TSC nach 5:1 in Lippstadt wieder in der Spur

Lippstadt - Die Erleichterung und Zufriedenheit waren gleichermaßen groß. „Nach unserem Debakel zuhause mit der 2:5-Niederlage gegen den VL Hörste-Garfeln sind wir wieder in der Spur, und alles ist gut“, sagte Erdal Akyüz, Trainer des Fußball-Bezirksligisten TSC Hamm nach dem 5:1 (1:0)-Sieg seiner Mannschaft bei der Reserve des SV Lippstadt 08.

Durch ein Freistoßtor von Abdullah Sahin aus 20 Metern in den rechten Torwinkel war der TSC in Front gegangen (24.), versäumte es anschließend aber, die Führung weiter auszubauen. „Zur Pause hätte es eigentlich 2:0 oder 3:0 stehen müssen“, meinte Akyüz später. „Da haben wir ein paar Chancen liegen gelassen. Aber das haben wir dann nach dem Wechsel besser gemacht.“

So erhöhte Kevin Kocaalan per Kopfball nach einer Flanke von Sahin in der 61. Minute auf 2:0 und sorgte damit für eine Vorentscheidung. Die Gäste ließen aber nicht locker, bestimmten weiter das Geschehen und waren nun weitaus erfolgreicher im Ausnutzen ihrer Torchancen als noch im ersten Durchgang.

So sprang der Schuss von Vadim Baumbach vom Innenpfosten zum 3:0 ins Tor (68.), dann erhöht Kocaalan mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 (71.). Als dann auch Sahin zum zweiten Mal an diesem Tag erfolgreich war und zum 5:0 traf, war die Begegnung schon längst entschieden. Daher war der Ehrentreffer für die Lippstädter zum 5:1 nicht mehr als Ergebniskosmetik. „Der Gegner war sicher nicht sehr stark, aber wir haben auch gut gespielt“, sagte Akyüz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare