Vorgezogenes Spiel der Fußball-Oberliga

Ticker: Westfalia Rhynern unterliegt dem SC Wiedenbrück mit 3:2

+

Hamm - Brisantes Oberliga-Duell am Freitagabend: Westfalia Rhynern verliert knapp gegen den Spitzenreiter SC Wiedenbrück. Die fünf Tore und zwei Roten Karten finden Sie unten im Live-Ticker zum Nachlesen:

Oberliga Westfalen

SC Wiedenbrück - Westfalia Rhynern

3:2 (2:1)

Wiedenbrück: Hölscher - Duschke, Ercan, Tabaku (Twyrdy, 90.), Maier, Beckhoff (Remmo, 56.), Zech, Klantzos (Omar, 53.), Demming, Hüsing (Tia, 83.), Brinkmann

Ersatzspieler: Rubzov, Remmo, Warkentin, Twyrdy, Thomas, Tia, Omar.

Trainer: Björn Mehnert

Rhynern: Hahnemann - Wiese, Malcherek, Polk, Joswig - Stöhr (Eul, 14.), Toy (Gambino, 79.) - J. Kleine, Robin Ploczicki (Acar, 63.), Seber (Müsse, 72.) - L. Kleine

Ersatzspieler: Eul, Neumann, Hartmann, Rajsowski, Müsse, Gensicke, Acar, Gambino.

Trainer: Michael Kaminski

Schiedsrichter: Waldemar Stor

Tore: 1:0 Tabaku (27.), 1:1 L. Kleine (35.), 2:1 Ercan (38.), 3:1 Omar (63.), 3:2 L. Kleine (76.)

Besondere Vorkommnisse: Alexander Hahnemann (Rhynern) sieht die Rote Karte (13.), Viktor Maier (Wiedenbrück) sieht die Rote Karte (62.)

Zuschauer: 430

Live-Ticker zum Nachlesen:

21.32 Uhr: Vielen Dank für Ihr Interesse. Bis zum nächsten Mal!

21.30 Uhr: Wiedenbrück verteidigt damit unabhängig von den Ergebnissen der Verfolger seine Tabellenführung über diesen Spieltag hinaus.

21.29 Uhr: Rhynern unterliegt zwar knapp, aber kann erhobenen Hauptes zurück nach Hamm fahren.

21.27 Uhr: Fünf Tore, zwei Rote Karten und Spannung bis zur letzten Sekunde machten dieses Spiel heute aus.

21.24 Uhr: Wiedenbrück gewinnt ein spektakuläres Spitzenspiel mit 3:2.

90. +4 Minute: Letzter Abschlag des Spiels. Marcel Hölscher drischt den Ball in die Luft und der Unparteiische Waldemar Stor pfeift ab.

90. + 3 Minute: Es gibt vier Ecken in Folge! Eul bleibt vorne und Rhynern drückt auf den Ausgleich! Jan Kleine kommt nochmal zum Schuss, aber der Ball wird geklärt.

90. +2  Minute: Nächste Ecke für Rhynern. Wieder ist Maximilian Eul mit Vorne.

90. Minute: Wechsel Wiedenbrück: für Xhulja Tabaku kommt Robin Twyrdy.

90. Minute: Es gibt Ecke für Rhynern. Maximilian Eul eilt mit nach vorne.

87. Minute: Jeffrey Malcherek bekommt für ein Foul an Leon Tia die Gelbe Karte.

85. Minute: Jan Kleine verpasst den Ball nur um Zentimeter, nachdem sein Bruder Lennard den Ball in die Mitte geflankt hatte.

84. Minute: Wiedenbrück stellt sich jetzt hinten rein. Rhynern spielt sich den Ball im letzten Drittel des Feldes zu ohne Torgefahr auszustrahlen.

83. Minute: Leon Tia kommt für David Hüsing ins Spiel.

82. Minute: Nächster Konter für Wiedenbrück! Rhynern geht jetzt ein sehr hohes Risiko ein um hier noch einen Punkt zu entführen.

80. Minute: Wiedenbrück hat jetzt Konterchancen. Luei Omar kann die Flanke von Xhuljo Tabaku nicht verwerten.

79. Minute: Salvatore Gambino wird für Sezer Toy eingewechselt. Rhynern setzt alles auf eine Karte.

76. Minute: Tor für Rhynern! 3:2! Lennard Kleine! Der Torjäger der Westfalia bekommt den Ball, stoppt ihn und lupft ih über Wiedenbrücks Schlussmann Marcel Hölscher. Jetzt wird es nochmal richtig spannend!

72. Minute: Dritter Wechsel bei Rhynern: Leon Müsse kommt für Akhim Seber.

72. Minute: Yasin Acar segelt unter dem Freistoß her. Schade, das war knapp!

72. Minute: Der Torschütze zum 3:1 Luei Omar sieht die Gelbe Karte.

64. Minute: Verrücktes Spiel! Rhynern wollte durch die Einwechslung von Yasin Acar Druck machen und zum Ausgleich kommen. Dann macht Wiedenbrück plötzlich das 3:1. Kommt Rhynern nochmal ran?

61. Minute: Tor für Wiedenbrück! 3:1! Luei Omar! Der eingewechselte Luei Omar erzielt in der 61. Minute das 3:1.

61. Minute: Robin Ploczicki wird durch Yasin Acar ersetzt. Kaminski bringt einen Stürmer für einen Mittelfeldspieler. Ein klares Zeichen!

60. Minute: Rote Karte für Wiedenbrück! Viktor Maier sieht für ein grobes Foulspiel von hinten an Michael Wiese die Rote Karte.

59. Minute: Patrick Polk köpft nach der Ecke an den Pfosten!

58. Minute: Rhynern greift wieder an. Sezer Toy spielt auf Jan Kleine, der den Ball in die Mitte flankt.Die Hereingabe wird geklärt, aber es gibt Ecke.

57. Minute: Nach einem langen Ball auf Akhim Seber muss dieser mit seinem schwächeren rechten Fuß abschließen. Sein Schuss trifft nur das Außennetz.

56. Minute: Wechsel Wiedenbrück: Phil Beckhoff wird durch Ismael Remmo ersetzt.

55. Minute: Patrick Polk muss eine Flanke von rechts zur Ecke klären.

54. Minute: Wiedenbrück hat klar die Regie übernommen. Rhynern steht noch defensiver als im ersten Durchgang.

53. Minute: Wechsel bei Wiedenbrück: Luei Omar setzt Lucas Klantzos.

52. Minute: Daniel Brinkmann setzt sich gut über rechts durch, seine Flanke findet aber keine Abnahme in der Mitte.

50. Minute: Akhim Seber ist angeschlagen und muss kurz behandelt werden. Es geht für ihn aber weiter.

20.36 Uhr: Weiter geht es! Beide Teams haben zur Halbzeit nicht gewechselt.

45. + 3 Minute: Halbzeit!

45. + 2 Minute: Phil Beckhoff hat nochmal eine gute Schusschance, aber sein Ball geht knapp vorbei.

45. Minute: Eine turbulente erste Halbzeit geht zu Ende. Wiedenbrück hat nach der Roten Karte die Kontrolle übernommen. Rhynern kam überraschend zurück, aber Wiedenbrück antwortete schnell. Wird Rhynern in der zweiten Hälfte nochmal den Ausgleich erzielen können? 

38. Minute: Tor für Wiedenbrück! 2:1! Aday Ercan! Wiedenbrück antwortet schnell. Nach einer Ecke sieht Rhynerns Abwehr nicht gut aus. Aday Ercan kann unbedrängt einköpfen.

35. Minute: Tor für Rhynern! 1:1! Lennard Kleine! Völlig überraschend kommt Rhynern zum Ausgleich! Lennard Kleine tunnelt einen Gegenspieler, zieht ab, trifft zum Ausgleich und übernimmt mit seinem 9. Saisontor die Führung der Torschützenliste.

27. Minute: Tor für Wiedenbrück! 1:0! Xhuljo Tabaku! Den ersten Schuss von Tabaku kann die Rhynerander Abwehr noch abblocken, die zweite Chance nutzt er eiskalt.

26. Minute: Der Rhyneraner Block skandiert: "Die Nummer Eins in Hamm sind wir!". Auf dem Platz ist aber Wiedenbrück tonangebend.

25. Minute: Xhuljo Tabaku und Patrick Polk rasseln bei einem Pressschlag ineinander. Polk bleibt kurz liegen, es geht aber wohl weiter.

24. Minute: Trotz der bescheidenen Ausgangslage machen die Rhynern-Fans richtig Stimmung. Im Block wird gehüpft, getanzt und gesungen.

23. Minute: Lennard Kleine verliert den Ball. Xhuljo Tabaku tankt sich über rechts durch und lässt Malcherek stehen, bleibt aber an Patrick Polk hängen.

22. Minute: Seit der Roten Karte ist die Richtung vorgegeben. Rhynern steht jetzt sehr kompakt und Defensiv. Die Gastgeber kamen bisher aber noch zu keiner Torchance und die Westfalia kann sich immer wieder durch Entlastungsangriffe befreien.

16. Minute: Ploczicki spielt nun auf der Position für Stöhr. In der Offensive fehlt es nun an einem zentralen offensiven Mittelfeldspieler. Lennard Kleine wird seine Stürmerrolle wohl nun etwas defensiver interpretieren.

15. Minute: Es trifft Christopher Stöhr, der nicht sehr begeistert ist.

14. Minute: Maximilian Eul macht sich bereit. Ein Feldspieler muss runter. Rhynern-Coach Kaminski bittet Kapitän Wiese zu sich um zu beraten, wer für Eul weichen muss.

13. Minute: Rote Karte für Rhynern! Nach einer kurzen Behandlungsunterbrechung sieht Alexander Hahnemann die Rote Karte. Hart, aber vertretbar.

12. Minute: Jetzt wird es hektisch. nach einem langen Ball auf Viktor Maier unterläuft Marvin Joswig den Ball. Maier ist auf und davon und Hahnemann muss aus seinem Tor kommen und prallt mit Maier zusammen.

9. Minute: Wiedenbrück bekommt einen Freistoß aus guter Position. Phil Beckhoff verzieht und setzt den Ball deutlich über das Tor. Alexander Hahnemann muss nicht eingreifen.

7. Minute: Akhim Seber bringt die Ecke in die Mitte, Jeffrey Malcherek köpft deutlich drüber.

6. Minute: Nach einem langen Einwurf von Michael Wiese wird Wiedenbrück dazu gezwungen den Ball zur Ecke zu klären.

4. Minute: Beide Teams legen mit viel Tempo los. Um jeden Ball wird gekämpft. Die Anfangsminuten versprechen ein klasse Oberligaspiel.

19.32 Anstoß!

19.30 Uhr: Rhynern ist hier mit einem Fanbus angereist. Etwa 50 Anhänger unterstützen die Mannschaft und sorgen mit Trommeln für gute Stimmung.

19.25 Uhr: Langsam wird es ernst. Gleich geht es los!

19.20 Uhr: Mit einem Sieg könnte Rhynern den Abstand zur Spitzengruppe der Liga verkleinern. Bei einer Niederlage könnte Rhynern aber im schlimmsten Fall bis auf Platz 12 abrutschen. Zwischen Rhynern (4.) und dem Holzwickeder SC (12.) liegen nämlich nur drei Punkte.

19.16 Uhr: Ein Blick auf die aktuelle Tabelle der Oberliga Westfalen:

Platz

Verein

Spiele

Siege

Remis

Niederlagen

Torverhältnis

Punkte

1.

SC Wiedenbrück

13

8

4

1

27:14

28

2.

Rot Weiss Ahlen

13

8

3

2

24:11

27

3.

RSV Meinerzhagen

13

8

3

2

25:13

27

4.

Westfalia Rhynern

13

5

6

2

19:7

21

[...]

18.

Hammer SpVg

13

0

4

9

10:32

4

19.10 Uhr: Zwei Namen auf Seiten der Gastgeber dürften vielen Hammern bekannt vorkommen. Wiedenbrück-Trainer Björn Mehnert verhalf Rhynern vor drei Jahren zum Aufstieg in die Regionalliga West. Leon Tia spielte zwei Jahre lang für die Hammer SpVg, nimmt aber heute vorerst nur auf der Bank Platz.

19.05 Uhr: Auf der Westfalia Bank nehmen Maxmilian Eul, Tim Neumann, Kai-Jo Hartmann, Oskar Rajsowski, Leon Müsse, Leon Gensicke und Yasin Acar zu Spielbeginn Platz.

19.03 Uhr: Rhynern startet mit der gleichen Aufstellung wie in der letzten Woche: Michael Wiese, Jeffrey Malcherek, Patrick Polk, Marvin Joswig - Christopher Stöhr, Sezer Toy - Jan Kleine, Robin Ploczcicki, Akhim Seber - Lennard Kleine.

19.00 Uhr: Herzlich Willkommen zum Live-Ticker zum vorgezogenen Oberliga-Spiel zwischen SC Wiedenbrück und Westfalia Rhynern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare