Martin Ariel Doldan verstärkt den ASV Hamm-Westfalen

+
Martin Ariel Doldan verstärkt den ASV Hamm-Westfalen.

HAMM - Sein Bewerbungs-Video auf YouTube ist eindrucksvoll. Gefühlte 100 Tore in sieben Minuten – der bullige Kreisläufer des spanischen Handball-Erstligisten BM. Villa de Aranda weiß sich durchzusetzen. Martin Ariel Doldan heißt er, ist gebürtiger Italiener und spielt ab der kommenden Saison für den ASV Hamm-Westfalen.

„Martin ist im Angriff sehr stark. Er fängt die Bälle sicher und steht für ein etwas anderes Kreisläuferspiel, als wir es bisher haben“, freut sich ASV-Trainer-Manager Kay Rothenpieler über die Verpflichtung seines jüngsten Neuzugangs.

Hier geht es zum YouTube-Kanal von Martin Ariel Doldan

„Zudem gehört er in Spanien in der gerade abgelaufenen Saison zu den besten Torschützen in der ersten Liga und ist eine der bestimmenden Personen seiner Mannschaft.“ Mit der hat er am vorletzten Spieltag einen 31:26-Auswärtssieg bei BM Valladolid eingefahren und damit den Klassenerhalt gesichert – ein Sieg, zu dem er sechs Treffer beisteuerte.

Bereits vor ein paar Wochen war der 1,91 Meter große Italiener, der in der Saison 2012/2013 schon in der Regionalliga für den HC Aschersleben in Deutschland aktiv war und aus dieser Zeit noch ein wenig deutsch spricht, zum dreitägigen Probetraining in der Westpress-Arena und hat dabei überzeugt. „Wir mussten uns entscheiden, ob wir noch einen Linkshänder verpflichten oder am Kreis etwas tun und haben uns Spieler für beide Positionen angeschaut“, sagt Rothenpieler. „Aber wir sind uns sicher, dass Martin uns weiterbringen wird. Er verfügt über eine fast 100-prozentige Trefferquote und hat bei uns einen sehr, sehr guten Eindruck hinterlassen.“

Das ist ein Grund, aus dem der Rechtshänder einen Zweijahresvertrag beim ASV erhielt – vorausgesetzt, er besteht den medizinischen Check, der Mitte Juni in Hamm vorgenommen werden soll, wovon Rothenpieler „aber ausgeht“. - güna

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Printausgabe des WA am Dienstag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare