Die Hammer Eisbären tappen weiter im Dunkeln

Hamm - Oberliga oder Regionalliga? Auch Wochen nach dem letzten Bully der vergangenen Saison ist weiterhin unklar, in welcher Eishockey-Spielklasse die Hammer Eisbären ab Herbst antreten werden. Grund für die Ungewissheit ist ein Machtkampf zwischen dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) und dem Landesverband NRW (LEV), der momentan zu eskalieren droht.

Die Zuständigkeit für die Oberliga West soll zum DEB übergehen (WA berichtete). Doch über das Wann und Wie herrscht große Uneinigkeit. Der Bundesverband drückt auf das Tempo. Das will der LEV nicht mitgehen. Dessen Vorschlag, die Oberliga bis zum Jahresende noch unter dem LEV-Dach auszutragen und danach die besten Teams für eine Verzahnungsrunde abzugeben, fand beim DEB keine Zustimmung. Auswirkungen könnte das Gezerre hinter den Kulissen auch auf die Jugendabteilungen haben. Denn Westvereine, die ohne Einigung zwischen den Verbänden zum DEB abwandern (etwa die Duisburger Füchse), drohen die Spielberechtigung im Landesverband zu verlieren. Davon wären alle Mannschaften betroffen, bis hinunter zu den Schülerteams.

Die Eisbären haben sich klar positioniert und ihre Teams beim LEV angemeldet. „Wir werden unter dem Dach des Landesverbandes spielen. Was wir nicht wissen, ist, welchen Namen die Liga hat und wer unsere Gegner sein werden“, erklärt Pressesprecher Jan Koch.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare