Sillus qualifiziert sich für WTV-Ranglistenturnier

+
Nadine Sillus qualifizierte sich am Samstag für das WTTV-Ranglistenturnier am 21. September in Münster.

VERNICH - "Es ist sehr gut gelaufen", zeigte sich Alexander Daun, neuer Trainer der Tischtennis-Damen des TuS Unetrop, äußerst zufrieden mit der Leistung von Nadine Sillus und Jenny Zhan beim WTTV-Ranglistenqualifikationsturnier in Vernich.

Sowohl Sillus als auch Zhan konnten sich am Samstag für das WTTV-Ranglistenturnier am 21. September in Münster qualifizieren. Gespielt wurde in Vernich in drei 7er-Gruppen. 

Die ersten Drei jeder Gruppe durften sich über die Teilnahme am Turnier in Münster freuen. Beide Uentroperinnen belegten in ihrer Gruppe jeweils den ersten Platz und entschieden alle Partien für sich. "Beide sind der Favoritenrolle gerecht geworden und haben es gut gemeistert", zog Daun eine positive Bilanz: "Grundsätzlich war das absolut souverän." 

Besonders in engen Spielsituation seien die beiden Uentroperinnen, die bereits im Vorfeld des Wettbewerbs als Mitfavoriten gehandelt wurden, mit dem Druck gut umgegangen. Nach dem ersten Trainingslager in der vergangenen Woche müsse jetzt lediglich noch der Feinschliff bei beiden Spielerinnen erfolgen. So machte der TuS-Coach bei Nadine Sillus noch Schwächen bei der Härte ihrer Schläge aus, die noch verbessert werden muss. Ihre Aufschläge hingegen seien kurz vor dem Start in die neue Saison bereits gut, stellte Daun fest. 

Bei Jenny Zhan müssten sich noch die Beinarbeit sowie die Spieleröffnung verbessern, führte der Trainer aus. Beim WTTV-Ranglistenturnier in Münster steht nun die Qualifikation für das Bundesranglistenfinale, in dem 48 Spielerinnen aus ganz Deutschland gegeneinander antreten werden, im Fokus von Sillus und Zhan. 

Zuvor ist vom 22. bis 24. August noch ein Trainingslager in der heimischen Halle geplant, wo an den in Vernich ausgemachten Schwächen gemeinsam gearbeitet werden soll. Bevor das Bundesranglistenfinale in den Mittelpunkt rückt, nehmen die Uentroperinnen und ihr Coach zunächst den Saisonstart der eingleisigen 2. Bundesliga ins Visier. Los geht es mit einem Heimspiel für die TuSlerinnen am 6. September gegen Saarbrücken. - kn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare