Revanche gelungen: Eisbären gewinnen 5:2 in Dortmund

+
Die Hammer Eisbären siegten mit 5:2 bei den Eisadlern Dortmund.

Dortmund - Die Hammer Eisbären haben sich für die 4:6-Heimniederlage zum Auftakt der Meisterrunde in der 1. Eishockey-Liga West revanchiert: Das Team von Trainer Daniel Galonska setzte sich am Freitagabend vor gut 600 Zuschauern bei den Eisadlern Dortmund mit 5:2 (2:2, 2:2, 1:0) durch – und das verdient.

Es begann gut für die Hammer an der Dortmunder Strobelallee: Kevin Thau brachte sie aus dem Gewühl heraus mit 1:0 in Führung (3.). Doch die Gastgeber reagierten: Ausgerechnet der Ex-Hammer Jiri Svejda glich aus (8.). Nicht lange danach gingen die Eisadler durch einen Treffer in Überzahl (Paunio saß nach einem Bandencheck auf der Strafbank) mit 2:1 in Führung (12.). Oliver Kraft (15.) glich in einem von Abwehrfehlern geprägten ersten Durchgang aber noch vor der ersten Pause zum 2:2 aus.

Bis weit nach Mitte des zweiten Drittels blieb es bei diesem Zwischenstand. Was nicht zuletzt Hamms Goalie Marc Fleischer zu verdanken war, der etliche Chancen der nun feldüberlegenen Gastgeber entschärfte. Auf der Gegenseite schlugen die Eisbären zweimal zu. Zunächst war es Lari Mäkijärvi, der einen Konter zum 2:3 (34.) veredelte. Nur drei Minuten später traf Thau in dem sehenswerten Spiel ebenfalls nach schnellem Gegenangriff – 2:4 (37.). Im Schlussabschnitt kontrollierte Hamm die Partie. Auch mehrfache Unterzahl-Situation überstanden das Team. Den Schlusspunkt setzte der starke Thau per Empty-Net-Goal (58.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare