Rollhockey-Bundesliga

6:2-Sieg in Darmstadt: Herringer vorzeitig Gewinner der Punktrunde

+
Deutlich gewannen die Herringer gegen Darmstadt - wie schon hier im Hinspiel.

Darmstadt - Doppelter Grund zur Freude für die Herringer Rollhockey-Bundesligisten: Die Mannschaft hat am Samstagabend nicht nur das Spiel gegen Darmstadt mit 2:6 gewonnen. Auch die Tabellenführung kann ihr schon vor dem letzten Spieltag kein Team mehr nehmen.

Grund dafür ist die überraschende 3:9-Niederlage des Tabellenführers IGR Remscheid in Düsseldorf. Damit zogen die Herringer wieder auf den ersten Platz - da Remscheid kommende Woche spielfrei hat, wird sich daran auch nichts mehr ändern.

Der 1. Vorsitzende Michael Brandt zeigte sich nach Abpfiff begeistert vom Spiel seiner Mannschaft: "Glücklicherweise haben die Spieler einen ganz anderen Auftritt gezeigt als am Donnerstag." Da war der SKG im Viertelfinale des Pokals gegen Cronenberg ausgeschieden.

Zwar startete die Partie in der 7. Minute mit einem Treffer für die Gastgeber des RSC Darmstadt. Doch nur eine Minute später glichen die Herringer durch einen Treffer von Kevin Karschau aus. Beim 1:1 blieb es in der ersten Hälfte.

Fünf Treffer in der zweiten Halbzeit

Nach der Pause dominierten dann aber die Gäste. Nur einen weiteren Treffer in der 28. Minute kassierte die Mannschaft von Trainer Christian Zarod. Durch Tore von Lukas Karschau (30.), Kevin Karschau (33.), Milan Brandt (35., 36.), und Robin Schulz (48.) triumphierten die Herringer dann mit einem deutlichen 2:6-Sieg in Darmstadt.

Fotos vom Hinspiel

SK Germania Herringen - RSC Darmstadt 7:4 (3:0) 

"Die Mannschaft war konzentriert, zweikampfstark und hat Darmstadt wenig Chancen gelassen", resümierte Michael Brandt.

Das letzte Spiel der Punktrunde ist dann am kommenden Samstag in Recklinghausen. Danach geht es in die Playoffs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare