Fußball, Oberliga Westfalen

Ticker: HSV gewinnt souverän gegen RW Ahlen - Konkurrent Haltern verliert

+

Hamm - Oberligist Hammer SpVg fährt einen ungefährdeten 4:1-Heimsieg gegen RW Ahlen ein und hat dank der 1:2-Niederlage des TuS Haltern beim FC Eintracht Rheine den Aufstieg in die Regionalliga wieder in der eigenen Hand. An Pfingstmontag reist die HSV nach Gütersloh, bevor es am letzten Spieltag (27. Mai) zuhause gegen den FC Kaan-Marienborn das große Endspiel geben könnte.

Oberliga Westfalen

Hammer SpVg - Rot-Weiß Ahlen

4:1 (3:0)

HSV: Jarno Peters - Bennet Eickhoff, Noel Below, Marius Kröner, Patrick Franke - Moritz Kickermann (67. Alan Bezhaev), Ralf Schneider - Leon Tia (78. Volkan Ekici), Pascal Schmidt, Mike Pihl - Yannick Albrecht (60. David Loheider)

Ersatzbank: Christoph Hunnewinkel - Niklas Nölle, Robin Przybilla, Ahmet Acar, Aldin Kljajic, Felix Frank

Coach: Sven Hozjak

Ahlen: Azmir Alisic - Rene Lindner, Cihan Yilmaz (46. Andre Witt), Mouhoub Nait Merabet, Enes Güney, Emre Karaca (64. Jeremy-Jamal Mustapha), Justin Perschmann (86. Damir Ivancicevic), Görkem Özgür, Roman Zengin, Guiliano Nieddu, Gerard Lubkoll

Ersatzbank: Tim Oberwahrenbrock - Bilal Abdallah, Zoran Martinovic, Talha Temur

Coach: Michael Schrank

Schiedsrichter: Benjamin Schäfer (Iserlohn)

Tore: 1:0 Marius Kröner (25.), 2:0 Pascal Schmidt (32.), 3:0 Yannick Albrecht (37.), 3:1 Enes Güney (50.), 4:1 Leon Tia (73.)

Gelbe Karten: Mike Pihl / Rene Lindner

 

Rote Karte: Mouhoub Nait Merabet (Ahlen, 75.)

Zuschauer: 410

FC Eintracht Rheine - TuS Haltern

2:1 (0:0)

Live-Ticker zum Nachlesen:

Abpfiff!

89. Minute: Gute Kopfballchance für Ahlens Damir Ivancicevic, aber neben das Tor.

+++ Rheine erzielt das 2:0 in der 80. Minute durch Luca Meyer. Wahnsinn! Die Hammer SpVg wird in wenigen Minuten den Aufstieg wieder in der eigenen Hand haben!!!

86. Minute: Ahlen muss verletzungsbedingt den letzten Wechsel vornehmen. Justin Perschmann humpelt von der Anlage, Ex-HSVer Damir Ivancicevic neu dabei.

83. Minute: Hamms David Loheider mit einem guten Schuss aus 20 Metern, aber Ahlens Keeper Azmir Alisic taucht in die rechte Ecke und pariert.

80. Minute: Die Gegenwehr der Ahlener Nachbarn ist gebrochen. Die HSV ist jetzt in Bielefelder Torlaune und möchte nachlegen.

78. Minute: Letzter Wechsel bei der HSV. Volkan Ekici kommt für Leon Tia.

75. Minute: Rote Karte für Ahlens Mouhoub Nait Merabet. Zuvor war es zu einer kleinen Rudelbildung gekommen, die sich aber schnell aufgelöst hatte. Das Spiel sollte eigentlich weitergehen, als der Schiedsrichter plötzlich zu ihm hingeht und die Rote Karte zückt. Offensichtlich müssen irgendwelche Worte von ihm gefallen sein.

73. Minute: TOR FÜR DIE HSV! Da ist die erlösende Entscheidung. Langer Ball auf Leon Tia, der den herauskommenden Torwart Azmir Alisic überlupft.

72. Minute: Justin Perschmann kann Leon Tia nur durch Trikothalten stoppen, der Schiedsrichter belässt es bei einer Ermahnung. Den fälligen Freistoß von der rechten Strafraumseite spielt Ralf Schneider kurz, der Schuss von Mike Pihl stellt Keeper Azmir Alisic aber vor keine Probleme.

70. Minute: Das Spiel plätschert aktuell ohne Highlights vor sich hin.

67. Minute: Die Hammer SpVg wechselt zum zweiten Mal. Kapitän Moritz Kickermann wird durch Alan Bezhaev ersetzt.

66. Minute: RWA ist nun wesentlich besser in der Partie und beschäftigt den Hammer Abwehrverbund immer häufiger. Ein Weitschuss von Giuliano Nieddu geht klar am Tor vorbei.

64. Minute: Ahlens Emre Karaca verlässt den Platz, dafür nun Jeremy-Jamal Mustapha in der Partie.

63. Minute: Schöner Schlenzer vom Strafraumeck von Mike Pihl, aber doch recht deutlich am Winkel vorbei.

+++ Rheine führt gegen Haltern. Timo Scherping war in der 55. Minute der Torschütze.

60. Minute: Erster Wechsel bei der HSV. Torjäger David Loheider ersetzt Yannick Albrecht im Angriff.

59. Minute: Hamms Yannick Albrecht beschäftigt am gegnerischen Strafraum mehrere Ahlener, sein Pass rechts raus auf Pascal Schmidt misslingt aber.

58. Minute: Schöner Angriff der HSV über mehrere Stationen, Moritz Kickermann möchte am Ende mit der Hacke die Kugel aufs Tor bringen, scheitert aber.

55. Minute: Offizielle Zuschauerzahl: 410.

53. Minute: Riesenchance für Hamms Pascal Schmidt, der eine Flanke von Yannick Albrecht gekonnt annimmt, sich auf den linken Fuß legt, aber aus zehn Metern nicht platziert genug schießt, so dass Ahlens Torwart Azmir Alisic zur Stelle ist.

51. Minute: Fast direkt hinterher der Anschlusstreffer, aber die HSV hat Glück, dass Giuliano Nieddu knapp neben das Tor erzielt. Die HSV muss jetzt aufwachen.

50. Minute: TOR FÜR AHLEN! Aus dem Nichts fällt das erste Tor für Ahlen. Nach einem Ballgewinn auf der rechten Seite gelangt die Kugel zu Enes Güney in zentraler Position, der mit einem schönen Drehschuss HSV-Keeper Jarno Peters überwindet. Die Hammer Defensivspieler waren wohl noch in der Kabine.

47. Minute: Gelbe Karte für Mike Pihl wegen Haltens. Den fälligen Freistoß kann die HSV am eigenen Strafraum direkt klären.

Anstoß zur zweiten Halbzeit!

+++ Die Gäste wechseln einmal: Andre Witt kommt für Cihan Yilmaz und übernimmt auch dessen Kapitänsrolle.

+++ Die Spieler kommen zurück auf den Platz. Gegen die junge Ahlener Truppe wird hier in der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennen, alles andere wäre eine Riesenüberraschung.

+++ Da ist die Bestätigung, in Rheine geht es torlos zum Pausentee. Beim abgebrochenen Spiel am vergangenen Sonntag war Haltern bereits früh in Rheine in Führung gegangen. Das könnte jetzt noch eine zusätzliche Belastung für die Münsterländer werden, wenn sie darüber nachdenken sollten...

+++ Nochmal zur Ausgangslage: gewinnt Haltern heute nicht in Rheine, wäre die HSV plötzlich hinter Lippstadt zweiter Aufstiegsfavorit und hätte alles in den beiden abschließenden Partien in Gütersloh und gegen Kaan-Marienborn in eigener Hand. Daumen drücken aus heimischer Sicht!

+++ Gute Nachrichten aus Rheine. Dort steht es torlos, wir haben aber noch keine Bestätigung, dass Halbzeit ist.

Halbzeit! Pünktlicher Abpfiff.

45. Minute: Nächste Chance für die HSV durch einen Freistoß von Ralf Schneider, der Abschluss geht am Tor vorbei.

43. Minute: Die HSV schaltet schnell um und kontert. Yannick Albrecht schlenzt die Kugel am Eck vorbei.

41. Minute: Wir würden gerne auch über Gästechancen berichten, gibt es aber nicht.

39. Minute: Gelbe Karte für Ahlens Rene Lindner, der im Mittelfeld Yannick Albrecht abräumt.

37. Minute: TOR FÜR DIE HSV! Ganz starke Aktion von Mike Pihl, der sich auf der linken Seite durchsetzt und mustergültig Yannick Albrecht bedient, der aus kurzer Distanz einnetzt.

35. Minute: Es war von Beginn an der erwartete Einbahnstraßenfußball, den die HSV im Stile einer Oberliga-Spitzenmannschaft auch eiskalt in eine Zwei-Tore-Führung verwandelt hat.

33. Minute: TOR FÜR DIE HSV! Plötzlich ist Pascal Schmidt völlig frei im Strafraum, umkurvt Keeper Azmir Alisic und bleibt dann so cool, dass er das Leder aus recht spitzem Winkel flach einschiebt.

30. Minute: Die HSV versucht mit kontrollierten Angriffen nachzulegen, ist aber in der Konsequenz immer wieder zu ungenau.

27. Minute: Hamms Keeper Jarno Peters muss weit aus seinem Tor kommen, um vor Enes Güney zu klären. Das war knapp.

25. Minute: TOR FÜR DIE HSV! Erneut eine Ecke für die HSV, die Ahlen zunächst abwehren kann, doch die HSV kann die Kugel wieder in den Strafraum zurückbringen. Der erste Schuss wird noch geblockt, fällt daraufhin Marius Kröner vor die Füße, der souverän ins linke Eck trifft.

23. Minute: Riesenchance nach der Ecke. Ahlens Keeper Azmir Alisic mit einer guten Parade, irgendwie wird die Kugel von einem Hammer über die Linie gestochert, aber der Assistent hat eine Abseitsstellung gesehen.

22. Minute: Moritz Kickermann und Patrick Franke mit einer guten Offensivaktion, die Chance wird zur Ecke geklärt.

21. Minute: Eine Flanke von Mike Pihl wird per Kopf geklärt.

19. Minute: Mike Pihl bedient Leon Tia auf der rechten Seite, aber sein Versuch der Direktweitergabe in die Mitte scheitert.

18. Minute: Schöner Pass in die Schnittstelle zu Hamms Leon Tia im Strafraum, doch der Assistent hat die Fahne oben.

15. Minute: Der Himmel wird immer dunkler, das Spiel der HSV auch noch verbesserungswürdig.

13. Minute: Ahlens Enes Güney springt Marius Kröner unnötig an. Noel Below kommt dazu und stellt sich Kopf an Kopf mit Güney. Der Schiedsrichter beruhigt die Situation.

12. Minute: So langsam werden die Gäste mutiger, ein Steilpass auf Linksaußen Cihan Yilmaz findet aber nicht das gewünschte Ziel.

10. Minute: Über der Evora-Arena blitzt und donnert es munter weiter.

9. Minute: Mit einem Freistoß kommen die Gäste zum ersten Mal in den Hammer Strafraum, jedoch ohne Erfolg.

7. Minute: Die Hammer SpVg kontrolliert das Spiel und lässt erst gar keine Offensivbemühungen der Gäste zu. Selbst gelingt nach vorne aber auch noch nicht viel.

4. Minute: Nach einem Ballgewinn schaltet die HSV schnell um und kommt zum ersten Eckstoß durch Ralf Schneider, den Ahlen klärt.

2. Minute: Die Hammer SpVg direkt mit dem ersten Torschuss durch Leon Tia, der aber deutlich links am Tor vorbeigeht.

Anstoß!

+++ Die Spieler laufen ein. Die Hammer SpVg im Roten Heimdress, die Gäste aus Ahlen ganz in Blau.

+++ Der Regen prasselt auf die Tribüne, auf der sich alle vor Ort befindlichen Zuschauer versammeln. Die Gegengerade ist verständlicherweise leer.

+++ Knapp fünf Minuten vor dem Anpfiff muss man die eindeutig verteilte Favoritenrolle zugunsten der HSV nochmal in den Mittelpunkt stellen. Alles andere als ein klarer Heimsieg wäre schon eine Überraschung. Ahlen konnte in den letzten zehn Partien nur einen knappen Sieg landen, und das auch nur gegen die Bielefelder Reserve, die sich bekanntlich zurückziehen wird.

+++ Die Ahlener sind nun auch vom Platz gegangen. Im Gästeblock halten sich aktuell knapp 20 Ahlener Fans auf. Aufgrund des Sicherheitsspiels wird für strikte Fantrennung gesorgt.

+++ Nun regnet es doch wieder recht stark. Hoffentlich hält es nicht zuviele Zuschauer ab. Noch zwölf Minuten. Die Hammer sind bereits in die Kabinen gegangen. Die Ahlener schwören sich gerade im Kreis ein.

+++ Das als Sicherheitsspiel deklarierte Nachbarschaftsduell mit den Wersestädtern verhält sich noch absolut ruhig. Ahlener Fans sind bisher noch gar nicht zu sehen. Vielleicht die Ruhe vor dem Sturm...

+++ Nachdem sich in der letzten Stunde ein kleines Gewitter über Hamm austobte, klart es etwa 20 Minuten vor dem Anpfiff auf. Der Regen hat aufgehört, leichter blauer Himmel ist hinter den Wolken zu erkennen. 

+++ Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Schäfer aus Iserlohn. Der 27-Jährige pfiff diese Saison bereits sieben Spiele in der Regionalliga. Ihm assistieren Holger Derbort und Christoph Dastig.

+++ Bei RW Ahlen gibt es gegenüber der 1:2-Niederlage gegen Ennepetal ebenfalls nur eine Veränderung. Der erfahrene Kapitän Cihan Yilmaz ist für Bilal Abdallah zurück in der Startelf. RWA tritt mit sieben Spielern an, die nicht älter als 21 Jahre sind.

+++ Gegenüber dem Schützenfest gegen Bielefeld hat Hozjak eine Änderung vorgenommen. Ralf Schneider ersetzt im Mittelfeld Alan Bezhaev.

+++ Wir haben noch etwas mehr als 30 Minuten bis zum Anstoß. Die Aufstellungen liegen vor.

+++ HSV-Coach Sven Hozjak sagt sich weiterhin von allen Rechenspielchen frei: "Wir sind Fünfter. Daher müssen wir erstmal fokussiert sein, bevor wir über ganz andere Dinge nachdenken." Sportlich erhielt er Entwarnung von Alan Bezhaev, der am Sonntag nach einem rüden Foul ausgewechselt werden musste. "Es ist zum Glück nur eine Schienbeinprellung. Er kann wieder trainieren", so Hozjak. Mit Volkan Ekici und David Loheider könnten zudem zwei weitere Akteure, die zuletzt passen mussten, wieder in den Kader rücken. Daher gibt der Trainer den Spielern des Schützenfestes gegen Bielefeld keinen Freifahrtschein: "Wir rotieren grundsätzlich viel. Dafür haben wir ja die hohe Qualität im Kader."

+++ Dass die HSV nicht weiter oben steht, ist eindeutig den direkten Duellen mit den vier Aufstiegskonkurrenten geschuldet. In sieben Partien gab es lediglich einen Sieg und zwei Remis, vier Mal ging die HSV als Verlierer vom Platz. Am letzten Spieltag gegen Kaan-Marienborn muss die HSV ggfs. zeigen, dass sie auch imstande ist, die Big Points zu holen.

+++ Mit Spannung wird daher heute nach Rheine geschaut, wo der TuS Haltern zeitgleich antritt. Wir halten sie auch hier natürlich auf dem Laufenden.

+++ Die Ausgangslage für die Hammer SpVg ist klar. Nur drei Siege in den letzten drei Partien gegen Ahlen (H), Gütersloh (A) und Kaan-Marienborn können noch zum Aufstieg führen. Gleichzeitig muss aber der TuS Haltern eine seiner drei Aufgaben nicht gewinnen: Rheine (A), Paderborn II (H), Brünninghausen (A), oder der SV Lippstadt keines seiner beiden Spiele gewinnen: Kaan-Marienborn (A), Siegen (H). Der ASC 09 Dortmund und Kaan-Marienborn spielen in dieser Rechnung keine Rolle mehr, da die HSV mit drei Siegen auf jeden Fall vorbeiziehen würde. 

+++ Willkommen zu unserem Liveticker aus der Evora-Arena vom so wichtigen Oberliga-Heimspiel der Hammer SpVg gegen Rot-Weiß Ahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare