Gipfeltreffen zwischen SKG und Iserlohn

+
Philipp Michler (links) wird nicht mehr für den SKG Herringen auflaufen.

HAMM - Am achten Spieltag finden in der Rollhockey-Bundesliga gleich zwei Topspiele statt. Zum Gipfeltreffen um die Tabellenspitze erwartet der Deutsche Meister SK Germania Herringen in der Glückauf-Sporthalle am Samstag um 18 Uhr den „Vize“ ERG Iserlohn. Ein weiteres Duell auf Augenhöhe steigt in der Alfred-Henkels-Arena in Wuppertal zwischen dem viertplatzierten RSC Cronenberg und dem derzeitigen Dritten der Liga, IRG Remscheid.

Mit dem 5:3-Sieg der Germanen am vergangenen Sonntag in der Auswärtspartie gegen den Valkenswaardse RC übernahmen die Herringer zum ersten Mal in der laufenden Saison die Tabellenführung. Für Germanen-Trainer Detlef Schulz ist das jedoch nur eine Momentaufnahme. „Am Samstag steht erst der achte Spieltag der Hinrunde auf dem Programm“, sagt der Coach. Der Gast aus dem Sauerland hat sieben Begegnungen ausgetragen und aus den absolvierten Spielen sechs Siege und ein Unentschieden eingefahren. 19 Punkte holte die ERG Iserlohn und ist in der Bundesliga als einziger Verein noch ohne Niederlage. Beim Sportklub Germania stehen 22 Zähler auf dem Konto. Auf Grund des engen Spielplanes und der drei noch ausstehenden Partien in der European League haben die Hammer bereits zwei Meisterschaftsspiele aus der Rückrunde vorgezogen so bereits neun Punktspiele absolviert.

Die Zuschauer dürfen sich am Samstag auf einen Rollhockey-„Leckerbissen“ freuen, bei dem allerdings Philipp Michler fehlen wird. Der Kapitän wird künftig nicht mehr für den SKG auflaufen und sich einem anderen Verein anschließen. - WA

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Samstag in der Print-Ausgabe des WA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare