Nur Remis: TSC Hamm verspielt in Liesborn 2:0-Führung

Wadersloh - Der TSC Hamm wartet weiter auf den ersten Sieg der frischen Bezirksliga-Saison. Das Team von Trainer Erdal Akyüz führte bei den bis dato punktlosen Westfalen Liesborn bereits nach acht Minuten mit 2:0 und hatte weitere hochkarätige Chancen, musste sich nach 90 einseitigen Minuten aber mit einem 2:2-Remis zufrieden geben.

„Wir machen vorne alles richtig, treffen aber das Tor nicht. Irgendwann verzweifelst du. Und hinten leisten wir uns zwei dicke Patzer, die zu zwei Gegentoren führen“, sagte Akyüz frustriert und fügte schwarzhumorig an: „Wir können von Glück sagen, dass Liesborn keinen dritten Angriff gestartet hat, denn das wäre das dritte Gegentor gewesen.“

Besser hätte sein Team nicht in die Partie starten können. Abdullah Sahin traf in der fünften und achten Minute jeweils nach einem Diagonalpass zum 0:2 gegen ersatzgeschwächte Gastgeber. Ümit Marakoz hatte das 0:3 auf dem Fuß, vergab jedoch. „Dann kam eine Trinkpause, und danach haben wir aufgehört, Fußball zu spielen“, ärgerte sich Akyüz. Maximilian Geisler, einer der wenigen Offensiven in einer auf Schadensbegrenzung getrimmten Liesborner Elf, ließ Joussef Bouaid nach einem langen Ball nach vorn ins Leere laufen und verkürzte auf 1:2 (34.). Nach dem selben Muster fiel das 2:2 (71.): weiter Schlag aus der Betonabwehr, Fehler Bouaid, Tor Geisler.

Davor und danach hatten die spielbestimmenden Gäste weitere Chancen. Marakoz traf die Latte, kurze Zeit später klatschte der Ball nach Sahins Freistoß gegen den Innenpfosten und sprang ins Feld zurück. „Jede andere Bezirksliga-Mannschaft hätte hier hoch gewonnen, nur wir haben es nicht geschafft. Im Moment haben wir die Sch ... am Fuß“, sagte ein hörbar enttäuschter Akyüz. - sst

TSC Hamm: Sariman – Derksen, Bajric (72. Saglam), Bouaid, Yilmaz – Sahin, En. Aküz, Baumbach, I. Uysal – Özen (86. M. Uysal), Marakoz

Tore: 0:1 Sahin (5.), 0:2 Sahin (8.), 1:2 Geisler (34.), Geisler (71.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare