14:1 - Germania Herringen überrollt die IGR Remscheid

+
Robin Schulz (links) traf gegen die IGR Remscheid vier Mal.

HAMM - Es war wie erwartet, es war deutlich und es war eine Demonstration. Rollhockey-Bundesligist hat nach dem 10:4-Erfolg vor einer Woche auch das zweite Halbfinalspiel in der Play-off-Runde um die deutsche Meisterschaft für sich entschieden – und wie.

Mit 14:1 (8:1) deklassierte das Team von Trainer Detlef Schulz am Samstag die IGR Remscheid und steht damit wie im Vorjahr im Finale. Wer den Titelverteidiger dort am 14. und 21. Juni entthronen will, steht noch nicht fest.

Nach der 5:6-Niederlage in Cronenberg gewann die favorisierte ERG Iserlohn das zweite Duell mit 5:2. An diesem Sonntag (15.30 Uhr) fällt im dritten Spiel die Entscheidung. Das Herringer Team wird die Partie vor Ort verfolgen. Auf dem Weg zum Double – sie stehen auch im Endspiel des Pokals (7./8. Juni) – überrollten die Hammer die Gäste aus Remscheid in der Glückauf-Sporthalle.

Fotostrecke zum Rollhockey-Halbfinalspiel

Rollhockey: SKG nach 14:1 Schützenfest im DM Finale

Bereits nach 39 Sekunden stand es 1:0 für Herringen. Robin Schulz traf. Kevin Karschau legte schnell drei Tore nach – ein Hattrick (4., 5., 6.). Wahnsinn: In der 7. und 8. Minute erhöhte sein Bruder Lucas Karschau auf 6:0. Die Partie war bereits entschieden – nach acht Minuten! Auch Robin Schulz gelang ein Doppelpack (18./19.) zum 8:0. Mit dem 8:1 (24.), das kurz vor der Pause fiel, ging es in die Kabinen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ging es Schlag auf Schlag. Schulz sorgte für das 9:1 (26.), Lucas Karschau in der gleichen Minute für ein zweistelliges Zwischenergebnis. Die Tore von Liam Hages (31.), Kevin Karschau (32.) und ein weiterer Doppelschlag von Schulz (36., 41.) führten zum 14:1. „Einfach unglaublich“, sagte der begeisterte Coach Schulz nach dem Spektakel der Herringer und dem Debakel für die Remscheider. „Mit der Leistung können wir das Double gewinnen.“ - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare