Fußball-Oberliga

Live-Ticker: HSV und Rhynern trennen sich 1:1

HAMM - Beim Hammer Oberliga-Derby hat es erneut keinen Gewinner gegeben: 1:1 trennten sich Westfalia Rhynern und die Hammer SpVg nach 90 Minuten am Papenloh. Lesen Sie im Live-Ticker nach, wie die Partie verlaufen ist.

Im vergangenen Jahr standen sich die beiden Oberligsten zweimal in der Evora Arena gegenüber. Einen Gewinner gab es damals auch nicht. Die Partien endeten 1:1 und 2:2. Beide Spiele lebten von der Spannung denn von spielerischer Klasse.

Live-Ticker

###  AKTUALISIEREN ###

20.00 Uhr: Das sagen die Trainer: 

HSV-Coach Goran Barjaktarevic nach dem Spiel: "Auf dem Boden konnte man jetzt nicht zaubern - nicht meine und nicht die Mannschaft von Westfalia. Die erste Halbzeit ist glaube ich berechtigt null zu null geblieben. Da gab es ein paar hektische Situationen auf beiden Seiten im Sechzehner, aber keine klar herausgespielten Sachen. In der zweiten Halbzeit glaube ich haben wir ein bisschen mehr vom Spiel gehabt. Das Ausgleichstor war verdient. Man sieht sich wieder und dann werden wir das ausspielen." 

Rhynerns-Coach Björn Mehnert nach dem Spiel: "In der ersten Halbzeit hatten wir drei richtig gute Chancen - da kann sich die Hammer Spielvereinigung bei ihrem Torwart bedanken - der hält den Ball von Sergej Petker richtig gut, die Chance von Felix Bechtold aus fünf Metern, wo er übers Tor schießt und die Chance von Burak Yavuz. Wir hingegen haben keine Chancen zugelassen. Trotzdem waren die Spielanteile verteilt, mit der Qualität der Chancen auf unserer Seite. In der zweite Halbzeit sind wir dann natürlich relativ schnell mit einem schönen Freistoß von Felix Bechtold in Führung gegangen. Dann war es aber auch klar, dass Hamm mehr Spielanteile hatte, da waren wirklich zwei, drei brenzliche Situationen - ich erinnere an den Kopfball von Höfler, da wo schon das 1:1 fallen kann. Da haben wir ein bisschen Glück gehabt. Letztendlich haben wir dann aber drei, vier Konter nicht gut ausgespielt, wo wir die Chance zum 2:0 hatten, den Sack zuzumachen. Und letztendlich entsteht dann aus einem langen Ball, aus einer Unordnung im Zentrum das 1:1. Von den Spielanteilen gebe ich dem Kollegen recht, ist das Unentschieden gerechtfertigt, von der Chancenqualität denke ich, dass wir ganz klar im Vorteil waren." 

Das komplette Trainergespräch: 

19.20 Uhr: Hier noch die offizielle Zuschauerzahl: 1.100 sahen das Derby am Papenloh.

19.17 Uhr: Nicht's mehr passiert! Das war's! Das Spiel endet 1:1 unentschieden. Die HSV zum Ende der Partie stärker, Rhynern aber mit den deutlich besseren Chancen. 

19.15 Uhr: Michael Wiese sieht gelb nach Foul an Erzen. Das Spiel ist jetzt nochmal richtig heiß. Was können die Mannschaften hier noch reißen?

19.15 Uhr: Drei Minuten werden nachgespielt. 

19.12 Uhr: Jetzt wieder eine Chance für Rhynern: Urban mit dem Freistoß, Yavuz fliegt unter dem Ball durch. 

19.10 Uhr: Tor für die HSV !! In der 85. Minute trifft Demir zum Ausgleich.

19.10 Uhr: Es laufen die letzten regulären fünf Minuten.

Rhynerns Torschützer Felix Bechtold

19.08 Uhr: Die HSV nun mit deutlich mehr Ballbesitz und gutem Passspiel. Der Ball kommt immer wieder bis kurz vors Tor. 

19.06 Uhr: Chance für die HSV. Erzen schießt Höfler im Strafraum an. Der Ball geht Richtung Tor, aber Wegner hat ihn. 

19.04 Uhr: Rhynern mit dem Konter über die linke Seite. Yavuz lässt Krug stehen, schießt aufs Tor, doch scheitert an Hunnewinkel (80. Minute).

19.01 Uhr: Freistoß für die HSV nach Foul an Demir (76. Minute). Der Schuss von Martinovic geht in die Mauer, Ecke. 

19.00 Uhr: Krug reißt Yavuz um und sieht die gelbe Karte. 

18.59 Uhr: Cabuk mit seinem ersten Schuss, doch der Abschluss kommt zu früh.

18.58 Uhr: Die HSV drückt, will den Ausgleich. Rhynern mit guten Kontern.

18.57 Uhr: Der zweite Wechsel bei Rhynern. Für Bengsch kommt Cabuk. 

18.56 Uhr: Chance für Rhynern: Yavuz mit dem Pass auf Wiese, der schießt, doch Hunnewinkel hält (72. Minute). 

18.53 Uhr: Die HSV wechselt zum letzten Mal. Erzen kommt für Ndjock. 

18.50 Uhr: Chance für die HSV. Nach einem Einwurf kommt Höfler mit dem Kopf an den Ball. Wegner fängt den Ball ab (65. Minute). 

18.48 Uhr: Der nächste Wechsel bei der HSV: Für Cerci kommt Ersin Kusakci. 

18.46 Uhr: Der erste Wechsel bei Rhynern: Michael Wiese kommt für Petker. Deutlich defensivere Ausrichtung nun bei Rhynern. 

18.46 Uhr: Höfler kommt über links. Bringt die Flanke, aber kein Problem für Wegner. 

18.42 Uhr: Jetzt wieder die HSV: Oscislawski mit der Flanke, aber Krug köpft weit vorbei. 

18.39 Uhr: Wieder Foul. Yavuz holt Cerci von den Beinen. Freistoß vom Strafraumeck. Martinovic schießt. Wegner hat Glück und kommt an den Ball. 

18.37 Uhr: Der erste Wechsel bei der HSV: Demir kommt für Akadag. 

18.37 Uhr: Foul von Schmidt an Schaffer. Schmidt sieht gelb. 

18.36 Uhr: Jetzt kochen die Emotionen hoch. Riesen Chance für Rhynern. Petker setzt sich durch, schießt aufs Tor. Alex rettet auf der Linie. Der Abpraller kommt zu Bengsch. Auf der Linie rettet Jungk.

18.32 Uhr: Tor für Rhynern!! Felix Bechtold trifft zum 1:0 (47. Minute). Zuvor: Cerci mit einem Fehlpass, Petker kommt an den Ball, Akdag holt ihn von den Beinen. Akdag sieht gelb. Dann der Freistoß. Bechtold schießt und macht ihn rein. 

18.29 Uhr: Die Mannschaften kommen zurück auf das Feld. Rhynern spielte in der ersten Hälfte mit mehr Leidenschaft als die Gäste. Und auch insgesamt hatte Rhynern mehr und hochwertigere Chancen. 

18.15 Uhr: Der Schiri pfeift pünktlich zur Halbzeit

18.15 Uhr: Urban sieht gelb nach Foul an Höfler im Mittelfeld.

18.14 Uhr: Jungk sieht nach Foul an Yavuz die erste gelbe Karte im Spiel. 

18.11 Uhr: Petker kommt nach dem Duell gegen Krug zum Schuss. Hunnewinkel pariert (42. Minute).

18.10 Uhr: Freistoß für Rhynern: Urban führt aus. Schmidt legt quer auf Bechtold, der schießt knapp über das Tor. 

18.09 Uhr: Chance für die HSV: Schaffer kommt nach einer Flanke mit dem Kopf an den Ball - der geht knapp am rechten Pfosten vorbei. Aber egal: Die Fahne ist eh oben.

18.08 Uhr: Rhynern steht hinten gut. Weder Schaffer noch Ndjock kommen durch. Die HSV kommt nur über lange Bälle in den Gefahrenbereich. 

18.06 Uhr: Das erste Mal das Wegner sich richtig strecken muss: Schaffer mit einem Schuss in der 36. Minute. 

18.04 Uhr: Wieder die HSV: Nach einer Flanke kommt Krug mit dem Kopf an den Ball, doch wieder weit vorbei. 

18.01 Uhr: Und auch auf der anderen Seite eine weitere Ecke. Martinovic schießt, der Ball kommt nach mehreren Stationen zu Cerci aber der schießt am Tor vorbei (32. Minute). 

17.59 Uhr: Eine Ecke der Rhyneraner in der 30. Minute kann Hunnewinkel ohne Probleme abfangen. 

17.54 Uhr: Eine Möglichkeit für die HSV: Flanke von Oscislawski in der 25. Minute in den Sechzehner, aber Schaffer springt unter dem Ball durch. 

17.53 Uhr: Yavuz setzt sich einmal mehr gegen Jungk durch, schießt aber ans Außennetz. 

17.52 Uhr: Oscislawski kommt im Duell gegen Wurst zu Fall. Der Schiri pfeift Schwalbe und gibt Gelb für Oscislawski. 

17.48 Uhr: Chance für die HSV: Schaffer schießt von der Strafraumgrenze über das Tor (19. Minute). 

17.46 Uhr: Bisher sehen die Zuschauer ein emotionsloses und faires Derby. 

17.41 Uhr: Über die linke Seite kommt Yavuz, Flanke nach innen, Krug rettet vor Petker (12. Minute). 

17.34 Uhr: Nach einer Ecke für die HSV in der 5. Minute schießt Rhynerns Abwehr den Ball wenige Meter vor dem Tor aus der Gefahrenzone. 

17.33 Uhr: Erster Warnschuss der Rhyneraner in der 4. Minute durch Urban. Der Ball geht über das Tor. 

17.31 Uhr: Rhynern überraschender Weise mit zwei Stürmern: Petker und Yavuz. 

17.30 Uhr: Anstoß!

17.28 Uhr: Die Spieler laufen ein. 

17.25 Uhr: In fünf Minuten geht's hier los.

17.20 Uhr: Die Zuschauerzahlen bisher enttäuschend - deutlich unter 1000 Zuschauern. Auf den Rängen ist noch Platz. 

17:18 Uhr: Und die Aufstellung der HSV: Hunnewinkel, Krug, Jungk, Schaffer, Akdag, Cerci, Ndjock, Höfler, Martinovic, Oscislawski, Alex.

17.15 Uhr: Wir beginnen mit der Aufstellung der Rhyneraner: Wegner, Urban, Petker, Schmidt, Menne, Bengsch, Maier, Apolinarski, Bechtold, Wurst, Yavuz.  

17.15 Uhr: In 15 Minuten geht's los!

Rubriklistenbild: © Foto: Wiemer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare