Rhynern muss gegen TSG einige Ausfälle verkraften

+
Matteo Fichera

Hamm - Bis zur weihnachtlichen Bescherung dauert es noch ein wenig. Doch Björn Mehnert, Trainer des Fußball-Oberligisten SV Westfalia Ryhnern, macht sich schon jetzt Gedanken darüber, welche Präsente bei seinen Spielern auf dem Gabentisch liegen könnten.

„Die Jungs haben es in den noch zu absolvierenden Partien selbst in der Hand, ob es eine große oder kleine Tüte sein wird, ob es ein teurer Schokoladen-Weihnachtsmann von Lindt oder von einem Discounter sein wird“, sagt der Coach vor dem Heimspiel am Sonntag gegen die TSG Sprockhövel (14.30 Uhr, Am Papenloh).

Derzeit rangieren die Rhyneraner mit beachtlichen 25 Zählern aus zwölf Saisonspielen auf dem dritten Platz – und dort oben möchte Mehnert auch zu gerne überwintern und mit einem guten gefühl ins neue Jahr gehen. „Das heißt, wir müssen bis Weihnachten noch ein wenig punkten. Und am besten beginnen wir damit am Sonntag“, sagt der Coach.

Allerdings steht den Rhyneranern nicht der komplette Kader zur Verfügung. So muss die Westfalia definitiv auf David Schmidt (Rücken), Mathieu Bengsch, der sich am vergangenen Sonntag beim 4:2-Sieg in Hüls eine Augenverletzung zugezogen hat, Felix Böhmer (Sprunggelenk) und Than Tan-Tran (Muskelfaserriss) verzichten. Fraglich sind noch die Einsätze von Lennard Kleine und Gerrit Kaiser (beide Grippe). Daher ist es möglich, dass Matteo Fichera, der in Hüls am vergangenen Sonntag sein erstes Tor für Rhynern erzielte, erneut im Sturm agieren wird. - –pad–

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare