ASV Hamm gewinnt 32:24

Live-Ticker aller Sport-Ereignisse in Hamm zum Nachlesen

HAMM - Oberligist Hammer SpVg hat das Heimspiel gegen Eintracht Rheine 1:4 verloren. BV Hamm gewann in der Kreisliga gegen den Tabellenvorletzten SVF Herringen II 13:2. Der SK Germania Herringen hat nach acht ungekrönten Anläufen nun endlich auch in der European League einen Punkt geholt. Auch der ASV siegte. Alle Spiele hier: 

Oberliga Westfalen
Hammer SpVg - FC Eintracht Rheine 1:4 (1:0)
Bezirksliga (7)
SVF Herringen - SV Drensteinfurt 0:0 (0:0)
SpVg Bönen - Warendorfer SU 2:6 (1:2)
TSC Hamm - DJK Vorwärts Ahlen 2:1 (1:0)
Kreisliga A (1)
BV Hamm - SVF Herringen II 13:2 (4:1) 
TuS Uentrop - Arminia Hamm 5:3 (1:1)
Rollhockey
Germania Herringen - Ass Juventude de Viana 8:8 (5:4)
Handball
SV Henstedt-Ulzburg - ASV Hamm-Westfalen 24:32 (10:19)
Hier kommen Sie zum Live-Ticker der zweiten Handball-Bundesliga.

Bilder vom Fußball-Oberligaspiel Hammer SpVg - Eintracht Rheine sehen Sie hier:

Fußball Oberliga: Hammer SpVg - Eintracht Rheine 1:4

Bilder von der Rollhockey-Partie sehen Sie hier:

Rollhockey Euroliga: SKG erkämpft ersten Punkt beim 8:8 gegen Viana 

Live-Ticker

20.35 Uhr: Das Spiel ist beendet. Der ASV Hamm gewinnt mit 32:24.

20.27 Uhr: SV Henstedt-Ulzburg macht zwar Tore, kommt aber nicht annähernd an das Ergebnis des ASV Hamm heran. Es steht 29:20 für die Hammer.

20.05 Uhr: Kreisliga: Schluss in Uentrop. Die Gastgeber gewinnen 5:3.

20.03 Uhr: Kreisliga: Tor für  Uentrop. In der 90.+5 Minute macht Capci noch das 5:3.

19.59 Uhr: Kreisliga: Tore für Uentrop. In der 87. Minute gleicht Uentrop aus. Zwei Minuten später in der 89. Minute macht Jonas Oelkers 4:3.

19.53 Uhr: Handball: Der ASV führt in der 34. Minute mit zwölf Toren Vorsprung. Da wird nichts mehr anbrennen. Tore: Ondrej Zdrahala (7), Marian Orlowski (4), Lars Gudat (3), Julian Possehl (3), Sebastian Schneider (2), Björn Wiegers (1), Markus Fuchs (1), Fabian Huesmann (1)

19.50 Uhr: Kreisliga: Rote Karte für Jean-Claude Brillowski (Arminia) - vermutlich wegen Meckerns. Ausgeglichene Partie, Arminia kämpft.

19.47 Uhr: Rollhockey: Wir verabschieden uns für heute aus der Glückauf-Halle nach einem begeisternden Kampf-Spiel - mit einem glücklichen Ende für das Hammer Team in der letzten Minute.

19.45 Uhr: Rollhockey: Besser konnte der Abend in Herringen kaum enden. Durch Kampfeswillen bis zum Ende hat sich der Deutsche Meister den Punkte verdient. Kein Rückstand wurde hingenommen, der SKG kämpfte bis zur letzten Sekunde. Dass die Mannschaft sich von schwachen Schiedsrichtern benachteiligt fühlte, war schnell nebensächlich. Diesen Punkte nimmt den Herringern keiner mehr. Und Vereinschef Michael Brandt träumt von mehr: "Vielleicht kann das Konto in den verbleibenden Spielen auf europäischer Ebene ja noch aufgestockt werden."

19.40 Uhr: Rollhockey: "Die Mannschaft hat sich das hoch verdient", sagt Vereinschef Michael Brandt. "Sie haben richtig gut gegengehalten."

19.36 Uhr: Rollhockey: Das Spiel ist aus. Herringen holt den ersten europäischen Punkt in der Vereinsgeschichte!

19.34 Uhr: Rollhockey: Tor für Herringen! Penalty für die Gastgeber. Lucas Karschau macht den Ausgleich! Die Halle tobt. Wir sind 44 Sekunden vor Schluss.

19.33 Uhr: Rollhockey: Noch 1:25 Minuten. Auszeit für Herringen.

19.32 Uhr: Kreisliga: Tor für Arminia. Die Gäste gehen in der 61. Minute nach einem Freistoß wieder in Führung.

19.29 Uhr: Rollhockey: Tor für Herringen! Die Gastgeber verkürzen in der 48. Minute durch Liam Hages auf 7:8. Geht da noch was?

19.25 Uhr: Rollhockey: Tor für die Portugiesen. In der 46. Minute bekommen die Gäste ihren nächsten Penalty, nach dem 15. Teamfoul des SK Germania. Luiz Viana überlistet Michler - 8:6.

19.25 Uhr: Kreisliga: Tore im Spiel zwischen Uentrop und Arminia. Christoph Hahn bringt die Gäste in der 51. Minute in Führung. Zwei Minuten später pfeift der Schiedsrichter Elfmeter für die Gastgeber. Torjäger Taymaz verwandelt in der 55. Minute.

19.23 Uhr: Rollhockey: Tor für Herringen. Jetzt ein Penalty für die Gastgeber nach dem zehnten Teamfoul der Portugiesen. Lucas Karschau tritt an - und trifft. Der Anschlusstreffer zum 6:7 fällt in der 44. Minute.

19.20 Uhr: Rollhockey: Tor für die Portugiesen. Die Gäste erhöhen in der 43. Minute auf 7:5. Wieder sind die Herringer mit der Schiedsrichterentscheidung unzufrieden. Joel Coelho nutzt die Verwirrung aus. Der Gast ist einfach abgeklärter.

19.07 Uhr: Rollhockey: Tor für die Portugiesen. Jetzt führen die Gäste wieder. Die Herringer hadern noch mit den Schiedsrichtern nach einer umstrittenen Teamfoul-Entscheidung. Beim Tempogegenstoß verlieren sie André Centeno aus dem Auge - und der trifft (34.).

19.04 Uhr: Kreisliga: Halbzeit in Uentrop!

19.03 Uhr: Rollhockey: Zehntes Teamfoul des SKG - die Portugiesen bekommen einen Penalty. Luis Viana läuft an - und Michler hält!! Klasse!

19.00 Uhr: Handball: Jetzt geht's auch beim ASV los. Alles zur Partie finden Sie in diesem Live-Ticker.

19.00 Uhr: Rollhockey: Tor für die Portugiesen. 5:5 - der Gast gleicht in der 28. Minute aus. Nuno Félix versetzt die Herringer Abwehr und lässt auch Torwart Michler keine Chance.

18.57 Uhr: Rollhockey: Weiter geht's. Herringen freut sich auf spannende 25 Minuten. Der erste Europa-Sieg ist drin!

18.49 Uhr: Kreisliga: Tor für Uentrop. Da ist der Ausgleich. Ercan Taymaz schießt in der 29. Minute genau in den Winkel.

18.45 Uhr: Rollhockey: Mit dem 5:4 geht es in die Halbzeit. Der Gast aus Viana hatte das Spiel lange sicher im Griff und führte überlegen. Doch der Deutsche Meister kämpfte sich zurück und führt jetzt seinerzeit mit einem Tor. Die zweite Halbzeit verspricht spannend zu werden. Wir melden uns rechtzeitig wieder.

18.44 Uhr: Rollhockey: Tor für die Portugiesen. Es geht hin und her. Viana verkürzt durch Gustavo Lima auf 5:4.

18.40 Uhr: Kreisliga: Tor für Arminia Hamm. In der 18. Minute trifft Jean-Claude Brillowski zum 1:0. Uentrop hat mehr Spielanteile, Arminia kontert.

18.39 Uhr: Rollhockey: Tore für Herringen! Doppelpack! Jetzt geht der SKG auch noch in Führung - Liam Hages trifft nach Vorarbeit durch Robin Schulz. Und eine Minute später erhöht Hages auf 5:3 (22.). Das Spiel ist komplett gedreht!

18.35 Uhr: Rollhockey: Tor für Herringen! Ausgleich! Robin Schulz nutzt das Powerplay am langen Pfosten und trifft in der 21. Minute. Die Halle singt: "Jetzt geht's los!"

18.33 Uhr: Rollhockey: Blaue Karte gegen den portugiesischen Torwart wegen eines Fouls an Kevin Karschau. Robin Schulz tritt zum Penalty an - und verschießt. Schade!

18.26 Uhr: Rollhockey: Tor für Herringen! Und da ist das 2:3 (17.). Wieder Kevin Karschau, der den gegnerischen Keeper tunnelt. Jetzt kommt erstmals Stimmung in der Halle auf. War das der Weckruf?

18.25 Uhr: Rollhockey: Tor für Herringen! Im direkten Gegenzug: Ein Sololauf von Kevin Karschau bringt dem SKG das 1:3 (16.).

18.24 Uhr: Rollhockey: Tor für die Portugiesen! Wieder trifft Luiz Viana (15.). 

18.15 Uhr: Rollhockey: Tor für Viana! Penalty für den Gast aus Südeuropa nach einem Herringer Foul - und erneut trifft Viana. 0:2. Das läuft nicht gut für den Gastgeber, der deutliche Probleme im Spielaufbau hat und unter Druck viele Abspielfehler macht (10.).

18.15 Uhr: Kreisliga: Das letzte Fußballspiel für heute: TuS Uentrop gegen SC Arminia Hamm: Anstoß! - TuS-Trainer Marco Strier ist sich seiner Favoritenrolle bewusst: „Wir wollen die drei Punkte im Giesendahl behalten.“ Jedoch muss der Coach dabei „auf eine handvoll Spieler“ verzichten. Auch sein Gegenüber Maamman Kaichouh muss zahlreiche Ausfälle kompensieren, hat gegen den Favoriten aus Uentrop aber nichts zu verlieren: „Wir können frei aufspielen.“

18.07 Uhr: Rollhockey: Tor für die Portugiesen in der 5. Minute. Nach vergebenen Chancen auf beiden Seiten kann Luis Viana den Herringer Keeper Michler erstmals überwinden. Der Deutsche Meister wirkt zu nervös. 

18.04 Uhr: Rollhockey: Die Mannschaft war schon die ganze Woche lang "euphorisch", wie der neue Trainer Hans-Werner „Alfredo“ Meier erzählt. Mal sehen, wie er seine Mannschaft eingestellt hat.

18.00 Uhr: Rollhockey: Anpfiff. Der deutsche Meister beginnt die ersten 25 Minuten wie üblich mit der starken Fünf: Michler im Tor, Robin Schulz, Liam Hages und die Karschau-Brüder auf dem Feld.

17.57 Uhr: Rollhockey: Schier übermächtige Profis aus Südeuropa herrschen normalerweise in Europa. Doch die Herringer Germanen kämpfen heute auf Augenhöhe. Sie haben in ihren bisherigen Europapokal-Auftritten gegen Mannschaften aus Italien und Spanien sehr gut mithalten können. Heute treffen sie in der Glückauf-Halle auf den schwächsten der drei Gruppen-Gegner. Da kann was gehen.

Die ersten Bilder aus der Halle:

17.55 Uhr: Rollhockey: Ganz Herringen fiebert dem Europapokal-Spiel des Deutschen Rollhockey-Meisters gegen die Portugiesen von Ass Juventude Viana entgegen. Der SK Germania möchte heute seinen ersten Punkt auf europäischer Ebene holen, vielleicht sogar den ersten Sieg. Die Stimmung in der Halle ist allerdings noch ausbaufähig. Es ist noch Platz in der Halle.

17.50 Uhr: Rollhockey: Acht Anläufe haben die Rollhockey-Spieler des SK Germania Herringen bislang unternommen – keiner war von Erfolg gekrönt. Das soll sich aber heute ändern, wenn der Bundesligist um 18 Uhr Ass Juventude Viana in der Glückauf-Sporthalle erwartet. Dann soll Historisches geschafft und der erste Sieg oder zumindest Punktgewinn in der European League gefeiert werden. Genauso wie die Herringer, so haben auch die Portugiesen in dieser Saison beide Partien in der Königsklasse verloren. „Ich denke, das ist ein Gegner auf Augenhöhe“, sagt SKG-Trainer Hans-Werner „Alfredo“ Meier.

SKG-Trainer Hans-Werner „Alfredo“ Meier.

Allerdings hat Viana in der vergangenen Saison den vierten Platz in der portugiesischen Liga belegt und damit gezeigt, dass die Mannschaft alles andere als ein Leichtgewicht in der Rollhockey-Szene ist. Dennoch sind die Gastgeber aus dem Hammer Westen optimistisch, dass sie Juventude besiegen können – auch wenn die Generalprobe am vergangenen Samstag mit dem knappen 3:2-Sieg in Walsum nur bedingt gelungen war. „Gegen Viana werden wir das schaffen, ich bin da absolut zuversichtlich“, sagt Mannschaftskapitän Lucas Karschau und hofft, dass die Kulisse ähnlich groß sein wird wie zuletzt beim verlorenen Heimspiel der European League gegen Forte dei Marmi aus Italien.

17.49 Uhr: Bezirksliga: Schluss! Der TSC gewinnt 2:1 gegen Ahlen!

17.45 Uhr: Bezirksliga: Tor für Ahlen. Anschlusstreffer! TSC-Keeper Sariman foult Maskar, der Schiedsrichter gibt Elfmeter. Dennis Ortmann verwandelt in der 89. Minute. Hier ist gleich Schluss!

17.36 Uhr: Bezirksliga: Tor für den TSC! Akyüz trifft nach Flanke von Yavuz aus abseitsverdächtiger Position zum 2:0 in der 79. Minute. Ahlen gelingt jetzt gar nichts mehr. Ein Ball aus fünf Metern ging weit am Tor vorbei.

17.27 Uhr: Bezirksliga: Unveränderte Situation im Spiel TSC Hamm gegen Vorwärts Ahlen. Die Mannschaften bewegen sich auf Augenhöhe.

17.18 Uhr: Bezirksliga: Ahlen wird zunehmend besser, der TSC scheint nach einem Pfostenschuss von Maskar (54.) leicht verunsichert. Hektisches Spiel.

17.07 Uhr: Bezirksliga: Nach der Pause hat der TSC erneut ein Ausrufezeichen gesetzt. Uysal setzt zur Flanke an, der Ball senkt sich gefährlich kurz hinter die Latte (47.). Danach egalisieren sich beide Mannschaften. Ahlen noch ohne große Chance.

16.52 Uhr: Bezirksliga: Pause! Der durchweichte Boden ist schon ganz schön demoliert. Chancen gab es keine mehr. 

16.45 Uhr: Bezirksliga: Ahlen wird langsam wach hatte aber noch keine große Chance.

16.36 Uhr: Bezirksliga: Tor für den TSC. In der 31. Minute trifft Algan die Latte, aber Ümit Marakoz trifft im Nachschuss in die Maschen. Ahlen findet offensiv nicht statt. Die Hammer sind bemüht.

16.35 Uhr: Rollhockey: Kleine Info zwischendurch. Wir berichten ab 18 Uhr Live aus Herringen aus der Glückauf-Sporthalle. Im Spiel gegen Ass Juventude Viana will SK Germania Herringen endlich den Durchbruch schaffen und das erste Spiel in der European League gewinnen.

Unsere Vorberichterstattung zum Rollhockey:

- SKG fiebert Heimauftritt gegen Viana entgegen

- SK Germania hofft auf ersten Sieg in der Königsklasse

16.30 Uhr: Bezirksliga: Es bleibt beim 0:0 in Herringen. Es ist nichts mehr passiert.

16.25 Uhr: Bezirksliga: TSC bisher eindeutig aggressiver. Die erste kleinere Chance im Spiel hatte Yavuz in der 9. Minute als er nur den Pfosten trifft. 

16.24 Uhr: Bezirksliga: In Herringen laufen die letzten Minuten. Das Spiel ist komplett zerfahren. Keine großen Chancen mehr.

16.23 Uhr: Bezirksliga: Verdiente Niederlage in Bönen. Ab dem 4:2 haben die Gastgeber sich komplett hängen lassen.

16.20 Uhr: Kreisliga: Tor für BV Hamm. Vittinghoff macht in der 89. Minute das 13:2. Da will man nicht in der Haut der Herringer stecken.

16.19 Uhr: Oberliga: Tor für Rheine. Yannick Grabbbe macht in der 90.+3 Minute noch das 4:1. Kurz darauf pfeift der Schiedsrichter die Partie ab. Das war wohl nix.

16.15 Uhr: Bezirksliga: Tor für Warendorf. Glöden schießt von rechts, rutscht ab, und dann fällt der Ball genau ins Eck (89.). Zwischenstand kurz vor Schluss: 6:2 für Warendorf.

16.12 Uhr: Kreisliga: Tore im Spiel BV Hamm gegen Herringen II. Herringen macht in der 79. Minute das zweite Tor, drei Minuten später trifft Slowik zum 12:2. NAch dem Motto "wer will nochmal, wer hat noch nicht" geht es auch danach weiter. Allerdings verschießt BV Hamm Keeper Faesing dann einen Elfmeter.  

16.08 Uhr: Bezirksliga: In Herringen gibt es Chancen auf beiden Seiten. Igor Braun köpft in der 57. Minute vorbei und auch Jan Faros trifft kurz danach nicht in die Maschen. Auf der Gegenseite haut Sander den Ball in der 59. Minute an den Pfosten.

16.07 Uhr: Oberliga: In der zweiten Halbzeit hat die HSV nach den drei Toren komplett den Faden verloren. Da wird wohl nichts mehr passieren.

16.03 Uhr: Kreisliga: Tore für BV Hamm. So schnell können wir gar nicht schreiben. Vier Tore in fünf Minuten. Pfafenrot trifft in der 71., Eigentor durch Herringen in der 72., Vittinghoff trifft in der 74., Volat in der 76. Minute. Zwischenstand 11:2.

16.02 Uhr: Bezirksliga: Tor für Warendorf. Erst scheitert Kieskemper an Behrend, im Nachschuss verwandelt Kuhlmeier (75.).

16.00 Uhr: Bezirksliga: TSC Hamm gegen DJK Vorwärts Ahlen: Anpfiff! - Für TSC-Coach Erdal Akyüz ist die Partie gegen die punktgleichen Ahlener eine richtungweisende Begegnung: „Wenn wir gewinnen, können wir einige Plätze nach oben klettern.“ Mit der Terminlegung ist Akyüz alles andere als zufrieden. Mit Ersin Sen, Deniz Polat, Anil Yavuz und Kerim Isiktekin fallen gleich vier Stammspieler aus, die entweder angeschlagen sind oder arbeitsbedingt passen müssen.

15.57 Uhr: Bezirksliga: Tor für Warendorf. Borisov trifft aus dem Gewühl in der 70. Minute - nachdem Behrend den ersten Schuss zunächst abgeblockt hatte.

15.50 Uhr: Oberliga: Tor für Rheine. Die Flanke kommt von Außen, Nils Woltering muss nur noch den Fuß hin halten und dann ist der Ball über der Linie (61.).

15.49 Uhr: Bezirksliga: Das Spiel in Herringen geht weiter. Köhnke hat einen Schiebenbeinbruch, vielleicht auch Wadenbeinbruch.

15.48 Uhr: Kreisliga: Tore für BV Hamm. Gleich drei Mal hat es innerhalb von fünf Minuten im Kasten der Herringer gerappelt. In der 50. Minute trifft Karcz, in der 53. Kampmann, in der 55. Sievert.

15.45 Uhr: Bezirksliga: Tor für Bönen. Kevin Scheibke köpft nach einer Flanke von Ramazan Dincer zum 2:3 (57.).

15.42 Uhr: Bezirksliga: Spiel in Herringen unterbrochen! Nach einem Zusammenprass zwischen dem Herringer Matthias Köhnke und dem Drensteinfurter Pankok ist das Spiel in Herrnigen unterbrochen. Köhnke ist verletzt. Ein Krankenwagen ist auf dem Weg.

15.39 Uhr: Oberliga: Tor für Rheine. Volleyabnahme von Philip Fontein. Unhaltbar! Tor in der 53. Minute.

15.37 Uhr: Oberliga: Tor für Rheine. Aus 17 Metern trifft Kevin Grewe mit dem Flaschuss in der 50. Minute für die Gäste zum 1:1-Ausgleich. Da fällt Torhüter Lenz wie eine Bahnschranke.

15.34 Uhr: Bezirksliga: Tor für Warendorf. Die Gäste bauen ihre Führung aus: Oliver Glöden trifft nach einer Flanke von Schwienhorst zum 3:1 (47.).

15.31 Uhr: Wir starten in die zweite Halbzeit.

15.20 Uhr: Bezirksliga: Tor für Warendorf. Auf den letzten Drücker gehen die Gäste vor der Pause wieder in Führung. Nach Flanke von Glöden muss Bastian Grothues den Ball nur noch über die Linie schieben (45.).

15.19 Uhr: Kreisliga: Tor für BV Hamm. Slowik macht in der 40. Minute das 4:1.

15.18 Uhr: Oberliga: Hätte Yigit nicht ein bisschen Glück gehabt würde es in der Evora-Arena zur Pause sicherlich 0:0 stehen. So gehen die Hammer mit einem kleinen Vorsprung in die Kabine.

15.14 Uhr: Bezirksliga: Tor für Bönen. Warendorfs Keeper Thomas Wilma foult Durim Feta im Sechzehner. Der Schiri zeigt auf den Punkt und gibt gelb. Niclas Arenz verwandelt den Elfmeter in der 44. Minute.

15.11 Uhr: Kreisliga: Tore im Spiel zwischen BV Hamm und Herringen II. In der 29. Minute schießt Artur Pfafenrot das 3:0 für die Gastgeber. Drei Minuten später der Anschlusstreffer durch die Gäste!

15.08 Uhr: Bezirksliga: In Herringen gab es jetzt auf jeder Seite eine Möglichkeit. In der 28. Minute ist Drepper frei durch, scheitert aber erneut an Keeper Olbrich. In der 34. Minute dann die erste gute Möglichkeit für Herringen. Schiller mit der Ecke, Köhnke köpft, abgewehrt!

15.05 Uhr: Oberliga: Tor für die HSV. Semih Yigit schießt den Freistoß von der linken Seite, eigentlich unplatziert und auch nicht hart geschossen, aber Rheines Torwart Alexander Noack rutscht aus und dann ist der Ball - ohne eine weitere Berührung - auch schon im Netz (35.).

15.00 Uhr: Oberliga: Eine halbe Stunde ist gespielt. Chancen gibt's auf beiden Seiten. Timo Scherping hatte in der 22. Minute die erste richtig gute, doch der Heber aus 20. Metern geht nicht nur über HSV-Keeper Lenz, sondern auch über das Tor. Vier Minuten später die beste Chance für die HSV. Höfler über die linke Seite, schießt Rheines Keeper Alexander Noack an, doch der Winkel ist zu spitz.

14.57 Uhr: Bezirksliga: Tor für Warendorf. Nach einer Flanke in den Rückraum kann Bönen den Ball zuerst klären, doch dann steht Kieskemper richtig und schießt den Ball nach oben links in den Winkel. Das Tor ist verdient - Warendorf hatte in den letzten Minuten immer mehr Druck aufgebaut und die Gastgeber nach hinten gedrängt. Trotzdem war das Tor die erste richtige Möglichkeit.

14.55 Uhr: Kreisliga: BV Hamm hat das Spiel gegen Herringen im Griff, spielt aber nicht mehr so konzentriert wie zu Beginn. Trotzdem passt das Spiel zur Tabelle: BV Hamm steht an Platz drei, Herringens Reserve ist Vorletzter.

14.52 Uhr: Bezirksliga: Noch 0:0 in Herringen. Die erste gute Chance hatte Dennis Drepper in der 22. Minute, doch der Abschluss ist zu harmlos. Herringens Keeper Olbrich hat keine Probleme den Ball festzuhalten. Beide Mannschaften stehen tief, schieben sich hinten die Bälle hin und her, versuchen es dann über lange Bälle, aber bisher ohne sichtbaren Erfolg.

14.46 Uhr: Bezirksliga: Klassisches Kellerduell in Bönen: Bisher keine große Torchance, verteiltes Spiel, kampfbetont und viele Fehlpässe.

14.42 Uhr: Kreisliga: Tor für BV Hamm. Dennis Wieland macht sein zweites Tor (8.).

14.40 Uhr: Oberliga: Verteiltes Spiel in der Evora-Arena. Cerci in der 5. Minute nach einer Ecke mit der ersten Möglichkeit. Sein Kopfball geht über das Tor. 

14.36 Uhr: Kreisliga: Tor für BV Hamm. Wieland trifft in der 2. Minute.

14.30 Uhr: Anpfiff!

14.25 Uhr: Oberliga: Die Aufstellung der HSV: Lenz, Rieker, Khimiri, Yigit, Cerci, Höfler, Sarisoy, Jungk, Özkaya, Ersoy, Kurtovic.

14.23 Uhr: Bezirksliga: SpVg Bönen gegen Warendorfer SU: Großartig verändert hat sich die Ausgangslage für die SpVg Bönen nicht, dadurch dass die Partie gegen die Warendorfer Sportunion am vergangenen Wochenende ausgefallen ist: Mit Liesborn gewann ein Kontrahent im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga, mit Soest, Sassenberg und Lippstadt gingen drei Konkurrenten leer aus. Ein Sieg würde also beiden Gegnern im Kellerduell weiterhelfen. „Wir müssen gewinnen, sonst wird es noch enger“, sagt Bönens Trainer Axel Maurischat. Dessen Mannschaft steht auf dem ersten Abstiegsplatz nur um ein Tor schlechter als Sassenberg am rettenden Ufer. Einen Punkt und zwei Ränge vor der SpVg rangiert die WSU.

14.20 Uhr: Kreisliga: BV 09 Hamm gegen SVF Herringen II: „Wir wollen oben dran bleiben und daher die drei Punkte holen“, so BVH-Trainer Heinz Schroth. Im Vergleich zur Vorwoche hat sich die Lage entspannt. Lediglich auf Modibo Doumbia muss Schroth verzichten. Sein Gegenüber Manfred Kalippke gibt sich kämpferisch: „Wir werden versuchen, dem BVH das Spiel so schwer wie möglich zu machen.“

14.18 Uhr: Bezirksliga: SVF Herringen gegen SV Drensteinfurt: Bei der Begegnung Herringen gegen Drensteinfurt trifft der Tabellenletzte auf den Dritten, doch für SVF-Trainer Reiner Fiebig ist dies noch lange kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken: „Wir haben die letzten 14 Tage hart gearbeitet und versucht, unsere Fehler in der Defensive abzustellen. Wenn wir die guten Trainingsleistungen auf den Platz bringen, dann bin ich guter Dinge, dass wir gegen Drensteinfurt zumindest einen Punkt holen.“

14.15 Uhr: Oberliga: Personell sieht es schon seit Wochen nicht besonders gut aus beim Fußball-Oberligisten Hammer SpVg. Immer wieder musste Trainer Goran Barjaktarevic aufgrund von Sperren oder Verletzungen auf wichtige Spieler verzichten. Auf einen Akteur seines Kaders legt er jetzt aus freien Stücken keinen Wert mehr – zumindest bis zur Winterpause. Dursun Akdag wird bis Ende des Jahres nur noch in der U23 der HSV auflaufen, nachdem der Defensivakteur ohne Absprache mit dem Verein zu einem Trainingslager der U21-Nationalmannschaft von Aserbaidschan nach Malta gereist war. „Natürlich habe ich Verständnis für Dursuns Ambitionen, aber Disziplinlosigkeit kann und werde ich in meiner Mannschaft trotzdem nicht dulden“, wird Barjaktarevic in einer Pressemitteilung zitiert. Daher wird der 20-jährige Akdag am heutigen Samstag im Heimspiel gegen Eintracht Rheine (14.30 Uhr) nicht im Aufgebot stehen.

Dennoch haben die Hammer gegen die Gäste aus dem Münsterland ein klares Ziel vor Augen. Nach dem 3:0-Erfolg bei Arminia Bielefeld II will die HSV gegen die Eintracht, die ebenfalls 14 Zähler auf dem Konto hat, den nächsten Dreier einfahren. Dass die Formkurve der Hammer nach oben zeigt, hatte die Mannschaft nicht nur in Bielefeld gezeigt, sondern auch bei der 0:3-Niederlage im Westfalenpokal gegen den Drittligisten Preußen Münster.

14.10 Uhr: Herzlich willkommen beim WA.de-Live-Ticker.

Rubriklistenbild: © Reiner Mroß

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare