11 heimische Teams in "Lucky Loser-Runde" dabei, 6 für Endrunde qualifiziert

Alle Fakten kompakt zum Showdown des Warsteiner Masters in Werl

A-Ligist BW Büderich eröffnet die Endrunde am Sonntag um 11.30 Uhr mit der Partie gegen den klassenhöheren TuS Warstein.
+
A-Ligist BW Büderich eröffnet die Endrunde am Sonntag um 11.30 Uhr mit der Partie gegen den klassenhöheren TuS Warstein.

Hamm/Soest - Beim 21. Warsteiner Masters geht es am kommenden Wochenende ums große Geld und um den Titel! In der Dreifachsporthalle Werl kicken am Samstag zunächst ab 13 Uhr 20 Mannschaften in der "Lucky Loser-Runde" um die letzten sieben Tickets für die Endrunde, die dann an gleicher Stelle am Sonntag um 11.30 Uhr beginnt. Elf heimische Teams können noch Tickets für die Endrunde löse, was sechs weitere bereits geschafft haben. Wir fassen hier alles zusammen, was Sie zum großen Finalwochenende des größten Hallenfußballturniers der Region wissen müssen.

Insgesamt 126 Mannschaften waren in neun Sporthallen zum Warsteiner Masters 2017 angetreten. Übrig geblieben sind nach Vorrunde, Quali-Runde und Zwischenrunde noch deren 29. Die neun Sieger der Zwischenrunden-Turniere, die im Doppel-K.O.-System ausgetragen worden sind, haben das Endrunden-Ticket bereits gelöst.

20 weitere Teams spielen am Samstag in Werl um die sieben letzten Plätze. Nicht mehr dabei ist übrigens Titelverteidiger SV Hilbeck. Der Ausrichter des finalen Wochenendes in Werl verpasste als Vierter der Zwischenrunde das Weiterkommen deutlich.

Alle Infos zur Lucky Loser-Runde

In vier Gruppen à fünf Mannschaften wird das Qualifikationsturnier für das große Finale ausgetragen. Gespielt wird logischerweise im Modus "Jeder gegen Jeden" über 1x8 Minuten. Die vier Gruppensieger sowie die drei besten Zweitplatzierten sind dann am Sonntag bei der Endrunde dabei.

Elf der 20 Mannschaften in der Lucky Loser-Runde stammen aus den Fußballkreisen Unna/Hamm, Soest und Lippstadt - und damit aus dem Verbreitungsgebiet unseres Verlagshauses (gefettet).

Gruppe Warsteiner Lemon (ab 13 Uhr): 

Der SV Westfalia Soest, Vierter der Bezirksliga-Staffel 7, trifft auf den TuS Westfalia Wethmar, den TSC Kamen, den SV Beckum und den SC Lippstadt.

Gruppe Warsteiner Radler Zitrone (ab 13.10 Uhr):

Der FC Overberge, Achter der Bezirksliga 8, misst sich hier unter anderem mit den beiden Soester A-Ligisten SC Sönnern (aktuell Fünfter) und SV Welver (Siebter). Komplettiert wird die Gruppe durch den TuS Altenbeken und SuS Ennigerloh.

Hier geht es zum Spielplan der Lucky Loser-Runde

Gruppe Warsteiner Herb (ab 16.40 Uhr):

Rot-Weiß Westönnen, Achter der Bezirksliga-Gruppe 8, und der SC Lippetal als Zweiter der Soester A-Liga rechnen sich hier durchaus Chancen aufs Weiterkommen, während Schwarz-Weiß Suttrop als 14. der B-Liga Lippstadt krasser Außenseiter in der Gruppe mit Türk Gücü Paderborn und SuS Cappel ist.

Gruppe Warsteiner alkoholfrei (ab 16.50 Uhr):

Kann eine von vier heimischen Mannschaften den Tabellen-14. der Westfalenliga-Staffel 2, SuS Bad Westernkotten, im Kampf um den Gruppensieg ausstechen? Aus Hamm ist Bezirksligist TuS Lohauserholz dabei (Fünfter der Gruppe 7). Hinzu gesellen sich die A-Ligisten TuS Wickede (Sechster im Kreis Soest) und TV Germania Flierich-Lenningsen (14. der Staffel 1 im Kreis Unna/Hamm). Underdog ist mit dem SV Germania Hovestadt der Fünfte der Soester B-Liga.

Alle Infos zur Endrunde

Modus: 

Gespielt wird am Sonntag ab 11.30 Uhr im Doppel-K.O.-System - beginnend mit einem Achtelfinale. Wer sein erstes Spiel gewinnt, bleibt in der Hauptrunde. Wer indes mit einer Auftaktpleite startet, rutscht in die Trostrunde des Tableaus und scheidet aus, sobald es eine zweite Niederlage setzt. Ein verlorenes Spiel muss also noch nichts heißen, weil ganz zum Schluss die Sieger von Trost- und Hauptrunde um den Gesamtsieg kicken.

Spielzeit:

Von der Lucky Loser-Runde am Samstag zur Endrunde am Sonntag wird die Spielzeit pro Partie von 1x8 auf 1x10 Minuten erhöht. Zwischen den Begegnungen gibt es immer eine zweiminütige Pause.

Hier geht es zum Spielplan der Endrunde

Preisgelder:

Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von mehr als 15.000 Euro sind ausgelobt. Alleine der Sieger darf sich über 3000 Euro freuen, auch der Zweite (2000), Dritte (1500) und Vierte (1000) räumen noch vierstellig ab. Mindestens 150 Euro haben alle Endrunden-Teilnehmer sicher.

Außerdem gibt es wieder separate Wertung für die A-, B und C/D-Ligisten. Bei den A-Ligisten gibt es für acht Teams Prämien zwischen 50 und 500 Euro. Bei den B- und C/D-Ligisten werden die ersten vier Mannschaften honoriert.

Weil alle C- und D-Ligisten bereits ausgeschieden sind, stehen die Platzierungen schon fest: Erster wurde der SKC Maroc Hamm 2010 (250 Euro) vor der SG Gahmen (150), dem TuS Alteheide (100) und dem BSC Weslarn (50).

Prämiert werden außerdem der beste Torschütze, der beste Torhüter und der beste Spieler des Turniers mit je 125 Euro.

Jeder Vorrundensieger hat zudem jeweils einen Gutschein über 50 Euro von Intersport Arndt (Lippstadt) oder Ballsportdirekt (Hamm) bekommen.

Teilnehmer:

Neun Mannschaften stehen als Zwischenrunden-Sieger bereits für das 16er Feld fest, die sieben weiteren Teams werden in der Lucky Loser-Runde am Samstag ermittelt.

Heißeste Anwärter auf die Nachfolge des SV Hilbeck sind die beiden Oberligisten SV Westfalia Rhynern (aktuell Fünfter) und SV Lippstadt 08 (Vierter). Auch dem Landesligisten BSV Menden (Fünfter der Staffel 2) ist in der Halle einiges zuzutrauen.

Der TuS Warstein, Neunter der Bezirksliga-Gruppe 4, trifft zum Auftakt der Endrunde um 11.30 Uhr auf die DJK Blau-Weiß Büderich, Achter der Soester A-Liga.

Mit dem TuS SG Oestinghausen und der SpVg Bönen sind die beiden Tabellenführer der Kreisligen A Soest und Unna/Hamm (1) ebenso noch mit in der Verlosung wie die SF Ostinghausen als aktueller Dritter der A-Liga Soest. Sie alle warten ebenso noch auf ihre Gegner wie der FC Fatih Türkgücü Meschede, Vierter der A-Liga aus dem Hochsauerlandkreis.

Live-Ticker:

Wir berichten am Sonntag vom ersten bis zum letzten Match der Doppel-K.O.-Runde hier in einem Live-Ticker. Darüber hinaus gibt es auch Fotostrecken und Videos aus der Dreifachhalle in Werl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare