Fußball

Live-Ticker: Rhynern gewinnt Oberliga-Derby gegen die HSV

+

Hamm - Oberligist Westfalia Rhynern hat in der Evora-Arena das Derby gegen die Hammer SpVg mit 2:0 gewonnen. Nach drei Niederlagen im direkten Aufeinandertreffen gewann die Mannschaft um Trainer Björn Mehnert mit taktischer Cleverness gegen eine HSV-Elf ohne Ideen. Alle Infos zum Nachlesen finden Sie in unserem Live-Ticker:

Oberliga Westfalen ab 17.30 Uhr
Hammer SpVg - Westfalia Rhynern 0:2 (0:1)

Bilder vom Oberliga-Derby:

Rhynern gewinnt Oberliga-Derby bei der HSV mit 2:0

Ergebnisübersicht:

Alle Ergebnisse von der Oberliga bis zur Kreisliga finden sie hier.

Den Live-Ticker zum Nachlesen mit allen Spielen von der Bezirksliga bis zur Kreisliga finden Sie HIER.

Live-Ticker zum Nachlesen:

19.30 Uhr: Stimmen zum Spiel finden Sie später im Spielbericht auf wa.de 

19.21 Uhr: Schluss. Ende. Rhynern gewinnt das Derby mit 2:0, nach zuletzt drei Niederlagen im direkten Aufeinandertreffen. Der Sieg ist absolut verdient. Taktisch sehr clever von den Gästen, die in der Defensive nichts zuließen und nach vorne ihre Chancen nutzten. Die HSV ohne Ideen, ohne zwingende Chancen. Das war zu wenig, was die Gastgeber gezeigt haben, die damit ihre erste Saisonniederlage kassiert haben. Beide Mannschaften jetzt mit 5 Punkten gleichauf in der Tabelle.

19.16 Uhr: Kleine setzt sich gegen Rieker durch. Anstatt den Ball zum freistehenden Kastner abzuspielen, versucht er es selbst und wird abgeblock (86.).

19.14 Uhr: Höfler schießt aus 16 Metern, aber weit vorbei. Erneut keine Gefahr für das Rhyneraner Tor.

19.13 Uhr: Letzter Wechsel bei Rhynern: Kastner für Tran (83.).

19.12 Uhr: Aktuell sieht es nicht danach aus, als könne die HSV hier noch was machen. Keine Ideen. Keine zwingende Chance bislang für die HSV

19.11 Uhr: Die letzten zehn Minuten laufen.

19.10 Uhr: Gute Chance für die HSV. Aber Hunnewinkel lenkt den Schuss von Magouhi am den Pfosten (80.).

19.08 Uhr: Langer Ball von Köse auf Höfler. Aber der Angreifer verpasst den hohen Pass (77.).

19.04 Uhr: Wechsel bei Rhynern: Krellmann kommt für Hoffmann. Zuvor 20 Meter Schuss von Debowiak, aber der Ball geht knapp vorbei.

19.03 Uhr: Letzter Wechsel bei der HSV: Rieker kommt für Kurtovic.

19.02 Uhr: Es wird hitziger. Gerangel Cakiroglu mit Hoffmann. Aber Schiedsrichter Siewer belässt es bei Ermahnungen, zeigt keine Karten (73.).

19.00 Uhr: 30 Meter Schuss von Cakiroglu. Fieser Aufsetzer. Hunnewinkel mit den Fingerspitzen zur Ecke (71.).

18.59 Uhr: Der nächste Wechsel bei der HSV: Mooy raus. Dos Santos Tavarez rein. Die HSV geht jetzt in die volle Offensive.

18.53 Uhr: Wechsel bei der HSV. Höfler kommt für Serdar Yigit. Stürmer für Mittelfeldspieler.

18.52 Uhr: Gute Chance für Rhynern. Wurst über rechts. Legt zurück zu Hoffmann. Aber Lenz zur Ecke (62.). 

18.48 Uhr: Jetzt die Chance für die HSV: Piontek auf Khmiri. Der legt ab zu Serdar Yigit, welcher den Ball aus 16 Metern direkt nimmt und drüber schießt (58.). 

18.45 Uhr: Mehnert will wohl alles versuchen, damit einer seiner Spieler nicht mit Gelb-Rot vorzeitig runter muss.

18.45 Uhr: Mehnert nimmt den Gelb verwarnten Kaiser vom Feld. Kevin Messner kommt rein.

18.44 Uhr: Tran schreit noch einmal seine Freude heraus, als HSV Anstoß machen will. Ist das schon die Entscheidung?

18.43 Uhr: Toooooooor für Rhynern! Kleine in die Mitte. Thanh-Tan Tran mit langem Bein vor Lenz (54.). 

18.42 Uhr: Zweite Gelbe für Rhynern - diesmal trifft es Kaiser nach Foul an Khimiri.

18.41 Uhr: Die HSV drückt jetzt, hat das Spiel weiter nach vorne verlagert. Rhynern steht tief und reagiert nur noch.

18.40 Uhr: Jetzt gibt es auch die offizielle Zuschauerzahl: 1750 Fans sehen das Derby in der Evora-Arena.

18.35 Uhr: Wiederanpfiff. Beide Mannschaften starten unverändert in die zweite Halbzeit.

18.21 Uhr: Pause. Rhynern macht das taktisch sehr clever, spielt aber die Konter sehr schwach aus. Die HSV bislang sehr hilflos. Keine zwingende Chance für die Platzherren, die bisher in der Saison noch ungeschlagen sind.

18.16 Uhr: Es läuft die 40. Minute. Aktuell passiert nichts. Rhynern steht gut. Der HSV fällt zu wenig ein.

18.06 Uhr: Riesen Chance für die HSV (30.). Aber Khmiri schießt den stürzenden Tim Neumann an. Ecke!

18.03 Uhr: Hartes Foul Mooy an Wurst. Unverständlicherweise keine Gelbe Karte (28.).

18.02 Uhr: Die HSV jetzt feldüberlegen. Rhynern steht tief und kompakt. Die Gäste haben bislang wenig Probleme, die Angriffe der Platzherren abzufangen.

18.01 Uhr: Ramsey schießt aus 17 Metern auf das Rhyneraner Tor (21.), aber Hunnewinkel ist im Nachfassen dran.

17.56 Uhr: Ein Schuss von Semih Yigit geht in der 21. Minute am Tor vorbei. Ansonsten jetzt ein bisschen Ruhe im Spiel. Rhynern kann das Spiel mit dem 1:0 im Rücken jetzt erstmal ruhiger angehen. Die HSV muss das Gegentor noch verarbeiten.

17.50 Uhr: Erster Torschuss der HSV in der 14. Minute. Cakiroglu mit links knapp am langen Pfosten vorbei.

17.49 Uhr: Jetzt auch für Rhynern die erste Gelbe: Nach Foul an Khimiri dämpft Schiedsrichter Thorben Siewer David Schmidt.

17.46 Uhr: Erste Gelbe. Ramsey foult Debowiak und sieht zurecht die Karte (11.).

17.42 Uhr: Toooooooor für Rhynern! Freistoß Hoffmann. Kopfball an die Latte. Den Abpraller schießt Lennart Kleine aus drei Metern in der 8. Minute in die Maschen!

17.40 Uhr: Durch die fünf Abwehrspieler bei Rhynern werden die Abstände geringer. Dadurch sind die Außen etwas dichter. Wohl eine Maßnahme, um Semih Yigit ein bisschen zu stoppen.

17.38 Uhr: Neue Idee von Mehnert: Rhynern bei Ballbesitz der HSV mit 5-3-2-System. Bei eigenem Ballbesitz schieben sich die Rhyneraner Wurst und Kaiser ins Mittelfeld vor. Dann 3-5-2. Die HSV im bewährten 4-2-3-1-System.

17.35 Uhr: Rhynern hat Anstoß! Das Spiel läuft!

17.32 Uhr: Die Mannschaften laufen ein.

17.25 Uhr: Auch die Rhyneraner sind jetzt in der Kabine zur letzten Besprechung. Die Ersatzspieler der HSV schießen noch aufs Tor. Ansonsten ist das Feld jetzt leer und wartet auf die Protagonisten.

17.24 Uhr: Rhynern ohne Jan Apolinarski. Der ist im Training von Mergim Deljiu am Fuß getroffen worden, so dass die Kapselverletzung wieder Probleme gemacht hat.

17.21 Uhr: Rhynern macht sich nicht warm. Die HSVer sind bereits in der Kabine verschwunden.

17.20 Uhr: Die Tribüne ist schon gut gefüllt. Sonst noch viel Platz

17.16 Uhr: Viertes Derby in diesem Jahr - und zwei Spieler, die vor ihrem Oberliga-Debüt stehen: Bei der HSV Serdar Yigit das erste Mal in der Meisterschaft im Einsatz. Bei Rhynern Adrian Cieslak.

17.14 Uhr: Und die Aufstellung der Gäste aus Rhynern: Hunnewinkel, Schmidt, Debowiak, Wurst, Tran, Lennard Kleine, Neumann, Cieslak, Hoffmann, Zakrzewski, Kaiser.

17.13 Uhr: Die Aufstellung der Gastgeber: Lenz, Kurtovic, Khimiri, Semih Yigit, Serdar Yigit, Piontek, Köse, Cakiroglu, Ramsey, Mooy, Magouhi.

17.07 Uhr: „Wir schauen mal, was sich Rhynern ausgedacht hat. Ich rechne mit allem: von einer defensiven Ausrichtung bis hin zum Sturmlauf. Wir werden uns darauf einstellen“, sagt Gottwald, dessen Team in der ersten Halbzeit des jüngsten Pokalduells vom Rhyneraner 3-5-2-System vor große Probleme gestellt wurde.

17.06 Uhr: Eine Szene aus dem letzten Derby: Rhynerns Robin Hoffmann im Duell mit den HSVern Faysel Khmiri und Amadeus Piontek.

17.00 Uhr: Die Ausgangslage ist eine andere als vor den vergangenen Oberliga-Begegnungen der beiden. Die HSV ist mit fünf Punkten aus drei Spielen gut gestartet, während Rhynern mit nur zwei Unentschieden und Platz 17 den eigenen Ansprüchen hinterherhinkt. Für Oliver Gottwald macht das die heutige Aufgabe besonders gefährlich. „Dieses Spiel wird anders sein als die davor. Da wird richtig was abgebrannt. Es wird noch intensiver werden, Rhynern wird nochmal eine Schippe drauf legen“, sagt der Coach, unter dessen Regie die HSV den Derby-Fluch abgelegt hat. Trotz der drei Niederlagen in den Derbys zuletzt und des schwachen Saisonstarts freut sich auch Rhynerns Trainer Björn Mehnert auf das Stadtduell. „Zum einen macht Fußball immer Spaß. Zum anderen habe ich als Spieler und als Trainer schon so viele Derbys erlebt und gewonnen, da fallen die drei aus diesem Jahr nicht ins Gewicht“, sagt der Coach, der dennoch nur zu gerne seine Bilanz aufpolieren würde.

17.00 Uhr: Herzlich willkommen beim WA.de-Live-Ticker zum Oberliga-Derby zwischen der Hammer SpVg und Westfalia Rhynern in der Evora-Arena.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare