Fußball in Hamm, Werne, Bönen und Drensteinfurt

Ticker: Heimische Landesligisten sieglos - Heessen schießt sich an die Spitze

+
TuS Wiescherhöfen musste sich die Punkte mit Kaiserau teilen. 

Hamm - Ohne Sieg fahren die heimischen Landesligisten heute nach Hause. Immerhin konnte der Werner SC einen Zwei-Tore-Rückstand gegen den TuS Altenberg egalisieren und dürfte sich mehr über den Punktgewinn freuen als der TuS Wiescherhöfen, der gegen den SuS Kaiserau nach Führung den Ausgleich hinnehmen musste. In der Bezirksliga 7 kassiert der ambitionierte Aufsteiger IG Bönen den zweiten herben Dämpfer, nach einer 2:0-Führung freut sich am Ende doch der SuS Cappel über drei Punkte. Kreisliga A-Spitzenreiter ist nun der SVE Heessen, der Abstiegskandidat TuS Wiescherhöfen II mit 11:0 vom Platz fegte.

Oberliga Westfalen

Hammer SpVg - SV Westfalia Rhynern (Fr.)

1:3 (1:1)

Landesliga 3

TuS Wiescherhöfen - SuS Kaiserau

1:1 (1:1)

Hombrucher SV - Hammer SpVg II

5:0 (2:0)

Landesliga 4

SV Herbern - VfB Hüls

0:1 (0:0)

SuS Stadtlohn - SG Bockum-Hövel

2:0 (0:0)

Werner SC - TuS Altenberge

2:2 (0:1)

Bezirksliga 7

SC Wiedenbrück II - SV Drensteinfurt (Sa.)

0:1 (0:1)

SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst

4:2 (3:0)

Rot-Weiß Unna - TuS G. Lohauserholz

0:4 (0:2)

SuS Cappel - IG Bönen

3:2 (0:2)

Weitere Spiele auf unserem
Partnerportal soester-anzeiger.de

Bezirksliga 8

FC Overberge - Union Lüdinghausen

3:1 (1:0)

Kreisliga A (1) Unna/Hamm

RW Unna II - SV Stockum

4:3 (2:1)

Hammer SC - FC TuRa Bergkamen

1:4 (0:3)

BV 09 Hamm - VfL Mark

0:3 (0:1)

Eintracht Werne - SG Bockum-Hövel II

4:2 (2:0)

SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II

11:0 (4:0)

TSC Hamm - TuS G. Lohauserholz II

2:0 (1:0)

TuS G. Lohauserholz III - SpVg Bönen 

0:4 (0:3)

SVF Herringen - TuS Uentrop

19 Uhr (kein Ticker)

+++ Alle Ergebnisse und Tabellen in der Übersicht +++

Live-Ticker zum Nachlesen:

17.15 Uhr: Das war der heutige Live-Ticker. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Sonntag. Bereits am Mittwoch lesen wir uns wieder, wenn Rhynern, HSV und Wiescherhöfen im Westfalenpokal aktiv sind. Bis dahin!

17.12 Uhr: Bezirksliga 8: FC Overberge - Union Lüdinghausen: Abpfiff.

17.05 Uhr: Bezirksliga 8: FC Overberge - Union Lüdinghausen: Hier laufen die letzten fünf Minuten. Der FCO wird sich die Zwei-Tore-Führung nicht mehr nehmen lassen.

17.02 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: 5:0. Raimund Büth stellt in der letzten Minute den Endstand her (90.).

16.58 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Es plätschert dem Ende entgegen. Die Verhältnisse sind zugunsten der Gastgeber geklärt (85.).

16.55 Uhr: Kreisliga: BV Hamm - VfL Mark: 0:3. Jonas Heße erhöht auf 3:0 (86.).

16.52 Uhr: Landesliga 4: SuS Stadtlohn - SG Bockum-Hövel: 2:0. In der 89. Minute erhöht der SuS aus Stadtlohn auf 2:0. Das ist auch der Endstand.

16.50 Uhr: Kreisliga: Eintracht Werne - SG Bockum-Hövel II: 4:2. Bockum-Hövels Justin Faust trifft per Nachschuss, nachdem sein Elfmeter zunächst von Eintracht-Keeper Daniel Rafalski gehalten wurde (90.+3).

16.49 Uhr: Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst: 4:2. Koray Kocaman macht in der 92. Minute den Deckel drauf.

16.48 Uhr: Kreisliga: BV 09 Hamm - VfL Mark: 0:2. Silas Dankert legt das wichtige 2:0 für den VfL nach (78.). Das könnte hier die Vorentscheidung gewesen sein.

16.48 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: 4:0. Das war es für die HSV-Reserve. Tim Schrade drückt die Kugel im Laufduell mit Marvin Husarek über die Linie (72.). Husarek humpelt noch etwas, ist beim Rettungsversuch gegen Schade gegen den Pfosten geknallt.

16.47 Uhr: Bezirksliga 7: SuS Cappel - IG Bönen: 3:2. Cappel dreht in der zweiten Halbzeit das Spiel. Nun führen die Gastgeber gegen den Favoriten (85.).

16.45 Uhr: Landesliga 3: TuS Wiescherhöfen - SuS Kaiserau: Wiescherhöfen drängt auf die Führung. Mike Hanke scheitert gleich doppelt. Zuerst nimmt er aus etwa 20 Metern Maß, trifft aber nur das Lattenkreuz, im Anschluss schafft er es nicht, den Ball aus etwa vier Metern irgendwie über die Linie zu bugsieren. Noch sind zwei Minuten zu spielen (89.).

16.45 Uhr: Bezirksliga 8: FC Overberge - Union Lüdinghausen: 3:1. Samet Ayyildiz gestaltet die Führung etwas komfortabler (65.).

16.44 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 11:0. Diesmal ist Marvin Sachweh der Torschütze, nachdem ihm Tobias Ringk den Ball abgelegt hatte (88.).

16.44 Uhr: Bezirksliga 7: RW Unna - TuS Germania Lohauserholz: 0:4. Luca-Fabien Carow räumt heute die Scorepunkte ab, es ist bereits sein dritter. Der eingewechselte Klodian Kola war der Abnehmer (86.).

16.43 Uhr: Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst: Noch sind es fünf Minuten reguläre Spielzeit. Beide Mannschaften drängen unermüdlich auf das Tor des Gegners (85.).

16.42 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: SVH-Keeper Sven Freitag hält Herbern mit starken Paraden weiterhin im Spiel (82.).

16.42 Uhr: Bezirksliga 8: FC Overberge - Union Lüdinghausen: 2:1. Der FCO kann die Führung schnell wieder herstellen. Erneut trifft Sebastian Placzek per Elfmeter (62.).

16.40 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 10:0. Der SVE macht es zweistellig. Erneut trifft Kevin Messner fuer den SVE. Diesmal auf Vorlage von Sachweh.

16.39 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Und fast das 4:0: Raimund Büth marschiert mit Tempo und viel Platz auf das Tor zu und hat das Auge für den mitgelaufenen Tim Schrade, der aber an Keeper Eric Giesbrecht scheitert (65.).

16.37 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: In der 73. Minute bekommt der eingewechselte Simon Mors einen Pass von Marcel Scholtysik nicht unter Kontrolle. Herbern drängt inzwischen aber mit Nachdruck auf den Ausgleich.

16.36 Uhr: Kreisliga: Eintracht Werne - SG Bockum-Hövel II: 4:1. Wernes Cem Bozkurt spielt den Keeper aus und trifft unten rechts in die Ecke (80.).

16.36 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: 3:0. Das dürfte die Vorentscheidung sein! Der eingewechselte Tim Schrade gibt die Kugel von der rechten Seite flach scharf vor den Kasten, wo Dominic Haake parat steht und unbedrängt einschießt (62.).

16.34 Uhr: Bezirksliga 8: FC Overberge - Union Lüdinghausen: 1:1. Die Gäste erzielen in der 56. Minute den Ausgleich.

16.33 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 9:0. Das könnte heute zweistellig werden. Dominik Giffey lässt einen Gegner im Zentrum aussteigen und bedient Hüseyin Bambil. Die 1:1 Situation gegen Torwart Tobias Harbach entscheidet der Angreifer der SVE für sich und erzielt das 9:0 (75.).

16.32 Uhr: Landesliga 4: Werner SC - TuS Altenberge: 2:2. Yannick Lachowicz gleicht in der 75. Minute aus. Erst verteilt der Torschütze den Ball klug und dann steht er nach einem Anspiel von Oh parat und trifft zum Ausgleich.

16.31 Uhr: Kreisliga: Hammer SC - FC TuRa Bergkamen: 1:4. Der HSC kommt immerhin noch zum Ehrentreffer (73.).

16.30 Uhr: Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst: 3:2. Pierre Jöcker macht seinen zweiten Treffer nach Vorlage von Marius Sowa (71.). Die Westfalia gerät nach der klaren Führung arg ins Wanken.

16.28 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Die HSV II kommt mutiger aus der Kabine, das Tempo wird höher. Binnen weniger Sekunden zwei gute Schüsse von Serhad Gün: beim ersten taucht Keeper Jan Hennig rechtzeitig ab, der zweite geht daneben (53.).

16.27 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: Herbern fällt in dieser Phase einer sehr hektischen Partie nicht viel ein. Man läuft dem Rückstand hinterher (68.).

16.26 Uhr: Landesliga 4: Werner SC - TuS Altenberge: 1:2. Prompte Antwort des WSC! Daniel Durkalic bekommt den Ball auf Höhe des Sechzehners, dreht sich um seinen Gegenspieler und trifft ins Eck (70.).

16.25 Uhr: Bezirksliga 7: SuS Cappel - IG Bönen: 2:2. In der 60. Spielminute gleicht Cappel zum 2:2 aus.

16.24 Uhr: Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst: 3:1. Pierre Jöcker nutzt ein Missverständnis in der Rhyneraner Abwehr aus und verkürzt (63.).

16.24 Uhr: Kreisliga: Hammer SC - FC TuRa Bergkamen: 0:4. Das Spiel ist entschieden. Die Gäste erhöhen erneut (66.).

16.22 Uhr: Landesliga 4: Werner SC - TuS Altenberge: 0:2. Malte Greshake bekommt in der Mitte den Ball, stürmt los und flankt auf den mitgelaufenen Jakob Schlatt. Dieser köpft zwischen Zoran Martinovic und Marvin Stöver in vollem Lauf ein (65.).

16.21 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 8:0. Das SVE schaltet hier keinen Gang zurück. Wieder geht Malte Strickmann auf außen durch und bedient erneut Kevin Messner in der Mitte. Treffer Nummer acht für Heessen und Nummer fünf für Messner (65.).

16.20 Uhr: Bezirksliga 7: SuS Cappel - IG Bönen: 1:2. Der SuS Cappel erzielt in der 57. Spielminute den Anschlusstreffer.

16.20 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 7:0. Dominik Giffeys Schuss lenkt Tobias Harbach noch an den Innenpfosten. Beim Nachschuss von Firat Isikli ist er dann aber machtlos (63.). Der Kreisliga A-Spitzenreiter nach dem 2. Spieltag dürfte feststehen.

16.20 Uhr: Kreisliga: Eintracht Werne - SG Bockum-Hövel II: 3:1. Die Gäste kommen in der 61. Minute zum Anschlusstreffer.

16.19 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Die Partie läuft wieder. Neuzugang Kemal Gemec ersetzt Ndjamen Ngassa (46.).

16.17 Uhr: Kreisliga: Eintracht Werne - SG Bockum-Hövel II: 3:0. Nach einer Flanke von Sandro Ünal trifft Kadir Kavakbasi per Kopf (56.).

16.17 Uhr: Landesliga 4: SuS Stadtlohn - SG Bockum-Hövel: 1:0. Die Gastgeber gehen in Unterzahl in der 59. Spielminute durch Mario Thentie in Führung.

16.13 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: 0:1. Der VfB Hüls bekommt für ein Foul an Okan Solak einen Elfmeter zugesprochen. Den Strafstoß verwandelt Sven Hagemeister anschließend souverän (51.).

16:10 Uhr: Kreisliga: TuS Germania Lohauserholz III - SpVg Bönen: 0:4. Bönen macht nach der Pause da weiter, wo sie aufgehört haben. Nach einem schönen Konter trifft Robin Gessinger für die Gäste (49.). Kurz zuvor hatte TuS-Spieler Ersin Atilgan die Gelb-Rote Karte gesehen (48.), so dass es jetzt 10-gegen-10 heißt.

16.08 Uhr: Bezirksliga 7: RW Unna - TuS Germania Lohauserholz: 0:3. Wie schon beim zweiten Tor trifft Daniel Riemer nach einer Flanke von Luca-Fabien Carow (49.).

16.07 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 6:0. Doppelschlag für Heessen kurz nach der Pause. Zweimal bringt Malte Strickmann den Ball scharf in die Mitte. Zweimal geht Kevin Messner hervorragend in den Ball und markiert Tor Nummer drei und vier.

16.05 Uhr: Kreisliga: TSC Hamm - TuS Germania Lohauserholz II: 2:0. Muhammet Harsit trifft per Traumtor aus 20 Metern in den Winkel (46.).

16.01 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: 2:0. Marvin Husarek ist im Zweikampf mit Raimund Büth zu spät dran und tritt dem Hombrucher ungeschickt in den Bauch. Der Gefoulte tritt selbst zum Strafstoß an und verwandelt unten links (44.). Husarek war bereits verwarnt, hatte hier aber einfach ein wenig Pech bei seiner Aktion, der Schiedsrichter schickt ihn deswegen nicht vom Platz.

16.00 Uhr: Anstoß bei den 15 Uhr-Spielen zur zweiten Halbzeit!

15.55 Uhr: Landesliga 4: Werner SC - TuS Altenberge: Der Werner SC spielte in der ersten Halbzeit nicht schlecht, es fehlt lediglich an Durchschlagskraft in der Offensive.

15.54 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Mal ein schönes Dribbling von Hamms Halil Dogan, der zwei Hombrucher aussteigen lässt. Der Schuss aus gut 25 Metern ist aber eine leichte Beute für Keeper Jan Hennig (35.).

15.53 Uhr: Kreisliga: Hammer SC - FC TuRa Bergkamen: 0:3. Die Gäste erhöhen noch vor der Pause auf 3:0.

15.52 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: Daniel Dellwig-Jerez vergibt in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die zweite gute Chance für den SVH. Es geht also mit 0:0 in die Pause.

15.51 Uhr: Kreisliga: BV 09 Hamm - VfL Mark: 0:1. Sven Rüther bringt die Gäste kurz vor der Pause in Führung (45.).

15.51 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: HSV-Keeper Erich Giesbrecht verhindert einen höheren Rückstand, als er einen Kopfball von Fabian Lienig entschärft (29.). Wenig später sieht Marvin Husarek die Gelbe Karte, als er im Mittelfeld den agilen Hombrucher Aleksander Djordjevic nur mit einem Foul stoppen kann (32.).

15.50 Uhr: Landesliga 4: SuS Stadtlohn - SG Bockum-Hövel: In der 43. Minute sieht Lars Sparwel (Stadtlohn) die Rote Karte.

15.49 Uhr: Kreisliga: TuS Germania Lohauserholz III - SpVg Bönen: Unschöne Szenen in Lohauserholz. Zunächst wird TuS-Trainer Tan Akdumann vom Schiedsrichter des Innenraumes verwiesen, nachdem dieser den Unparteiischen beleidigt hatte. Nach dem Pausenpfiff sieht dann auch noch Bönens Torschütze Wittwer die Rote Karte, da er einen gegnerischen Spieler beleidigt hatte. Zuvor wurde Wittwer jedoch brutal gefoult, was vermutlich zu der Beleidigung führte. Nach dem Platzverweis kam es zudem zu einer Rudelbildung, die sich mittlerweile allerdings wieder aufgelöst hat. Hoffentlich beruhigen sich die Gemüter wieder. Erstmal ist Pause.

15.48 Uhr: Landesliga 3: TuS Wiescherhöfen - SuS Kaiserau: 1:1. Lukas Manka gleicht kurz vor der Halbzeit für die Gäste aus. Er bekommt den Ball am rechten Strafraumeck, umspielt Jan Greitemeier und trifft sehenswert mit Hilfe des Innenpfostens ins lange Eck (44.).

15.47 Uhr: Kreisliga: TSC Hamm - TuS Germania Lohauserholz II: 1:0. Kevin Kocaalan nutzt einen Abpraller zur Führung für die Gastgeber (44.).

15.46 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: 1:0. Eine Standardsituation muss herhalten. Eine Ecke von Büth wird per Kopf zu Aleksander Djordjevic weitergeleitet, der das Leder aus zehn Metern ins lange Eck schlenzt. Aufgrund der Spielanteile eine verdiente Führung für die Gastgeber.

15.46 Uhr: Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst: 3:0. Külpmann schießt nach einer starken Vorlage von Kocaman in der 41. Minute zum 3:0 ein.

15.46 Uhr: Bezirksliga 8: FC Overberge - Union Lüdinghausen: 1:0. Sebastian Placzek erzielt vom Elfmeterpunkt die Führung (31.).

15.43 Uhr: Kreisliga: Eintracht Werne - SG Bockum-Hövel II: 2:0. Werne geht mit einem Doppelschlag in Führung. Zunächst trifft Enes Akyüz nach Zuspiel von Nico Schiller (36.). Nur eine Minute später stochert Ibrahim Kabakoglu den Ball nach Martinovic-Vorlage ins Tor (37.).

15.41 Uhr: Bezirksliga 7: SuS Cappel - IG Bönen: 0:2. In der 34. Spielminute ist es wieder Ercan Taymaz, der zum 0:2 einnetzt.

15.40 Uhr: Kreisliga: BV Hamm - VfL Mark: Es gibt Elfmeter für den VfL, doch Andreas Pietrucha vergibt diese Chance (30.).

15.38 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 4:0. Hüseyin Bambil gewinnt den Ball kurz vor dem gegnerischen Strafraum und steckt anschließend auf Rouven Meschede durch. Meschede umkurvt TuS-Keeper Harbach und schiebt flach ein (35.).

15.38 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Hombruchs Fabian Lienig setzt sich fast an der Grundlinie gegen Marvin Husarek durch, das Zuspiel verpasst am langen Pfosten aber Aleksander Djordjevic (19.). Auch das eher halbgar.

15.36 Uhr: Kreisliga: TuS Germania Lohauserholz III - SpVg Bönen: 0:3. Bönen ist drauf und dran, das Spiel schon vor der Pause zu entscheiden. Ein Freistoß von der linken Seite wird von Justin Sporkert verlängert und kommt am zweiten Pfosten zu Marvin Stappert, der den Ball aus abseitsverdächtiger Position über die Linie drückt (34.).

15.33 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: HSV-Coach Jürgen Serr wegen eines Magen-Darm-Virus übrigens nicht vor Ort. Auf dem Platz nichts Neues: die Gäste überlassen die Initiative den Dortmundern und verteidigen bisher solide (16.).

15.32 Uhr: Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst: 2:0. Nicolas Külpmann staubt in der 25. Spielminute ab. Zuvor scheiterte Artemiuk an Freckenhorst-Keeper Neukötter.

15.31 Uhr: Landesliga 4: SuS Stadtlohn - SG Bockum-Hövel: Bei der Partie der SG Bockum-Hövel gab es bisher keine nennenswerten Chancen (28.).

15.30 Uhr: Landesliga 4: Werner SC - TuS Altenberge: 0:1. Jakob Schlatt! Der Akteur des TuS Altenberge nimmt aus etwa 20 Metern Maß und obwohl ihm der Ball über das Schienbein rutscht landet das Spielgerät im Tor (25.).

15.29 Uhr: Kreisliga: TuS Germania Lohauserholz III - SpVg Bönen: 0:2. Der TuS verliert den Ball im Mittelfeld und Bönen kontert über die linke Seite. Tobias Wittwer hat zu viel Platz und legt den Ball vor dem Tor auf Niclas Arenz quer, der nur einschieben muss (28.).

15.28 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: In der 17. Minute vergibt Sebastian Schütte die erste SVH-Chance nach Vorlage von Marcel Scholtysik.

15.27 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 3:0. Malte Strickmann läuft frei auf Tobias Harbach im TuS-Tor zu, spielt uneigennützig quer auf Kevin Messner, der nur noch einschieben muss (26.).

15.26 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Hombruch in der Anfangsphase klar überlegen, aber bis auf einen Kopfball von Alexander Enke nach einem Eckball noch ohne echte Chance (4.).

15.26 Uhr: Landesliga 3: TuS Wiescherhöfen - SuS Kaiserau: 1:0. Georgios Gkikas bringt die Gäste nach einer herrlichen Vorlage von Ex-Bundesligastürmer Mike Hanke in Führung (24.).

15.23 Uhr: Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst: 1:0. Konstantin Rühl bringt die Gäste in der 19. Minute nach Vorarbeit von Koray Kocamann in Front.

15.22 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 2:0. Fantastischer Angriff von Heessen. Nach mustergültigem Querpass von Hüseyin Bambil drückt Kevin Messner den Ball souverän aus fünf Metern in den Winkel (20.).

15.21 Uhr: Landesliga 4: Werner SC - TuS Altenberge: Beide Mannschaften erspielten sich bereits Möglichkeiten, doch keine führte bisher zum Erfolg (22.).

15.19 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: In den ersten 15 Spielminuten ist die Partie sehr umkämpft.

15.18 Uhr: Kreisliga: TuS Germania Lohauserholz III - SpVg Bönen: 0:1. Ein kurioses Eigentor bringt die Gäste in Führung. Nach einem Angriff über die rechte Seite bringt Justin Sporkert den Ball in die Mitte, wo Tobias Wittwer den Torwart anschießt. Von diesem prallt der Ball Dogan Akyol, der den Ball unglücklich ins eigene Tor abfälscht (14.).

15.17 Uhr: Bezirksliga 7: SV Westfalia Rhynern II - TuS Freckenhorst: In der Anfangsviertelstunde verteilen sich Spiel- und Feldanteile gleichmäßig. Beide Mannschaften können daraus lediglich wenige Halbchancen kreieren (16.).

15.16 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Hier rollt nun auch die Kugel. Wie wir gerade erfahren, stehen die HSV-Neuzugänge Ismail und Kemal Gemec doch im Kader und sind spielberechtigt.

15.15 Uhr: Bezirksliga 8: FC Overberge - Union Lüdinghausen: Anstoß beim FCO.

15.15 Uhr: Bezirksliga 7: RW Unna - TuS Germania Lohauserholz: 0:2. Das läuft doch wie am Schnürchen. Nach einer Flanke von Luca-Fabien Carow netzt Daniel Riemer ein (10.).

15.13 Uhr: Kreisliga: Hammer SC - FC TuRa Bergkamen: 0:2. Nach dem guten Saisonstart in Bönen liegt der HSC im ersten Heimspiel jetzt bereits mit 0:2 hinten (12.).

15.09 Uhr: Bezirksliga 7: SuS Cappel - IG Bönen: 0:1. Bereits in der ersten Spielminute können die Gäste aus Bönen durch Ercan Taymaz in Führung gehen.

15.07 Uhr: Bezirksliga 7: RW Unna - TuS Germania Lohauserholz: 0:1. Frühe Führung für Hölzken. Nach einem Pass von Daniel Riemer trifft Chen Hennig (3.).

15.06 Uhr: Kreisliga: SVE Heessen - TuS Wiescherhöfen II: 1:0. Firat Isikli bringt SVE in Führung (1.).

15.04 Uhr: Kreisliga: Hammer SC - FC TuRa Bergkamen: 0:1. Frühe Führung für die Gäste durch einen Schuss aus 30 Metern (3.).

15.03 Uhr: Bezirksliga 7: RW Unna - TuS Germania Lohauserholz: Die Gastgeber aus Unna laufen in Trainingsshirts auf, weil die neuen Trikots noch nicht da sind. Ungewohnt anzuschauen, die Trikotnummern sind nur ganz klein auf der Brust abgebildet.

15.00 Uhr: Anstoß!

14.51 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: Auch heute bekommt die HSV-Reserve wieder Verstärkung der Youngster, die im Kader der 1. Mannschaft stehen: Halil Dogan, Serhad Gün und Ahmet Acar. Neben Torwart Erich Giesbrecht laufen noch Paul Bialaschik, Jawad Morsel, Kevin Schiefer, Yann Ndjamen Ngassa, Marvin Husarek, Ahmet Cirak und Gara Abdo auf. Die angekündigten Gemec-Brüder stehen übrigens nicht auf dem Spielbericht.

14.47 Uhr: Kreisliga: RW Unna II - SV Stockum: Abpfiff. Der SVS verliert auch das zweite Saisonspiel.

14.43 Uhr: Kreisliga: RW Unna II - SV Stockum: Weiterhin führen die Gastgeber mit 4:3. Die Nachspielzeit läuft.

14.42 Uhr: Landesliga 4: SuS Stadtlohn - SG Bockum-Hövel: Aufstellung der SG: Tobias Krakor - Semir Burnic, David Schmidt, Lucian Thurn, Nika Amoev, Mike Kaczor, Marc-Andre Wohlrath, Adem Burnic, Rafael Miguel Lopez Zapata, Dominik Orlowski, Damian Manka.

14.40 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: Aufstellung des SVH: Sven Freitag - Philipp Dubicki, Johannes Richter, Sebastian Schütte, Whitson Fereira Dos Santos, Daniel Dellwig-Jerez, Michael Schulte, Fabian Vogt, Marcel Scholtysik, Julius Höring, Dennis Idczak.

14.38 Uhr: Landesliga 4: Werner SC - TuS Altenberge: Aufstellung des WSC: Henrik Pollak - Zoran Martinovic, Marvin Stöver, Yannick Lachowicz, Jussef Saado, Daniel Durkalic, Joo Seung Oh, Jannik Prinz, Niclas Beckerling, Joel Simon, Dennis Seifert.

14.36 Uhr: Landesliga 3: TuS Wiescherhöfen - SuS Kaiserau: Ex-Nationalspieler Mike Hanke steht in der Startaufstellung des TuS: Marco Behrend - Noel Urban, David Wündisch, Jan Greitemeier, Andrei Lorengel, Andre Budde, Georgios Gkikas, Hicham Bouaid, Jannis Ritter, Steven Degelmann, Mike Hanke.

14.33 Uhr: Kreisliga: RW Unna II - SV Stockum: Es droht die zweite Niederlage und der Fehlstart für den SVS. Nur noch knapp acht Minuten sind zu spielen.

14.21 Uhr: Kreisliga: RW Unna II - SV Stockum: 4:3. Dominik Emde bringt RWU II wieder in Führung (71.).

14.20 Uhr: Kreisliga: RW Unna II - SV Stockum: 3:3. Im 13 Uhr-Spiel steht es nach etwa 70 Minuten 3:3-Unentschieden. Zunächst gingen die Gäste durch Abdussamed Cördük in Front (3.), doch RWU II konnte bereits zur Pause das Spiel drehen. Oliver König und Julian Blume trafen zur 2:1-Halbzeitführung (27./37.). Danach war es ein Doppelschlag der Gäste durch Youness Rissane und Tolga Köroglu (50./55.), den die Gastgeber dank eines Eigentores von Thorben Lupp wieder egalisierten (60.).

14.19 Uhr: Landesliga 3: Hombrucher SV - Hammer SpVg II: So macht Saisonauftakt Spaß: Über die komplette Vorbereitungsphase hinweg hatte HSV-Coach Jürgen Serr aufgrund der äußerst mageren Personaldecke Probleme, ein sinnvolles Training mit seiner Mannschaft zu absolvieren. Mit dem überzeugenden 3:0-Auftaktsieg über Westfalenliga-Absteiger Viktoria Resse hatten daher im Vorfeld nur die kühnsten Optimisten gerechnet. Entsprechend positiv waren die Eindrücke, die der neue Trainer während der Woche gesammelt hat. „Der Auftakt hat Selbstvertrauen gegeben“, sagt Serr. „Aufgrund der katastrophalen Vorbereitung wussten wir ja nicht, wo wir stehen. Nach dem Sieg waren Stimmung und Trainingsqualität sehr gut. Zumal wir jetzt ein paar Spieler mehr zur Verfügung haben.“ Neuzugang Oussama Ait Hadda vom VfB Waltrop ist aus dem Urlaub zurück, Paul Bialaschik kann nach absolvierter Klausurenphase wieder alle Einheiten mitmachen, und ab sofort stehen zwei weitere Spieler im kleinen HSV-Kader. Die Brüder Ismail und Kemal Gemec kommen vom A-Kreisligisten ASK Ahlen und können bereits heute eingesetzt werden. Beide haben unter anderem bei RW Ahlen gespielt – mit kurzen Stippvisiten im Oberligakader. Ismail stand zudem schon 2014 für ein halbes Jahr bei der HSV-Reserve im Kader. „Sie können beide im Mittelfeld auf der sechs, acht oder zehn spielen“, sagt Serr. „Daher sind wir jetzt wesentlich flexibler, auch wenn beide noch Trainingsrückstand haben.“ HSV-Gegner Hombruch hat zum Auftakt eine 0:2-Niederlage beim SuS Kaiserau hinnehmen müssen – ein kleiner Vorteil für die HSV, glaubt Serr: „Hombruch muss Gas geben, ist zuhause schon ein wenig unter Druck“, sagt er. „Wir können immer wieder Nadelstiche setzen und wollen jetzt auch da unbedingt gewinnen, was ich für machbar halte, wenn wir so diszipliniert auftreten wie gegen Resse.“ Die Youngster Ahmet Acar, Halil Dogan und Serhad Gün kamen am Freitag im Derby der Ersten nicht zum Einsatz und dürften wie schon am 1. Spieltag wieder in der Reserve aushelfen.

14.19 Uhr: Landesliga 3: TuS Wiescherhöfen - SuS Kaiserau: Die Einstellung stimmte, und angesichts der langen Unterzahl war Wiescherhöfens Spielertrainer Steven Degelmann nach dem 0:0 zum Saisonstart beim SV Hilbeck mit dem Resultat auch zufrieden: „Es war wichtig, dass wir uns am Ende für die Leidenschaft, mit der wir verteidigt haben, auch mit einen Punkt belohnt haben.“ Heute will der Landesligist das Ergebnis mit einem Heimsieg gegen den SuS Kaiserau veredeln. Das wird allerdings nicht leicht werden, denn der Aufsteiger kommt mit breiter Brust zur Wielandstraße. Der SuS bezwang bei seiner Premiere in der höheren Klasse den Hombrucher SV mit 2:0. Degelmann hatte bisher noch nicht die Gelegenheit, den Kontrahenten zu beobachten. „Ich weiß aber, was auf uns zukommen wird“, betont der TuS-Coach. „Wir haben das in der vergangenen Saison ja auch erlebt. In Kaiserau wird nach dem Aufstieg noch eine große Euphorie herrschen. Und nach dem erfolgreichen Start werden sie weiter auf der Erfolgswelle schwimmen wollen.“ In Hilbeck hat der TuS aber bewiesen, dass die Mannschaft in kämpferischer Hinsicht durchaus in der Lage ist, bis an die Grenzen zu gehen. Was den Wiescherhöfenern derzeit fehlt ist allerdings eine größere Flexibilität im Offensivspiel. Der TuS steht hinten sehr kompakt, ist aber nach vorn sehr leicht auszurechnen. Ex-Nationalspieler Mike Hanke, der aus beruflichen Gründen nicht immer beim Training sein kann, kam in Hilbeck nur in den letzten 20 Minuten zum Einsatz. Was laut Steven Degelmann aber nicht an der körperlichen Verfassung des früheren Schalker Bundesliga- Profis liegt. „Ich glaube schon, dass Mike fit ist“, bestätigt der Coach. „Wenn ein Andre Budde aber fünf Wochen konstant trainiert, kann ich ihn nicht auf die Bank setzen und Mike Hanke von Beginn an bringen. Der hat dafür übrigens großes Verständnis, die Sache ist mit ihm so abgesprochen“, beteuert Degelmann. Da Hanke unter der Woche aber mit der Mannschaft trainierte, könnte er durchaus am Sonntag eine Option für die Startelf sein. „Es ist schon möglich, dass ich ihn von Beginn an einsetze“, will sich der Coach aber noch nicht festlegen. Personell sieht es bei den Wiescherhöfenern ohnehin nicht so rosig aus. Mit Eduard Lorengel, Rachid Souita und Umut Kodaman befinden sich gleich drei Akteure im Sommerurlaub. Dominik Degelmann ist nach der Ampelkarte von Hilbeck am Sonntag gesperrt. Und Torhüter Nico Holstein, der in Hilbeck beginnen durfte, zog sich gleich zu Beginn eine schmerzhafte Becken- und Rippenprellung zu. „Er kann sich immer noch kaum bewegen, sein Mitwirken am Sonntag ist eher unwahrscheinlich“, erklärt der Spielertrainer. Doch ein Problem sieht er deshalb nicht. „Dass Nico in Hilbeck zunächst zwischen den Pfosten stand, war eine reine Momentaufnahme. Wir haben zwei richtig gute Torhüter. Das hat Marco Behrend anschließend ja auch bewiesen“, erklärt Degelmann. Der sieht seine Mannschaft gegen den SuS Kaiserau durchaus in der Favoritenrolle. „Wir haben schon in der vergangenen Saison bewiesen, dass wir sehr heimstark sind. Und daran wollen wir auch in dieser Meisterschaftsrunde anknüpfen“, sagt Degelmann.

14.18 Uhr: Landesliga 4: SuS Stadtlohn - SG Bockum-Hövel: „Wir waren zwar zunächst sehr enttäuscht, doch hatten wir anschließend in der Kabine die Köpfe schnell wieder oben“, meinte SG-Spielertrainer David Schmidt nach der knappen Niederlage zum Saisonauftakt gegen Westfalenliga-Absteiger BSV Roxel. „Wir können unsere Leistung schon richtig einordnen, haben vor allem in der zweiten Halbzeit ein sehr gutes Spiel gezeigt.“ Deshalb verbreitet der Innenverteidiger vor der nächsten Aufgabe auch Zuversicht, will von einem krassen Fehlstart in die neue Meisterschaftsrunde nichts hören: „Wenn wir an die Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen, dann bin ich mir sicher, dass wir nicht als Verlierer vom Platz gehen, sondern aus Stadtlohn etwas mitnehmen werden.“ Dass seine Mannschaft das Potenzial hat, auch mit den guten Teams der Staffel mitzuhalten, hat sie gegen Roxel durchaus bewiesen. Der Bockum-Höveler Spielertrainer weiß aber nicht so richtig, was seine Elf in Stadtlohn erwarten wird. Der SuS ist für ihn ein unbeschriebenes Blatt. „Ich habe nur erfahren, dass der Verein eine sehr junge Mannschaft mit vielen Eigengewächsen besitzt. Wir werden auf eine sehr laufstarke und ehrgeizige Truppe treffen, die uns alles abverlangen wird“, weiß auch Schmidt, dass seine Elf mit der entsprechenden Einstellung an die Aufgabe gehen muss. Auch der SuS Stadtlohn hat sein Auftaktspiel beim VfB Hüls verloren. Bis zur 90. Minute stand die Partie ebenfalls auf des Messers Schneide. Erst in der Nachspielzeit kassierten die Stadtlohner das 1:3. Personell dürfte es aus Sicht der Bockum-Höveler wenig Veränderungen geben. Verzichten muss Schmidt nur auf Simon Schroth, der in den Urlaub gefahren ist. Vermutlich wird für ihn Rafael Miguel Lopez Zapata den defensiven Part auf der rechten Außenseite übernehmen. Der Neuzugang aus der Bezirksliga- Mannschaft des SV Westfalia Rhynern zeigte gegen Roxel in der Offensive sehr gute Ansätze. „Er ist eigentlich ein gelernter Verteidiger, ist zudem sehr laufstark“, traut Schmidt Lopez Zapata die Rolle durchaus zu. Ob Mittelstürmer Steven Farchmin, der zuletzt erst zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde und gleich Torgefahr ausstrahlte, diesmal ein Kandidat für die Startelf ist, lässt der Bockum- Höveler Coach offen. „Steven hatte zuletzt noch Trainingsrückstand. Ich will erst die letzten Eindrücke bei der Abschlusseinheit abwarten“, beteuert Schmidt.

14.18 Uhr: Landesliga 4: SV Herbern - VfB Hüls: Nach dem überzeugendem 3:0-Auftaktsieg gegen Eintracht Ahaus wartet auf den SV Herbern im ersten Heimspiel der noch jungen Landesliga-Saison der erste Gradmesser. Denn auch der VfB Hüls hat sein Auftaktspiel gewonnen - mit 3:1 beim SuS Stadtlohn. Der Aufsteiger mit einer durchaus großen Vergangenheit etwa als Westfalenmeister im Jahr 2000 und einstiger Regionalligist hat den Umbruch wegen finanzieller Probleme in den vergangenen Jahren angegangen und als Meister der Bezirksliga 11 im Mai den Aufstieg gefeiert. „Das ist ein Aufsteiger mit viel Euphorie. Da wird uns schon etwas erwarten“, rechnet Möllers mit einer anspruchsvollen Aufgabe und einen selbstbewussten Gegner. Und deswegen habe er in der gesamten Woche sein Team eingeschärft: „Wenn wir so diszipliniert und engagiert wie am vergangenen Sonntag auftreten, wird es schwer sein, uns zu schlagen. Aber wenn wir meinen, wir dürften uns auf irgendetwas ausruhen, wird das nicht klappen.“ Nach Rücksprache mit Stadtlohns Trainer Manfred Osterdorf hat Möllers erfahren, dass der Marler Stadtteilverein kompakt stehe und mit „schnellen Leuten schnell umschaltet“. Das hört sich zumindest nach dem Erfolgsrezept an, mit dem der SV Herbern bei Eintracht Ahaus einen starken Auftritt hingelegt hat. Beim Gastgeber fehlt Mittelfeld-Abräumer Oscar Franco Cabrera nach seiner Ampelkarte. Dafür ist Angreifer Simon Mors aus seinem Urlaub zurück und eine Option für einen Kaderplatz. Ausfallen werden die schon längere Zeit verletzten Eric und Vincent Sabe sowie Rudi Bieche.

14.18 Uhr: Landesliga 4: Werner SC - SC Altenberge: WSC-Trainer Lars Müller sieht sich gegen den Spitzenreiter nach dem ersten Spieltag aber nicht chancenlos. „Doch wir müssen uns alle nochmal deutlich steigern“, sagt er mit Blick auf den Auftritt in Gemen. Gerade die erste Halbzeit verlief nicht nach Geschmack, zu viele Unkonzentriertheiten führten zum klaren Pausenrückstand. Aber gerade die zweite Hälfte, in der der Sportclub kurz davor stand, dem Spiel die entscheidende Wendung zu geben, macht Hoffnung. „Daran müssen wir natürlich anknüpfen“, ist sich Müller bewusst. An Altenberge lobt der WSC-Coach die Spielstärke und taktische Stärke. „Dazu haben sie sich im Sommer auch nochmal gut verstärkt“, weiß er. Doch auf der anderen Seite: „Wir haben auch eine ordentliche Truppe“, sagt er mit Blick auf die namhaften Verstärkungen, die nun auch im Kader des Werner SC stehen. Trotzdem muss er eingestehen, dass es leichtere Gegner gebe als den TuS Altenberge. Hier geht es zum kompletten Vorbericht.

14.17 Uhr: Bezirksliga 7: SC Wiedenbrück II - SV Drensteinfurt: 0:1. Starker Start in die Saison der Stewwert´s. Der SVD gewann gestern Nachmittag durch ein Elfmetertor von Marvin Brüggemann in der 74. Minute beim letztjährigen Tabellendritten und hat gute Chancen, auch nach dem 2. Spieltag von der Tabellenspitze zu grüßen.

14.16 Uhr: Oberliga: Hammer SpVg - Westfalia Rhynern: 1:3. Am Freitagabend gewann Westfalia Rhynern ein packendes Derby vor 2530 Zuschauern mit 3:1 bei der Hammer SpVg. Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen. Alle Stimmen zum Spiel erfahren Sie hier.

14.15 Uhr: Herzlich Willkommen zum heutigen Live-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare