Lukas Stahl ist deutscher Jugend-Vizemeister im Kanu-Slalom

+
Zufrieden: Jugend-Vizemeister Lukas Stahl (rechts) und Kanu-Ring-Trainer Jürgen Schubert.

AUGSBURG Weltmeisterin im Kanu-Slalom war sie 2009, Europameisterin auch schon - mit dem Team. Der Titel Deutsche Meisterin fehlt Jasmin Schornberg noch. Zweite war sie schon mehrmals - zuletzt im Vorjahr. Dass die 28-Jährige vom Kanu-Ring Hamm es ernst meint, bewies sie am Samstag bei den Deutschen Meisterschaften im Augsburger Eiskanal. Schornberg gewann die Quali im Kajak-Einer, sicherte sich in beiden Läufen die Bestzeit.

„Sie ist sehr schön gefahren in beiden Läufen“, lobte Trainer Jürgen Schubert - und freute sich, dass auch sein Sohn Sebastian die Qualifikation locker schaffte. Der 26-Jährige, der am Donnerstag Geburtstag hatte, belegte hinter Fabian Schweikert (Kanu-Club Elzwelle Waldkirch) den zweiten Platz.

Das Halbfinale in der Leistungsklasse startet am Sonntag um 11.30 Uhr. Bei den Herren starten 40 Teilnehmer, bei den Damen 30. Die jeweils besten zehn schaffen den Einzug ins Finale, das um 13.30 Uhr beginnt. Schubert ist im Einzel Titelverteidiger. Auch mit dem Team siegte er im vergangenen Jahr. Weil Stefan Hengst verletzt ist, wird es am Sonntag allerdings einen neuen Mannschaftsmeister geben. Schornberg versucht ab 8 Uhr mit einer Renngemeinschaft ihr Glück.

Insgesamt ist der Kanu-Ring Hamm mit sechs Startern in Augsburg vertreten. Im Jugendbereich waren Felix Holtmann, Luc Schulz, Vincent Hachmann und Nationamannschafts-Mitglied Lukas Stahl dabei. Stahl, der am Freitag im Qualifikations-Rennen Zweiter hinter Noah Hegge (Schwaben Augsburg) geworden war, musste sich am Samstag im Finale nur Thomas Strauß (AKV Augsburg) geschlagen geben und wurde Vizemeister. 2013 hatte der heute 14-Jährige die deutscher Schülermeisterschaft gewonnen. Schulz und Hachmann schieden gestern als Zwölfter bzw. 19. im Halbfinale aus. Für Holtmann war bereits die Qualifikation Endstation gewesen.

Im Mannschaftswettbewerb wurden Stahl/Hachmann/Schulz Neunte. mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare