Lohauserholz feiert in Soest seinen ersten Saisonsieg

+
Auswärtssieg: Mit 2:0 gewann der TuS Germania Lohauserholz bei Westfalia Soest – der erste Dreier nach zuvor zwei Unentschieden.

Soest - Nach zwei Unentschieden hat der TuS Germania Lohauserholz seinen ersten Dreier eingefahren. Beim Bezirksliga-Nachbarn SV Westfalia Soest siegte die Mannschaft von Trainer Michael Scheffler mit 2:0 (0:0).

Bei Temperaturen, die ein schnelles Spiel nicht zuließen, waren die Gäste über 90 Minuten gesehen die bessere Mannschaft und entführten die Punkte verdient. „Ich bin mit dem Ergebnis hoch zufrieden“, sagte der TuS-Coach. „Nach dem Sieg sind wir jetzt wieder im Soll.“

Die Gastgeber begannen die Partie, bedingt durch den Ausfall einiger Stammkräfte, sehr verhalten, standen recht tief und überließen den Gästen die Initiative. Die hatten somit zwar ein klares optisches Übergewicht, waren auch durch Timo Hilse vereinzelt gefährlich, doch wirklich eng wurde es in den ersten 45 Minuten nicht.

„Wir hatten geschätzte 75 Prozent Ballbesitz und die bessere Struktur, auch wenn wir kein Tor erzielt haben“, zog Scheffler ein zufriedenes Zwischenfazit. Nach der Pause musste er zweimal kräftig durchatmen. Alexander Martens Schuss (50.) landete genau in den Armen von Marcel Klemmer, der auch gegen Vladyslaw Kosharnyi (53.) auf dem Posten war. Auf der anderen Seite scheiterte Hilse in aussichtsreicher Position am Soester Keeper, den Nachschuss vergab Kola etwas überhastet (55.). In der 69. Minute setzte Justin Wojciech an der Mittellinie zu einem Solo an. Von der Strafraumgrenze schlenzte er den Ball an mehreren Soestern vorbei zum 1:0 in die Maschen.

In der Nachspielzeit setzte sich Hilse an der Grundlinie durch, passte zurück zu Dennis Idczak, und der spielte quer auf Enes Sariman, der mit dem 2:0 den ersten Saisonsieg sicherte. - dü/hvw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare