Donnerstagabend Live-Ticker

Rhynern will Favoritenrolle im Derby nicht annehmen

RHYNERN - Westfalia Rhynern hofft auf eine stattliche Kulisse am Donnerstagabend am Papenloh im Derby gegen die Hammer SpVg. Die Favoritenrolle ist dabei klar - zumindest für HSV-Sportchef Achim Hickmann.

Von Patrick Droste

„Rhynern ist unbestritten der Favorit“, stellt der Sportliche Leiter klar. Und auch HSV-Trainer Goran Barjaktarevic sieht die Gastgeber in einer etwas besseren Ausgangslage als seine eigene Mannschaft. „Rhynern steht auf Platz drei, genießt den Heimvorteil und hatte nicht so einen großen personellen Umbruch wie wir. Während wir 14 neue Spieler geholt haben, musste Björn Mehnert nur zwei oder drei Neue in seine intakte Mannschaft integrieren, was nicht so ein großes Problem ist. Daher ist die Westfalia leicht im Vorteil“, erklärt der Coach.

Live-Ticker ab 19 Uhr

Wir berichten am Donnerstagabend in einem Live-Ticker vom Hammer Oberliga-Derby.

Gas geben sollen seine Schützlinge von der ersten Sekunde an. Während der Coach seiner Mannschaft zuletzt manchmal eine eher abwartende Haltung für die Anfangsphase mit auf den Weg gegeben hat, soll die HSV in Rhynern von Beginn an hellwach sein. „Ich weiß, dass die Westfalia sofort drauf geht. Das müssen wir annehmen. Das wird von Anfang an ein offener Schlagabtausch, wer dann seine Spielweise durchsetzen kann, werden wir sehen“, so der Coach.

Als Favoriten sieht Rhynerns Trainer Björn Mehnert seine Schützlinge aber. „Egal, wie viele Siege oder Punkte man eingefahren hat, in einem Derby zählt das nicht. Diese Ortsduelle haben ihren eigenen Charakter, das sind besondere Spiele. Es geht gegen eine Mannschaft, die nur ein paar Meter entfernt beheimatet ist. Da ist dann eben eine Menge Brisanz dabei“, erläutert er. Und dass auch seine Spieler dieses gewisse Extra spüren, hat er schon nach dem 6:0-Heimsieg am Sonntag gegen den FC Gütersloh, aber natürlich auch am Dienstag und Mittwoch beim Training gemerkt. „Alle Jungs sind heiß und brennen auf das Spiel“, meint der Coach, der entgegen sonstiger Gepflogenheiten auf Sticheleien in Richtung Hammer SpVg verzichtet hat.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare