Ortwein und Demuth verstärken die Eisbären

+
Eisbären-Trainer Ralf Hoja kennt die beiden Neuzugänge schon aus den Auswahlmannschaften.

HAMM -  Eishockey-Oberligist Hammer Eisbären meldet die Neuzugänge Nummer drei und vier. Nach den beiden Torhütern Björn Linda (Frankfurer Löwen) und Jannis Ersel (Nachwuchs Kölner Haie) gab die Kenston-Unternehmensgruppe aus Köln, die den Spielbetrieb des Klubs übernommen hat, jetzt die Verpflichtung der ersten beiden neuen Feldspieler bekannt.

Mike Ortwein und Dustin Demuth, die beide ursprünglich aus der Talentschmiede des sauerländischen DEL-Klubs Iserlohn Roosters stammen, tragen zukünftig das Trikot der Hammer Eisbären. Beide wechselten schon 2006 in die Schüler-Bundesliga zum Krefelder EV, spielten anschließend für die Jugend der Düsseldorfer EG.

Verteidiger Mike Ortwein, vor 21 Jahren in Iserlohn geboren, ging anschließend zum EHC Westfalen Dortmund. Es folgten die weiteren Oberliga-Stationen in Essen und Duisburg. Insgesamt hat er bisher 116 Spiele in der dritthöchsten deutschen Liga bestritten. Der in Hagen geborene Dustin Demuth spielt im Sturmzentrum. Der 20-Jährige erzielte zuletzt in 53 Begegnungen für die Essener Moskitos zwölf Tore und gab 18 Vorlagen.

„Mike und Dustin kenne ich bereits aus den NRW-Auswahlmannschaften. Beide haben sich zu gestandenen Oberligaspielern entwickelt und werden eine wichtige Rolle in unserem neu formierten Team spielen“, betonte Hamms neuer Trainer Ralf Hoja. Vom Eisbären-Kader der vergangenen Saison haben inzwischen nur Verteidiger Andre Mangold sowie die beiden Stürmer Joseph Lewis und Dennis Tausend ihre Verträge verlängert. - P. Sch.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare