Live-Ticker am Samstag:

Rhynern und HSV mit Frotzeleien vor dem Derby

HAMM - Mit einer bissigen Fotomontage wirbt der HSV-Fanclub „Sups“ seit Montag auf seiner Facebook-Seite für das Stadtduell am Samstag in der Fußball-Oberliga (17.30 Uhr) am Papenloh. Dort hält sich der Ärger über den Bauern-Vergleich in Grenzen. Stattdessen freut man sich über die Motivationsspritze.

„Groß motivieren muss ich meine Jungs nicht mehr. Die haben das Foto im Internet eher entdeckt als ich. Ich habe in der Kabine nur gefragt, wer Lust hat, am Samstag gegen die HSV zu spielen – so schnell habe ich noch nie alle Hände oben gesehen“, sagt Mehnert – und lächelt. Der Klub aus dem Süden antwortete auf die Attacke ebenfalls per Facebook: „Dann passt mal auf, dass wir Euch nicht wieder mit 4:0 vom Hof jagen...“ So wie im August 2012, als das vermeintlich kleine Rhynern mit 4:0 siegte und der Hammer SpVg für den Rest der Saison einen Mühlstein um den Hals hängte.

Live-Ticker am Samstag auf WA.de

HSV-Coach Goran Barjaktarevic war stinksauer, als ihm Mitte der Woche die Collage gezeigt wurde: „Wenn man eine Mannschaft als bauernhaft abqualifiziert, aber von den angeblichen ,Bauern’ im letzten Auswärtsspiel vier Tore kassiert hat, muss man sich fragen, wer hier der Bauer ist! Wir fahren mit Respekt und Selbstvertrauen, aber ohne Arroganz nach Rhynern. Wir lassen uns von Abrechungen zwischen Außenstehenden nicht beeinflussen. Wenn wir verlieren, gratulieren wir und halten den Mund“, versichert er.

Die Frotzeleien sind nur die Ouvertüre für das zuschauerträchtigste Derby innerhalb der Stadtgrenzen. Im vergangenen Jahr standen sich die beiden Oberligsten zweimal in der Evora Arena gegenüber. Einen Gewinner gab es nicht. Die Partien endeten 1:1 und 2:2. Die Spiele lebten von der Spannung, nicht von spielerischer Klasse.

Wir berichten am Samstag ab 17.30 Uhr in einem Live-Ticker von dem Spiel!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare