Öffentliche Versammlung zur Eishalle am Mittwochabend

+

HAMM - Die Hammer Eisbären laden für den heutigen Mittwochabend, 19 Uhr, zu einer öffentlichen Fan- und Mitgliederversammlung in die Eissporthalle am Maxipark ein. Thema ist die mögliche dauerhafte Schließung der Anlage.

Lesen Sie auch:

Diese Zahlen sprechen für die Eishalle

OB: "Ergebnis offen"

Eisbären in Schockzustand

Kommission empfiehlt Aus für Eishalle

Der Verein will über den Stand zum Thema informieren. Die Versammlung ist für alle Interessierten zugänglich. Die Nachricht über die mögliche Schließung habe den Verein überrascht, gleichzeitig sei abe der Kampfgeist geweckt worden, heißt in der Einladung.

Die Nachricht einer möglichen Schießung der Halle hatte Mitglieder, Freunde und Förderer des Eishockey im Hammer Osten in einen Schockzustand versetzt. "Die Schließung der Eishalle würde automatisch auch das Ende des Eishockey-Vereins und des Eishockey-Sports in Hamm bedeuten“, glaubt Roland Frazcak, Vorsitzender von Lippe Hockey Hamm.

Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann hat indes mehrfach betont, dass es noch keine politische Entscheidung zum Schicksal der Halle gibt. Er wolle mit dem Eishockey-Verein über ein tragfähiges Konzept für die Eishalle reden, heißt es. 

Die Fans der Eisbären werben unterdessen weiter für ihre Petition, die die Schlieung vermeiden helfen soll. Nach ihrer Ansicht würde das auch das Ende der Eisbären bedeuten. Mehr als 1300 Unterschriften waren bis Mittwochmittag bereits zusammengekommen. - WA

Hier klicken für die Online-Petition

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare