Basketball

HammStars geben passende Antwort auf die Derby-Pleite

+
Jason Fabek und die TuS 59 HammStars gewinnen das Auswärtsspiel in Schwelm.

Die Derby-Pleite gegen Werne war nur ein Ausrutscher, die TuS 59 HammStars sind in der 2. Basketball-Regionalliga wieder auf Kurs und siegen verdient mit 91:87 in Schwelm.

Schwelm – Die TuS 59 HammStars haben nach der knappen Heimniederlage im Derby gegen die Lippebaskets Werne die passende Antwort gegeben und am Freitagabend in der 2. Regionalliga einen verdienten 91:87 (23:21, 18:19, 23:19, 26:28)-Erfolg im Verfolgerduell bei den Rote Erde Baskets Schwelm gelandet. Mit nunmehr 16 Punkten sind die Hammer jetzt alleiniger Tabellenzweiter hinter Spitzenreiter BSV Wulfen, der vier Zähler mehr aufweist.

„Gegenüber der Partie gegen Werne war das eine deutliche Steigerung“, freute sich der Sportliche Leiter Markus Schwennecker über die gute Vorstellung der HammStars, die neben dem privat verhinderten Jascal Knörig auch noch auf den verletzten Jonah Lehmann verzichten mussten. „Das Zusammenspiel mit den beiden Neuzugängen Cedric Perry und Reye Donegal hat diesmal schon viel besser geklappt“, betonte Schwennecker, der in Schwelm ein Duell auf Augenhöhe sah. 

Nach dem ersten Abschnitt lagen die Hammer nur knapp mit 23:21 in Front. Im zweiten Durchgang sahen sich die Gäste zwischenzeitlich sogar mit neun Punkten in Rückstand, gaben aber nicht auf und kämpften sich wieder heran. Deshalb blieb die Partie bis zum Ende spannend.

 Dass ein Sieg heraus sprang, lag auch am taktisch klugen Schachzug von TuS-Trainer Ivan Rosic, der sich alle drei Auszeiten für die Schlussphase aufbewahrt hatte. Schwelm zog am Ende die Fouls, doch die Hammer zeigten sich von der Freiwurflinie sehr treffsicher. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare