SKG am Samstag schon nachmittags in Calenberg

+
Torhüter Timo Tegethoff (links) und Trainer Hans-Werner Meier treten am Samstag mit dem SK Germania Herringen beim SC Bison Calenberg an.

Hamm - Die erste Entscheidung im Viertelfinale um die deutsche Rollhockey-Meisterschaft zwischen dem SC Bison Calenberg und dem SK Germania Herringen ist bereits gefallen: Das K.o.-Runden-Hinspiel in Calenberg wird am Samstag bereits um 15.30 Uhr statt zur ursprünglich angesetzten Zeit (18 Uhr) ausgetragen.

„Wir haben noch einmal mit allen Betroffenen beim Training zusammengesessen und dann beschlossen, dem Wunsch der Calenberger auf Verlegung der Anstoßzeit zuzustimmen“, sagte der SKG-Vorsitzende Michael Brandt.

Selbstverständlich war die ser Entschluss allerdings nicht, denn mit Torhüter Timo Tegethoff, Kevin Karschau und Marcel Stork hat der SK Germania gleich drei Akteure, die im Schichtdienstbetrieb arbeiten. Erst, als geklärt war, dass zumindest Tegethoff und Karschau einsatzbereit sein werden, gaben die Herringer Grünes Licht. „Für uns war es ein Kraftakt, das hinzubekommen. Die Jungs waren nicht begeistert“, sagt Brandt. „Andererseits könnte uns so etwas ja auch passieren.“

Grund für die Verlegung war eine Doppelbelegung der Calenberger Halle, da der Verein es versäumt hatte, auch für die Play-offs die Anstoßzeit 18 Uhr bei der Stadt zu melden. Den Vorschlag, das Heimrecht zu tauschen, lehnte laut Brandt der Schiedsrichterobmann ab. „Wir hätten in dieser Situation auch einfach den Verband entscheiden lassen können“, so Brandt. „Dann wäre die Partie kampflos für uns gewertet worden. Aber die Mannschaft will das ja auf sportlichem Weg entscheiden.“

Zum üblichen Zeitpunkt (Sonntag/16 Uhr) wird die der SK Germania II dagegen ihr Regionalliga-Heimspiel gegen den RSC Cronenberg austragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare