1.200 Zuschauer am Papenloh

Ticker: Rhynern gewinnt Spitzenspiel gegen Ahlen

HAMM - Oberligist Westfalia Rhynern hat das Heimspiel am Papenloh gegen Spitzenreiter RW Ahlen mit 2:1 gewonnen. Mit dem Sieg ist die Westfalia wieder voll in das Aufstiegsrennen einsteigen. Das Spiel im Live-Ticker zum Nachlesen:

Oberliga Westfalen
Westfalia Rhynern - RW Ahlen   2:1 (2:1) Spielbericht

Die Bilder zum Spiel am Papenloh

Westfalia Rhynern - RW Ahlen 2:1

Live-Ticker zum Nachlesen

21.37 Uhr: Der Blick auf die Tabelle:

Rot Weiss Ahlen 23 Spiele - 50 Punkte
TuS Erndtebrück 24 Spiele - 49 Punkte
Westfalia Rhynern 23 Spiele - 48 Punkte

21.35 Uhr: Die Stimmen zum Spiel:

Rhynerns Trainer Björn Mehnert: "Das war ein echt geiler Fight. Jetzt sind wir mitten drin im Geschäft."

Ahlens Aaron Vasiliou: "Die beiden frühen Tore haben uns das Genick gebrochen. Das war entscheidend."

Rhynerns Kapitän Dustin Wurst: "Das hat mal richtig Bock gemacht."

21.33 Uhr: Die Rhyneraner schreiben auf ihrer Facebookseite: "Ende am Papenloh - 2:1 - Wir sind überglücklich und stolz auf unsere Jungs"

21.32 Uhr: Die Ahlener schreiben auf ihrer Facebookseite: "Wie bitter ist das denn? Das Spitzenspiel wird durch einen Platzfehler entschieden. Trotzdem... Großartig gekämpft, Jungs!"

21.27 Uhr: Spannung pur bis zum Ende. Rhynern geht in der ersten Halbzeit zunächst glücklich in Führung, legt dann das 2:0 nach. Die Ahlener lassen sich davon nicht beeindrucken, machen das verdiente 2:1. Dann ist Ahlen in der zweiten Halbzeit absolut spielbestimmend, gibt Vollgas, wirft alles nach vorne. Hat mehrere Möglichkeiten, bekommt den Ball aber nicht ins Tor. Rhynern lässt hinten wenig zu. Greift früh an. Hat alles richtig gemacht.  

21.25 Uhr: Was für ein großartiges Spiel!

21.25 Uhr: Rhynern gewinnt 2:1 gegen Ahlen!

21.25 Uhr: Schluss!!!!!

21.25 Uhr: Es laufen die letzten Sekunden.

21.24 Uhr: Jetzt werfen die Ahlener alles nach vorne. Sogar Torwart Stauder stürmt mit.

21.23 Uhr: Timo Achenbach köpft an den Pfosten.

21.21 Uhr: Trainer Marco Antwerpen muss wegen Meckerns auf die Tribüne.

Marco Antwerpen.

21.20 Uhr: Spannung pur! Die Gäste aus Ahlen darf man hier noch nicht abschreiben. Erst am Sonntag erzielte die Elf von Trainer Marco Antwerpen in der 95. Minute das 1:1 gegen SC Westfalia Herne.

21.19 Uhr: Rhynern wechselt zum dritten Mal. Neumann kommt für Hanke.

21.18 Uhr: Wieder eine gute Möglichkeit für Ahlen. Vasiliou köpft Hunnewinkel direkt in die Arme. Wieder nach einer Ecke.

21.10 Uhr: Rhynern macht das gut, greift früh an. Dadurch hat Ahlen es sehr schwer in die gefährliche Zone zu gelangen. Die Konter spielen die Hammer aber nicht sauber aus.

21.09 Uhr: Jetzt wechselt auch Rhynern zum zweiten Mal. Kleine kommt für Tran. Kleine, der beim 1:0 gegen TuS Ennepetal aufgrund einer muskulären Verhärtung passen musste, scheint also wieder fit zu sein.

21.03 Uhr: Wieder riesen Chance für Ahlen. Wurst und Hunnewinkel prallen zusammen. Ahlens Ivancicevic kommt an den Ball und schießt aus 16 Metern knapp vorbei.

21.02 Uhr: Ahlen mit dem zweiten Wechsel. Strömer kommt für Dahlhoff.

20.58 Uhr: Die Ahlener Fans singen "Auf geht's Ahlen schießt ein Tor für uns" und "Rot Weiß Ahlen ole ....ole ole ....". Es bleibt richtig spannend.

20.57 Uhr: Wieder eine Möglichkeit für Ahlen. Wieder nach einer Ecke. Wieder kommt Yannick Langesberg zum Kopfball - der geht aber direkt in die Arme von Hunnewinkel.

20.56 Uhr: Zurück zum Papenloh: Ahlen gibt den Ton an. Rhynern versucht hoch zu verteidigen und früh anzugreifen, um nicht so tief zu stehen.

20.55 Uhr: Die Bayern liegen beim FC Porto übrigens bereits nach 10 Minuten 0:2 hinten. Ricardo Quaresma macht beide Tore (3.,10.).

20.54 Uhr: Rhynerns Keeper Christoph Hunnewinkel rettet gegen Aygün Yildrim.

20.53 Uhr: Ahlen gibt jetzt Gas, drängt auf den Ausgleich. Langesberg köpft nach einer Ecke nur knapp über das Tor.

20.52 Uhr: Die Ahlener-Fans haben Unterstützung aus Lippstadt mitgebracht.

20.50 Uhr: Bei Ahlen kommt Vasiliou für Gültekin, als Stürmer für einen defensiven Mittelfeldspieler.

20.43 Uhr: Jetzt doch der erste Wechsel. Debowiak kommt für Maier. Apolinarski jetzt hinten links. Debowiak im Mittelfeld.

20.40 Uhr: Beide Mannschaften starten unverändert in die zweite Hälfte.

20.37 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

20.31 Uhr: Die offizielle Zuschauerzahl: 1.200 Fußballfans sind am Papenloh zu Gast.

Die B1-Jugend des SV Westfalia Rhynern.

20.28 Uhr: In der Halbzeit wurde die B1-Jugend des SV Westfalia Rhynern geehrt. Beim Turnier Copa Maresme in Santa Susanna an der Costa Brava (Spanien) holten sie den ersten Platz. "Wir sind unfassbar stolz und freuen uns sehr über diesen tollen Triumph!", schrieben die Rhyneraner auf Facebook. 

20.21 Uhr: Halbzeit am Papenloh! Das war eine kuriose, spannend und ereignisreiche erste Hälfte. Rhynern geht zunächst glücklich in Führung, legt dann das 2:0 nach. Die Ahlener lassen sich davon aber überhaupt nicht beeindrucken, machen das verdiente 2:1. Dieses Spitzenspiel hat echt alles was man sich von einem solchen Spiel verspricht. Tolle Stimmung auch im Stadion, es ist mächtig voll und laut. 

20.15 Uhr: Es laufen die letzten regulären fünf Minuten.

20.14 Uhr: Die Ahlener Fans verhalten sich bislang friedlich, sind aber mächtig laut. Trommeln und Fahnen sind dabei, Fan-Gesänge erfüllen den Platz am Papenloh. Tolle Stimmung!

20.12 Uhr: Rhynern steht tief. Setzt auf Konter. Gerade ein Schuss von Maier aber Ahlens Torwart Sören Stauder faustet den Ball weg.

20.11 Uhr: Ahlen ist jetzt spielbestimmend und drängt auf den Ausgleich.

20.08 Uhr: Die Ahlener posten auf Facebook "Auf gehts Männer!!!"

20.04 Uhr: Das ist ein echtes Spitzenspiel. Hohes Tempo, hitzige Aktionen.

20.03 Uhr: Viele Fouls und schon vier gelbe Karten im Spiel. Die Emotionen kochen hoch.

20.02 Uhr: Tor für Ahlen! Nach einer Ecke verlängert Ahlen per Kopf, Ivancicevic steht am langen Pfosten und schießt ein.

20.00 Uhr: Ahlen findet jetzt langsam ins Spiel.

19.59 Uhr: Rhynern bislang besser. Ahlen noch ohne nennenswerte Chancen.

19.56 Uhr: Torschütze Thanh-Tan Tran war zuletzt noch rot gesperrt und hatte vor dem Spiel noch gesagt: "Wir werden uns nicht einigeln, aber auch nicht ins offene Messer laufen" - jetzt macht er das zweite und wichtige Tor für die Papenloh-Elf.

19.53 Uhr: TOOORRRRRR für Rhynern! Ist das denn die Möglichkeit! Tran trifft mit dem Kopf zum 2:0! Flanke, per Kopf verlängert. Tran steht am Pfosten ganz alleine und nickt den Ball unbedrängt ein.

19.51 Uhr: Die Rhynern-Kids singen: "SV Rhynern schieß ein Torrrrr...."

19.50 Uhr: Ein Blick auf die Blitztabelle zeigt:

Rot Weiss Ahlen 23 Spiele - 50 Punkte
TuS Erndtebrück 24 Spiele - 49 Punkte
Westfalia Rhynern 23 Spiele - 48 Punkte

Sollte Rhynern den Sack heute zu machen werden das spannende Wochen!

19.47 Uhr: Das ist für Rhynern perfekt gelaufen. Jetzt kann die Elf von Mehnert sich zurückziehen und kontern. Damit setzt die Mannschaft auf das, was sie am besten kann.

19.46 Uhr: Was für ein kurioses Tor! Die ersten Minuten sind ausgeglichen. Beide Mannschaften machen Druck.

19.43 Uhr: Torrrrrrr für Rhynern! Pass von Hanke, Tran trifft den Ball nicht richtig, der Ball kommt zum Ahlener Yannick Langesberg, der wagt den Rückpass zu Ahlens Keeper Sören Stauder, aber der tritt über den Ball und dann ist Kugel drin!

19.42 Uhr: Erste Möglichkeit für die Gäste. Ivancicevic schießt den Freistoß, aber der Ball bleibt in der Mauer hängen.

19.35 Uhr: Anstoß! Es geht los am Papenloh! Die Stimmung ist gut. Die Fans feuern direkt zu Beginn ihre Mannschaften lautstark an.

19.27 Uhr: Die Aufstellung der Ahlener: Stauder, Achenbach, Heermann, Langensberg, Bachszat, Yildrim, Dahlhoff, Gültekin, Ivancicevic, Richter, Meschede. Auf der Bank sitzen: Kampe, Lindner, Warweg, Tipkemper, Strömer, Vasiliou, Rudzinski.

19.26 Uhr: Die Aufstellung der Rhyneraner: Hunnewinkel, Schmidt, Wurst, Tran, Krellmann, Hanke, Menne, Maier, Apolinarski, Bechtold, Wiese. Auf der Bank sitzen: Eul, Böhmer, Fichera, Neumann, Debowiak, Kleine, Kusakci, Kastner.

19.25 Uhr: Das Spiel wird mit wenigen Minuten Verspätung beginnen.

19.23 Uhr: Nur eine Änderung in der Aufstellung der Rhynern im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen TuS Ennepetal. Tran spielt für Kastner. Die Ahlener und Ex-HSVer Daniel Schaffer kann wegen einer Hüftverletzung nicht spielen.

19.21 Uhr: Rhynerns Trainer Björn Mehnert, der erst am Sonntag die Verlängerung seines Vertrages um ein weiteres Jahr bekannt gab, geht davon aus, dass rund 1.000 Zuschauer am Papenloh sein und für eine tolle Kulisse sorgen werden: "Meine Jungs spielen nicht oft vor so vielen Zuschauern. Daher lasse ich sie auch einfach laufen. Sie sollen das genießen, alles raushauen, was in ihnen steckt und für Ahlen ein richtig unangenehmer Gegner sein." Im Hinspiel war dies den Rhyneranern allerdings nicht gut gelungen. Da unterlagen sie im Wersestadion nach einer überaus schwachen Vorstellung mit 0:3, hatten nicht den Hauch einer Chance.

19.19 Uhr: Der Platz am Papenloh füllt sich langsam, der Bus mit den Fans aus Ahlen ist bereits angekommen. Die Ahlener haben heute einen eigenen Fan-Bereich.

19.17 Uhr: Ahlens Trainer Marco Antwerpen sagte vor dem Spiel gegen Rhynern: "Wir wussten, dass wir eine gute Mannschaft haben. Aber dass es mal ein Topspiel sein wird, wenn wir in Rhynern antreten, das war nicht zu erwarten. Wir sind als Erster mit fünf Punkten Vorsprung nicht in der Position, dass wir von Anfang an Gas geben müssen. Da liegt der Ball ganz eindeutig bei Rhynern. Allerdings ist die Westfalia eine Mannschaft, die in der Defensive sehr kompakt ist und nicht allzu viel riskiert. Wenn das Team aber einmal führt, dann können die Jungs mit ihrem Konterspiel einen Gegner richtig zerlegen. Wir werden daher aufpassen, dass wir in der Anfangsphase keinen Gegentreffer kassieren. Es ist also gut möglich, dass es ein taktisch geprägtes Spiel wird." Der Coach geht nicht davon aus, dass es wie beim Heimspiel gegen Herne, wo am Ahlener Bahnhof Polizisten mit Steinen beworfen wurden, zu Ärger mit den Ahlener Fans kommen wird: "Das kann ich mir nicht vorstellen. Wir hoffen, dass uns viele Fans begleiten werden und dass die aus einem Auswärts- ein Heimspiel für uns machen."

19.15 Uhr: Herzlich willkommen beim WA.de-Live-Ticker.

Rubriklistenbild: © Reiner Mroß

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare