Lohauserholz gewinnt mit 3:0 in Liesborn

Wadersloh - Michael Scheffler atmete erst einmal kräftig durch. Zwar feierte der Trainer des TuS Germania Lohauserholz mit seinem Team einen überaus souveränen 3:0 (1:0)-Erfolg bei Westfalen Liesborn. „Aber das war eine ganz schwere Nuss“, sagte Scheffler mit Blick auf die äußerst destruktive Spielweise der Gastgeber, deren vorrangiges Ziel in der Torverhinderung bestand.

Entsprechend tief standen die Liesborner. Und entsprechend selten waren gefährliche Torannäherungen der Hölzkener. So waren es vornehmlich Standardsituationen, mit denen die Gäste den Tabellenvorletzten ins Wanken brachten. Beim direkten Freistoß von Irfan Uzungelis hatte Schlussmann Alexander Gödde noch seine Hände im Spiel und lenkte den Ball an den Pfosten (32.). Sekunden vor der Pause war er machtlos, als Lukas Hulboj aus 25 Metern abzog.

An der taktischen Grundordnung der Liesborner änderte der Treffer nichts. Und so blieb es eine zähe Angelegenheit für die Hölzkener, die weiter deutlich mehr Ballbesitz, aber kaum nennenswerte Chancen hatten. Erst als Kevin Hillebrand den Ball nach Vorarbeit von Kevin Feldhaus zum 2:0 über die Linie gedrückt hatte (69.), lockerten die Gastgeber im Duell zweier ersatzgeschwächter Teams ein wenig die taktischen Fesseln, wagten sich etwas mehr nach vorne. Und liefen prompt in einen Konter: Nach einem Pass von Hillebrand in die Schnittstelle der Abwehr schoss Timo Hilse aus 14 Metern ein (85.).

Damit sind die Hölzkener auch nach fünf Spieltagen in der Bezirksliga noch unbesiegt – und auf Rang drei vorgerückt. „Elf Punkte – das liest sich schon gut“, meinte Scheffler. „Ich bin super zufrieden. Wir sind auch vom gesamten Auftreten her im Moment souverän.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare