1. Sieg im Play-off-Viertelfinale

Germania Herringen siegt 9:3 in Remscheid

REMSCHEID - Erwartungsgemäß hat der SK Germania Herringen das erste Spiel des Play-off-Viertelfinals um die Deutsche Rollhockey-Meisterschaft in Remscheid bei der IGR gewonnen. Die Hammer Sportler setzten sich am Samstagnachmittag klar mit 9:3 (3:1) durch.

Nachdem die Herringer in der 2. und 5. Spielminute noch Glück hatten, nicht in Rückstand zu geraten - zwei Remscheider Schüsse knallten an den Pfosten - legte Robin Schulz in der 6. Minute den Grundstein für den deutlichen Sieg der Hammer Rollhockey-Cracks. Kevin Karschau erhöhte nur eine Minute später zum 2:0 mit einem Schuss ins lange Eck.

Wiederum Kevin Karschau schraubte den Zwischenstand auf 3:0 (9.), ehe Remscheid kurz vor dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer erzielte (21.). Nach Wiederanpfiff waren es Lucas Karschau (31.) und wieder Kevin Karschau mit zwei Treffern (36., 41.), die für die Vorentscheidung zugunsten der Germania sorgten.

Das 7:1 und 8:1 besorgte Robin Schulz mit einem Abstauber in der 44. und nach einem Konter in der 45. Minute. Jeweils mit einem Abstauber in der 47. und 48. Spielminute kam Remscheider noch einmal auf 3:8 heran. Lucas Karschau stellte den Endstand zum 9:3 in der Schlussminute mit einem Schuss in den Winkel her.

Damit fehlt der Germania nur noch ein weiterer Sieg im Best-of-three-Modus am kommenden Samstag in eigener Halle, um den Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen. Davon, dass schon nächste Woche alles klar ist, geht auch Coach Hans-Werner Meier aus: "Den Halbfinal-Einzug soll dann in trockenen Tüchern sein", sagte er nach der Partie. Obwohl die Herringer das Spiel über weite Teile kontrollierten, war Meier mit dem Verlauf nicht ganz zufrieden, ärgerten ihn vor allem die beiden späten Tore der Remscheider: "Da muss man den Gegner laufen lassen und nicht unnötig in Zweikämpfe gehen", bilanzierte er.

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare