Fußball

Paukenschlag beim Regionalligisten RW Ahlen

Björn Mehnert ist nicht mehr Trainer beim Fußball-Regionalligisten RW Ahlen.
+
Björn Mehnert ist nicht mehr Trainer beim Fußball-Regionalligisten RW Ahlen.

Aufgrund der Tabellensituation hat der Fußball-Regionalligist RW Ahlen beschlossen, Cheftrainer Björn Mehnert und seinen Co-Trainer Salvatore Gambino per sofort von ihren Aufgaben zu entbinden. 

Ahlen - Vorerst als Interimstrainer übernimmt Andreas Zimmermann, der bereits 2009 bei den Ahlenern zunächst als Interimstrainer und dann als Co-Trainer von Christian Hock tätig war, die Funktion. Mit dieser Personalie verbindet der Verein die Überzeugung, einen neuen wirksamen Impuls im Abstiegskampf setzen zu können. Dies gab der Klub am Dienstag auf seiner Homepage bekannt. RW Ahlen belegt aktuell nach 13 Spielen bei nur einem Sieg sowie drei Unentschieden mit sechs Punkten den letzten Tabellenplatz in der Regionalliga West. Mehnert und Gambino waren zuvor unter anderem beim Oberligisten Westfalia Rhynern aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare