Fußball-Oberliga

Rhynerns Ex-Trainer Björn Mehnert ist nicht mehr Wiedenbrück-Coach

Björn Mehnert, früherer Trainer des SV Westfalia Rhynern.
+
Björn Mehnert, früherer Trainer des SV Westfalia Rhynern.

Überraschung in der Fußball-Oberliga: Tabellenführer SC Wiedenbrück hat am Montagabend die Trennung von Trainer Björn Mehnert bekanntgegeben.

Hamm - Der 43-Jährige coachte von 2011 bis 2017 den SV Westfalia Rhynern, führte den Verein in die Regionalliga. Mehnert wechselte zum SC Wiedenbrück, musste vergangene Saison den Abstieg hinnehmen, war mit seiner Elf aber auf einem guten Weg, den direkten Wiederaufstieg zu schaffen.

„Eine Analyse und Aufarbeitung des vergangenen Fußballjahres 2019 hat ergeben, dass trotz der guten tabellarischen Situation in der Oberliga Westfalen unumkehrbare, negative Tendenzen in der Oberligamannschaft vorhanden sind. Das hat es notwendig gemacht eine Änderung herbeizuführen, um so eine längerfristige Entwicklung sicher zu stellen“, teilten die Ostwestfalen mit. Daniel Brinkmann und Oliver Zech werden mit Co-Trainer Dirk Flock das Kommando übernehmen.

Mehnert reagierte gegenüber „Reviersport“ geschockt: „Ich habe überhaupt nichts geahnt und bin heute ganz normal zum Training gefahren.“ Der Vertrag des A-Lizenz-Inhabers läuft noch bis Sommer 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare