Die Erfolgsserie der Hammer Eisbären ist gerissen

+
Die Hammer Eisbären verspielten gegen Ratingen eine 2:0-Führung.

HAMM - Die Erfolgsserie der Hammer Eisbären in der Vorrunde der Eishockey-Oberliga West ist gerissen. Nach vier Siegen in Folge unterlagen die Hammer am Sonntagabend vor 510 Zuschauern auf eigenem Eis in Werries den Ratinger Ice Aliens mit 2:3 (2:0, 0:1, 0:2).

Dabei fielen die letzten beiden Tore der Gäste aus dem Rheinland erst in den Schlussminuten. Hamms Trainer Daniel Galonska war nach dem Schlusspfiff sauer: „Diese Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben“, meinte der Coach. „Wir haben nach der 2:0-Führung im ersten Drittel aufgehört, zu arbeiten. Der Sieg der Ratinger war zwar am Ende glücklich, aber nicht unverdient, weil sie einfach mehr investiert haben als wir.“

Im ersten Drittel schien es, als könnten die Eisbären an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Mit einem Doppelschlag in der zehnten Minute gingen sie mit 2:0 in Führung. Zunächst bediente Myles Mitchell den Torschützen Dino Gomba, 23 Sekunden später revanchierte sich Gomba und legte für Mitchel auf, der zum 2:0 einnetzte. Nach dem ersten Drittel hätte es sogar 3:0 für die Gastgeber stehen können, doch ein Schlagschuss von Nemanja Vucurevic landete am Pfosten.

Was danach passierte, war laut Galonska reine Kopfsache. „Wenn man nach einem 2:0 nicht mehr richtig arbeitet, dann muss man sich nicht wundern, wenn man am Ende noch verliert“, meinte der Eisbären-Coach. In Durchgang zwei kamen die Gäste durch Kevin Wilson (34.) zum Anschlusstreffer. Und hätte Marc Fleischer im Eisbären-Tor nicht einige Male so gut pariert, wäre die Partie schon im zweiten Abschnitt gekippt. Doch das passierte dann nicht unerwartet am Ende der Begegnung. Drei Minuten vor Schluss gelang Marvin Koch nach guter Vorarbeit von Andrea Pasquale der Ausgleich. Und nur wenig Sekunden später zappelte der Puck erneut im Netz der Eisbären. Diesmal hatte Koch für Pasquale aufgelegt. Der Italiener ließ sich die große Chance nicht entgehen und vollstreckte zum 3:2-Siegtreffer für die Gäste. - St

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare