Bestens gerüstet für WM

Podestplätze für Schubert und Schornberg

+
Erfolgreich beim Tanz durch die Torstangen im Wildwasser: Sebastian Schubert gewann in Budweis das Rennen im Deutschland-Cup.

HAMM - Die beiden Vorzeigeathleten des Kanurings Hamm haben sich am Samstag noch einmal Selbstvertrauen für die WM Mitte September geholt. Beim Deutschland-Cup, der im tschechischen Budweis ausgetragen wurde, kamen sowohl Jasmin Schornberg als auch Sebastian Schubert aufs Treppchen.

Schornberg landete im Einer-Kajak hinter der amtierenden Europameisterin Ricarda Runk auf dem zweiten Platz. Schubert holte nach einer sehr souveränen Vorstellung Platz eins und bestätigte damit seinen Sieg aus der Vorwoche in Augsburg, der ihm den Gesamtweltcup beschert hatte. 

Die gesamte deutsche Nationalmannschaft war in Budweis für den letzten Leistungstest unter Wettkampfbedingungen – und das ganze Team war in Topform: Paul Böckelmann aus Leipzig und Hannes Aigner aus Augsburg wurden Zweiter und Dritter. Einen schönen Erfolg feierte Stefan Hengst: Nach langer Verletzung landete er auf Rang sieben. 

Lukas Stahl kam bei den Junioren auf den undankbaren vierten Platz. Trotzdem: Stahl liegt vor dem heutigen letzten Rennen noch mit einem Punkt Vorsprung auf Platz eins in der Gesamtwertung. Auch Schubert, Hengst und Schornberg starten heute noch einmal bei den Senioren im Deutschland-Cup, den Schubert 2013 gewonnen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare