Fußball in Hamm

Ticker: Torreicher Pokalkick im Hölzken endet erfolgreich für die favorisierte HSV 

+
Lange bot sich den Zuschauern ein enger Pokalfight, bevor sich die favorisierte HSV (in rot) doch noch deutlich durchsetzte.

Hamm - Bezirksligist TuS Germania Lohauserholz hielt die Partie eine Halbzeit lang offen, bevor Oberligist Hammer SpVg seine höhere individuelle Klasse effizient nutzte und davon zog. Im Viertelfinale, wahrscheinlich im Oktober, steht nun die Reise zum A-Kreisligisten SV Langschede oder dem Bezirksligisten SG Massen auf dem Programm.

Kreispokal-Achtelfinale

TuS Germania Lohauserholz - Hammer SpVg

3:5 (1:1)

Lohauserholz: Alexey Lips - Dennis Hubert, Justin Wojciech, Tarek Alkadi (80. Justin Faust), Irfan Uzungelis, Luca-Fabien Carow, Gianluca Di Vinti, Kevin Schiefer, Kevin Chhen, Tobias Breiling, Pascal Bay
Ersatzspieler: Niklas Sell - Ugur Kansu, Umut Efe, Justin Faust, Nurullah Kaya
Trainer: Jörg Fiebig 

 

HSV: Frederic Westergerling - Murat Yildirim, Damir Kurtovic, Almin Spahic, Jan Apolinarski - Yuto Aoki (74. Ismail Icen) - Mergim Deljiu, Ali Gülcan, Halil Dogan (82. Elwin Hadzic), Niklas Sewing - David Loheider (67. Damian Lubak)
Ersatzspieler: Ivan Mandusic - Nils Kisker, Elwin Hadzic, Patrick Franke, Sinan Özkara
Trainer:

Schiedsrichter: Pasqual Schmidt (FC Overberge)

Tore: 0:1 Deljiu (26.), 1:1 Breiling (33.), 1:2 Dogan (49.), 1:3 Gülcan (53.), 2:3 Breiling (57.), 2:4 Dogan (65.), 2:5 Apolinarski (75.), 3:5 Di Vinti (86.)

Gelbe Karten: - / -

Zuschauer: ca. 120

Live-Ticker zum Nachlesen:

+++ Das war unser Live-Ticker Teil 1 vom Achtelfinale des Kreispokals Unna/Hamm. Morgen erwarten Sie drei weitere spannende Duelle mit Westfalia Rhynern, SG Bockum-Hövel und IG Bönen. Schönen Abend noch und bis morgen! 

Abpfiff! Pünktlich macht Schiedsrichter Pasqual Schmidt Feierabend.

90. Minute: Die Schlussminute läuft. Hölzken darf erhobenen Hauptes nach Hause gehen, die Hammer SpVg wird froh sein, die Pflichtaufgabe irgendwie gemeistert zu haben. Nun muss in der Meisterschaft endlich der erste Dreier her, möglichst am Sonntag in Wiedenbrück.

86. Minute: TOR FÜR HÖLZKEN! Gianluca Di Vinti, einer der Besten beim Gastgeber, krönt seine Leistung mit einem Tor. Er nagelt den Ball wie ein Strich unhaltbar ins rechte obere Eck.

85. Minute: Insgesamt auch wirklich dunkel trotz des Flutlichts geworden. In der Entfernung kann man die Spieler nur noch schemenhaft erkennen.

84. Minute: Der Drops ist gelutscht, dementsprechend geht es hier für alle sehnlichst dem Schlusspfiff entgegen.

82. Minute: Nächster Wechsel: Elwin Hadzic bei der HSV nun auf dem Feld, Halil Dogan ist runtergegangen.

80. Minute: Hölzkens Coach Jörg Fiebig nimmt die erste Veränderung vor: Justin Faust nun in der Partie, Tarek Alkadi ist vom Platz gegangen.

75. Minute: TOR FÜR DIE HSV! An Jan Apolinarskis Schuss ist TuS-Keeper Alexey Lips noch dran, trotzdem trudelt der Ball ins Tor.

74. Minute: Zweiter Wechsel bei den Gästen: Ismail Icen ersetzt Yuto Aoki.

73. Minute: Geschlagen gibt sich Hölzken noch nicht. Nach einem guten Pass von Kevin Schiefer in die Tiefe verpasst Tobias Breiling nur knapp seinen dritten Treffer. Per Heber legt er das Spielgerät hauchdünn am rechten Pfosten vorbei.

67. Minute: HSV-Stoßstürmer David Loheider darf unter die Dusche, für ihn nun Damian Lubak auf dem Feld. 

65. Minute: TOR FÜR DIE HSV! Ist das jetzt die Vorentscheidung zugunsten des Oberligisten? Nach einem guten Diagonalball passt Mergim Deljiu direkt ins Zentrum auf Halil Dogan, der aus fünf Metern zur erneuten Zwei-Tore-Führung einschießt.

62. Minute: Die HSV ist bemüht, nachzulegen, um hier nichts anbrennen zu lassen. Die Gastgeber stehen jedoch in der Verteidigung nun wieder sicherer als zu Beginn der Halbzeit und lauern auf Konter.

57. Minute: TOR FÜR HÖLZKEN! Der Außenseiter ist wieder im Rennen! Wie in der ersten Halbzeit ist es Tobias Breiling, der eine Nachlässigkeit bestraft. Gegen eine ungeordnete HSV-Abwehr kommt er nach einem Querpass von Tarek Alkadi elf Meter vor dem Tor an den Ball und behält vor Keeper Frederic Westergerling die Nerven. Nur noch 2:3!

53. Minute: TOR FÜR DIE HSV! Die HSV zeigt gegenüber dem Bezirksligisten so langsam ihre individuelle Klasse und glänzt mit einer schönen Angriffsaktion! David Loheider lupft in den Lauf von Ali Gülcan, der den herauslaufenden Hölzkener Keeper Alexey Lips überspielt. Das Leder trudelt ins leere Tor.

51. Minute: Hölzkens Gianluca Di Vinti bereitet der HSV-Abwehr weiterhin Probleme! Wieder ist er schneller und zieht an zwei Gegenspielern vorbei. Glück für den Oberligisten, dass er nur den rechten Außenpfosten trifft.

49. Minute: TOR FÜR DIE HSV! Murat Yildirim flankt von der rechten Seite, Halil Dogan sprintet auf den kurzen Pfosten und lässt die Kugel über seinen Schädel in Richtung Tor streifen. TuS-Keeper Alexey Lips ist überrascht und kann nicht mehr rechtzeitig reagieren.

46. Minute: Hölzken setzt direkt die erste Duftmarke: Luca-Fabian Carow zielt knapp rechts vorbei.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

+++ Etwas Regelkunde in der immer noch recht frühen Phase der Saison: zu dieser Spielzeit wurde in ganz Westfalen die Verlängerung abgeschafft. Ab sofort gibt es in allen Pokalwettbewerben nach 90 Minuten sofort ein Elfmeterschießen, wenn es Remis steht.

+++ Sollte Hölzken das hohe Tempo, das sie nach und nach mitgehen konnten, halten, wird das heute Abend noch eine höchstspannende Angelegenheit. Der erste Pflichtspielsieg der Saison 2019/20 seit dem lockeren Aufgalopp am 28. Juli in der ersten Pokalrunde beim A-Kreisligisten Königsborner SV ist für die HSV aktuell noch in weiter Ferne.

Halbzeit!

43. Minute: Der starke Gianluca Di Vinti lässt drei HSVer wie Trainingsstangen aussehen und zieht Richtung Tor. Sein Schuss wird jedoch noch zur Ecke geblockt, die dem Bezirksligisten nichts einbringt.

41. Minute: Bei der HSV kommen die langen Bälle auf David Loheider nicht mehr an. Und die Gastgeber warten geduldig auf den nächsten Nadelstich.

40. Minute: Die Partie verflacht kurz vor der Pause etwas, womöglich schonen sich beide schon für einen harten Pokalfight in der zweiten Hälfte.

36. Minute: Die HSV wirkt nun nervös, wie man es schon bei einem Rückstand in der Oberliga zuletzt kennt. Die Hausherren hingegen treten mit breiter Brust auf und glauben mehr denn je an den Sieg.

33. Minute: TOR FÜR HÖLZKEN! Die HSV klärt im Gefühl der Führung zu unbekümmert, Tobias Breiling kommt an die Kugel und fasst sich am rechten Strafraumrand ein Herz. Sein Vollspannschuss schlägt im kurzen Eck ein. HSV-Keeper Frederic Westergerling war chancenlos.

28. Minute: Direkt nach Wiederanpfiff hat Hölzken die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Gianluca Di Vinti ist schon an HSV-Schlussmann Frederic Westergerling vorbei, trifft aber das leere Tor nicht. So eine Chance muss ein Außenseiter nutzen! 

26. Minute: TOR FÜR DIE HSV! Mergim Deljiu trifft den Innenpfosten, in der Folge darf er es nochmal versuchen und netzt ein, nachdem Hölzken die Situation nicht geklärt bekam.

24. Minute: David Loheider setzt einen direkten Freistoß aus 20 Metern knapp links am Pfosten vorbei. Keeper Alexey Lips wäre geschlagen gewesen.

22. Minute: HSV-Verteidiger Damir Kurtovic blockt eine Schusschance von Tarek Alkadi.

20. Minute: Hölzken macht es defensiv sehr ordentlich, bekommt aber nachvollziehbarerweise Probleme, wenn die HSV das Tempo erhöht. Klare Torchancen stehen aber noch nicht zu Buche!

18. Minute: Die Aufgabe dürfte heute keinen Deut leichter werden als vor einem Jahr. Zur Erinnerung, erst gegen Pausenpfiff ging der Favorit damals in Führung.

16. Minute: Hölzken kontert über Tarek Alkadi, der Gianluca Di Vinti im Zentrum bedient. Seine Direktabnahme fliegt Zentimeter über den Querbalken. Das war eine gute Chance!

14. Minute: Halil Dogan legt auf Jan Apolinarski ab, der aus etwa 22 Metern über das Tor schießt. Apolinarski bearbeitet mit Niklas Sewing die linke Seite, zu Beginn agierte Sewing offensiv und Apolinarski defensiv, nun haben sie offensichtlich getauscht.

12. Minute: Die Kapitänsbinde beim Oberligisten trägt heute David Loheider, da der etatmäßige Spielführer Nils Kisker wie erwähnt zunächst auf der Reservebank sitzt.

11. Minute: Wieder landet das Leder im Tor der Gastgeber. Dieses Mal stand Halil Dogan beim Abschluss im Abseits. Die HSV agiert immer wieder schnell über die Flanken und versucht es vornehmlich mit Flanken ins Zentrum.

10. Minute: Auf der Gegenseite traut sich Irfan Uzungelis aus der Distanz, der Schuss gerät aber weit rechts am Hammer Kasten vorbei.

8. Minute: Einen Freistoß aus dem Halbfeld köpft David Loheider in die Maschen von TuS-Keeper Alexey Lips. Aber der Pfiff wegen Abseits war früh ertönt, keine Aufregung unter den Spielern.

6. Minute: Hamms Ali Gülcan flankt von der linken Seite, David Loheider sollte der Abnehmer sein, aber die TuS-Defensive steht gut und kann klären.

4. Minute: Die HSV übernimmt wie erwartet die Spielkontrolle gegen tief gestaffelte Hausherren, die dennoch mit einer Doppelspitze agieren.

Anstoß!

+++ Entspannte Stimmung am Hölzkener Kunstrasen, die Spieler betreten soeben den Rasen. Etwa 120 Zuschauer dürften es sein.

+++ Der Sieger trifft im Viertelfinale übrigens auf den Sieger der Begegnung SV Langschede (KLA) - SV Massen (BL). Eine komplette Übersicht des diesjährigen Wettbewerbs finden Sie hier.

+++ Für Verteidiger Mohammed El Gourari kommt das Pokalspiel gerade recht. Er kann heute seine Gelb-Rot-Sperre absitzen, die er sich am Sonntag bei der 0:2-Heimniederlage gegen Kaan-Marienborn kurz vor Ende der Partie eingefangen hat.

+++ HSV-Coach René Lewejohann probiert heute erstmals das Innenverteidiger-Duo Kurtovic/Spahic aus. Sinan Özkara erhält eine Pause, genauso wie Kapitän Nils Kisker und Außenverteidiger Patrick Franke.

+++ Daniel Riemer war vorgestern noch mit einem Doppelpack am 4:3-Heimsieg gegen RW Mastholte beteiligt. Als die 3:1-Führung verspielt schien, schlug Luca-Fabien Carow eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit zu.

+++ Hölzkens Coach Jörg Fiebig hat gegenüber Sonntag, zwei Veränderungen vorgenommen. Daniel Riemer weilt im Urlaub, Justin Faust zunächst auf der Bank, für die beiden sind Kevin Schiefer und Tobias Breiling in der Startelf.

+++ Die Aufstellungen liegen vor und sind oben nachzulesen.

+++ Für beide Vereine ist es ein Déjà-vu. Denn schon in der letzten Saison standen sich Hölzken und die HSV im Kreispokal-Viertelfinale gegenüber. Vor fast exakt einem Jahr siegte der Oberligist mit 3:0. Die Führung kurz vor der Pause erlöste den Favoriten, der aber erst in der Schlussviertelstunde die Partie entscheiden konnte. Die Torschützen Keisuke Iida und Florian Juka (2) weilen inzwischen nicht mehr im Hammer Osten. Überhaupt sind nur Nils Kisker und Patrick Franke übrig geblieben, die sich noch an das enge Aufeinandertreffen erinnern könnten.

+++ Geleitet wird die Partie von Pasqual Schmidt vom FC Overberge. Seit 2014 pfeift der 28-Jährige in der Landesliga. Ihm assistieren Rafael Janik und Matthias Groth.

+++ Willkommen zu unserem Live-Ticker vom Kreispokal-Achtelfinale: Außenseiter Lohauserholz trifft auf den angeschlagenen Favoriten Hammer SpVg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare