Mehnert fordert Reaktion gegen Rheine

+
Lennard Kleine steht nach seiner Verletzungspause wieder in Rhynerns Oberliga-Kader.

HAMM -  Sowohl der SV Westfalia Rhynern als auch der FC Eintracht Rheine feierten unter der Woche 4:0-Siege im Kreispokal und stellten damit ihre Trainer nach zuvor schwachen Auftritten in der Fußball-Oberliga zufrieden. Am Sonntag (15 Uhr) wollen Rhynerns Björn Mehnert und Rheines Uwe Laurenz im direkten Aufeinandertreffen am Papenloh eine weitere Leistungssteigerung sehen. Das gilt vor allem für Mehnert.

Radio Lippewelle Hamm überträgt das Spiel ab 15 Uhr live - auch hier im Livestream.

Denn während der Aufsteiger aus dem Münsterland trotz ungewohnt behäbiger Vorstellung gegen die Hammer SpVg immerhin einen Punkt (1:1) verbuchte, ging Rhynern bei der 1:2-Niederlage gegen die TSG Sprockhövel vor eigenem Publikum nach zuvor fünf Spielen ohne Niederlage leer aus. „Unser Auftritt war etwas blutleer. Wir waren nicht gallig genug, wir haben nicht genug investiert. Die Mannschaft ist jetzt in der Pflicht. Ich erwarte eine Reaktion von den Spielern. Sie sollen den Zuschauern, sofern sie wiederkommen, gegen Rheine ein anderes Bild liefern als gegen Sprockhövel“, forderte Mehnert.

Personell sieht es besser aus als zuletzt. Der lange verletzte Lennard Kleine hinterließ am Donnerstag bei seinem gut 25-minütigen Einsatz im Kreispokal-Halbfinale gegen den Bezirksligisten TuS Germania Lohauserholz einen guten Eindruck und wird gegen Rheine im Kader stehen. „Ob es für die Start-Elf reicht, werden wir sehen“, sagte Mehnert. Wieder einsatzfähig ist nach seiner Knöchelprellung der Linksverteidiger Markus Maier. Ein Einsatz im Oberliga-Team kommt für ihn aber zu früh. Dennis Rödel droht die Bank, denn er verpasste berufsbedingt zwei der drei Trainingseinheiten unter der Woche. Nur Dennis Kautwurst ist noch verletzt (Bänderdehnung im Knie). - sst

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare