Blamage verhindert

Herringen schlägt Valkenswaardse 5:3

+

HAMM - Das ging gerade noch mal gut: Rollhockey-Bundesligist SK Germania Herringen hat eine Blamage verhindert und am Samstagabend durch zwei Treffer kurz vor Schluss 5:3 (3:1) gegen den Tabellenletzten Valkenswaardse RC aus den Niederlanden gewonnen.

Es war der siebte Sieg im siebten Saisonspiel für die Jungs von Hans-Werner Meier. Der Trainer sah kein berauschendes Spiel und ärgerte sich über die dürftige Leistung: „Wir haben mit Kraft gespielt und die Brechstange rausgeholt, dabei hätten wir das Köpfchen einsetzen müssen.“ Pech hatten die Hammer bei fünf Pfosten- und Lattentreffern. Außerdem verdiente sich der Gäste-Keeper, der fünf direkte Freistöße parierte, Bestnoten.

Der souveräne Spitzenreiter lag zunächst zurück. Alexandre Duarte traf in der 2. Minute für den krassen Außenseiter. Liam Hages sorgte nach einem Pass von Kevin Karschau per Direktabnahme für den schnellen Ausgleich (5.) - und legte vier Minuten später nach einer schönen Kombination das 2:1 nach. Dieses Mal kam das Zuspiel von Lucas Karschau. Einen Konter vollendete Stefan Gürtler nach einem Doppelpass mit Kevin Karschau zum 3:1 (24.).

Bilder sehen Sie hier:

Rollhockey Bundesliga: SKG schlägt Valkenswaardse 5:3

In der zweiten Hälfte verkürzte Duarte im Nachschuss nach einem Direkten (33.), ehe Valkenswaardses Daniel Real den überraschenden Ausgleich erzielte (37.). Beim dritten Gegentor schlief Herringens Abwehr. Die Karschau-Brüder ersparten den Gastgebern einen Ausrutscher. Kevin traf nach Pass von Lucas zum 4:3 (48.), beim 5:3 in der gleichen Minute lief es umgekehrt.

Für das Auswärtsspiel an diesem Sonntag (15.30 Uhr) bei der ERG Iserlohn setzt der SK Germania Herringen einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 14 Uhr an der Glückauf-Halle. Anmeldungen nimmt der Vorsitzende Michael Brandt, Telefon 0163-3036832, entgegen.

Ergebnisse: TuS Düsseldorf-Nord - ERG Iserlohn 4:4, RSC Darmstadt - RSC Cronenberg 2:4, SC Bison Calenberg - RESG Walsum 4:3, HSV Krefeld - IGR Remscheid 3:5 - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare