Fußball, Aufstiegsspiel zur Bezirksliga

Ticker: Heessen verpasst Aufstieg und muss auf die zweite Chance hoffen

+

Bergkamen/Hamm - In einem hart umkämpften Aufstiegsspiel zwischen den A-Liga-Meistern SVE Heessen und SG Massen behielten die Unneraner nach 120 Minuten die Oberhand. Der SVE muss nun in die nächste und letzte Aufstiegsrunde gegen den FC Türk Sport Bielefeld.

Bezirksliga-Aufstiegsrunde in Bergkamen

SVE Heessen - SG Massen

1:3 n. V. (1:1, 0:1)

SVE: Cedric Packheiser - Marvin Böhme, Benedikt Vogel, Dominik Giffey, Dawid Franica - Firat Isikli (61. Lennard de Graaf), Rouven Meschede, Julian Bergholz (91. Tobias Ringk), Malte Strickmann (68. Marvin Dartmann) - Kevin Messner - Tolga Koröglu
Ersatzspieler: Jannik Meeß - Marvin Sachweh, Adrian Chojka, Marvin Herkt
Trainer: Jürgen Welp

SG: Kai Münstermann (73. Ian Rekowski) - Rouven Spielfeld, Manuel Schultz, Michael Strothmann, Björn Duve (70. Lars Dunker), Steffen Deutz, Marvin Düllberg, Kim Denninghoff (65. Julian Werth), Matthäus Hoinkis, Franco Jans, Philipp Kohlmann

Ersatzspieler: Pascal Krysteck, Jonas Heinemann, Lukas Klütz, Leon Marr
Trainer: Marco Köhler

Schiedsrichter: Lukas Sauer (TuRa Bergkamen)

Tore: 0:1 Kohlmann (45.+2), 1:1 Strickmann (65.), 1:2 Franco Jans (115.), 1:3 Kohlmann (120., Handelfmeter)

Gelbe Karten: Messner, Vogel / Spielfeld, Hoinkis, Kohlmann, Düllberg

Rote Karte: Giffey (SVE, wegen Handspiels, 120.) 

Zuschauer: 1256

SVE Heessen - SG Massen

Live-Ticker zum Nachlesen:

+++ Noch ein Nachtrag zur Kreisliga A: die SG Bockum-Hövel II hat heute Nachmittag die Abstiegsrelegation gegen den TuS Niederaden mit 1:2 verloren und steigt in die Kreisliga B ab.

+++ Der SVE Heessen verpasst im Duell der A-Liga-Meister den Aufstieg und muss auf die zweite Chance gegen den FC Türk Sport Bielefeld hoffen. Das Hinspiel findet am Donnerstag um 19 Uhr in Bielefeld statt, das Rückspiel am kommenden Sonntag um 15 Uhr in Heessen. Wir sind natürlich wieder dabei. Bis dahin!

Abpfiff!

120. Minute: TOR FÜR MASSEN! Dominik Giffey sieht wegen eines Handspiels im eigenen Strafraum die Rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelt Philipp Kohlmann.

119. Minute: Die Schlusssekunden laufen.

115. Minute: TOR FÜR MASSEN! Ein Konter über den schnellen Franco Jans schließt er selbst flach ab, nachdem er sich stark durchgesetzt hatte.

113. Minute: Ein Lucky Punch, egal für wen, wäre jetzt wirklich sehr unglücklich für den Verlierer und hätte heute niemand verdient, dann doch lieber ein Elfmeterschießen.

109. Minute: Massen scheint jetzt noch etwas mehr Körner im Tank zu haben und macht mehr Druck.

Anpfiff der zweiten Halbzeit der Verlängerung!

Noch 15 Minuten haben beide Teams in der Verlängerung, um das Elfmeterschießen zu vermeiden.

Halbzeit der Verlängerung!

103. Minute: Marvin Düllberg (SGM) wird nach einem Foul an Rouven Meschede mit Gelb verwarnt.

100. Minute: Beide bemühen sich redlich, aber klare Tormöglichkeiten springen nicht mehr heraus. Zudem ist die Angst auf beiden Seiten zu erkennen, hier vielleicht den entscheidenden Fehler zu machen. Die Hitze am heutigen Tag tut ihr Übriges dazu.

94. Minute: Gelbe Karte für Benedikt Vogel (SVE)

Anpfiff zur Verlängerung!

+++ Es war ein offenes Spiel. Fehler und Unkonzentriertheiten häuften sich auf beiden Seiten. Es wird jetzt am Ende einer langen Saison auch eine Kraftfrage sein.

Abpfiff der zweiten Halbzeit! Es gibt Verlängerung.

90.+2 Minute: Philipp Kohlmann (SGM) sieht nach einem Foulspiel an Rouven Meschede die Gelbe Karte.

90. Minute: Heessen fordert Elfmeter, als Lennard de Graaf im Massener Strafraum zu Fall gebracht wird. Er wird aus unserer Sicht auch getroffen, der Schiedsrichter hat es aber anders gesehen und lässt weiterspielen. Vier Minuten Nachspielzeit gibt es oben drauf.

89. Minute: Die letzten 120 Sekunden laufen.

85. Minute: Offiziell sind 1256 Zuschauer vor Ort, die wohl sehr wahrscheinlich auch noch einen Nachschlag bekommen.

84. Minute: Matthäus Hoinkis (SGM) sieht die Gelbe Karte.

80. Minute: Massens Philipp Kohlmann zirkelt die Kugel aus 20 Metern knapp über das Tor.

79. Minute: Vom ausgewechselten Malte Strickmann erfahren wir: "Ich hatte Krämpfe, zum Glück musste ich den Ball nur noch reindrücken."

77. Minute: Heessen Rouven Meschede schießt knapp vorbei. Das war eine sehr gute Chance, die Partie zu drehen.

73. Minute: SG-Keeper Kai Münstermann kann aufgrund des Zusammenstoßes aus der 60. Minute nicht mehr weitermachen, Ersatzkeeper Ian Rekowski nun in der Partie.

70. Minute: Auch Massen wechselt. Lars Dunker ersetzt Björn Duve.

68. Minute: Für Strickmann geht es nicht weiter, er hält sich die Rückseite des Oberschenkels. Der A-Jugendliche Malte Dartmann kommt.

65. Minute: TOR FÜR HEESSEN! Der eingewechselte Lennard de Graaf zieht über die linke Seite und bedient Malte Strickmann, der einnetzt.

63. Minute: Die Anhänger des SG Massen sind mehr und mehr in Feierlaune.

61. Minute: Nach einem Zusammenstoß mit Kevin Messner bleibt SG-Keeper Kai Münstermann liegen und muss behandelt werden. Der SVE nutzt die Pause für den ersten Wechsel. Lennard de Graaf ersetzt Firat Isikli.

55. Minute: Es ist fast eine Wiederholung der ersten Halbzeit. Heessen macht zu Beginn wieder das Spiel, versucht viel, bekommt den Ball aber nicht in die gefährliche Zone.

Anstoß zur zweiten Halbzeit!

+++ Starker Beginn von Heessen, mit der Zeit wurde Massen zunehmend mutiger und nutzte die erste echte Chance. Etwas glückliche Führung und so kurz vor der Halbzeit natürlich schlecht für die SVE-Moral, aber verloren ist hier noch lange nichts.

+++ Knapp 1000 Zuschauer dürften dem Relegationsspiel im Bergkamener Nordberg Stadion beiwohnen.

Halbzeit!

45.+2 Minute: TOR FÜR MASSEN! Das ist bitter für den SVE. In der letzten Aktion der ersten Halbzeit gelingt Massen die Führung. Franco Jans chipt die Kugel zu Philipp Kohlmann, der flach einschießt.

45.+1 Minute: Heessens Stürmer Tolga Koröglu bleibt glücklos und zielt abermals neben das Tor.

43. Minute: Spätestens seit Mitte der ersten Hälfte ist die Partie immer ausgeglichener, da Massen stärker geworden ist. Aber richtig zwingende Chancen können sich beide nicht erarbeiten.

40. Minute: Die Schlussphase der ersten Halbzeit läuft. Es ist ein hart umkämpftes Spiel. Für beide geht es um sehr viel.

36. Minute: Eine Ecke bringt dem SVE nichts ein.

32. Minute: Ein Schuss von Massens Franco Jans geht knapp über das Tor.

31. Minute. Massens Torwart Kai Münstermann schießt Tolga Koröglu an und hat Glück, dass das Leder seinen Kasten verfehlt.

28. Minute: Gelbe Karte für Rouven Spielfeld (SGM). Nach dem fälligen Freistoß kommt Rouven Meschede zum Kopfball. Dieser wird noch abgefälscht und Massens Keeper Kai Münstermann hat die Kugel im Nachfassen.

26. Minute: Gute Chance für die SGM. Ein Heessener kann im letzten Moment blocken.

20. Minute: Kevin Messner (SVE) sieht Gelb nach einem Foulspiel an Matthäus Hoinkis.

17. Minute: Heessen zeigt sich dominant und erwischt hier bisher den deutlich besseren Start. Muss aber trotzdem immer wieder aufpassen, denn Massen ist für seine Konterstärke gefürchtet.

14. Minute: Eine Ecke bringt dem SVE nichts ein.

11. Minute: Ein abgefälschter Schuss von Tolga Koröglu verpasst erneut knapp sein Ziel.

9. Minute: Die erste große Chance des Spiels. Der SVE kontert schnell, Malte Strickmann legt für Tolga Koröglu vor. Der Schuss geht knapp vorbei.

4. Minute: Der SVE versucht hier sofort, das Kommando zu übernehmen.

Anpfiff! Um 17.17 Uhr rollt der Ball.

Massen spielt in den Vereinsfarben Grün-Weiß

+++ Gleich geht's los! Spannende 90 Minuten liegen vor uns. Ggfs. muss Verlängerung bzw. ein Elfmeterschießen herhalten, um einen Sieger zu finden.

Große Anspannung beim SVE wenige Minuten vor dem Anpfiff.

+++ Hüseyin Bambil fehlt heute beruflich bedingt im Aufgebot. Dennis Steinke ist privat verhindert.

+++ Nach unseren Informationen wird der SVE im 4-4-1-1 agieren. Kevin Messner und Tolga Koröglu agieren dabei in der Offensive.

+++ Wie erwartet kehren die wieder genesenen Rouven Meschede und Kevin Messner beim SVE in die Startelf zurück.

+++ Die Aufstellungen liegen vor und sind oben nachzulesen.

+++ Knapp 45 Minuten vor der neuen Anstoßzeit sind die SVE-Spieler nun zum Warmmachen auf dem Feld.

Der SVE macht sich bei hochsommerlichen Temperaturen warm.

+++ Die Anreise des SVE stand unter keinem guten Stern. Fünf Minuten vor Ankunft erlitt der Bus, der zudem noch einen Umweg gefahren war, einen Getriebeschaden, so dass die Mannschaft von einem der nachfolgenden Fanbusse mitgenommen wurde. Der Anstoß wird daher auf 17.15 Uhr verschoben.

+++ Personell kann SVE-Coach Jürgen Welp aus dem Vollen schöpfen. „Ich habe als Trainer die Qual der Wahl“, freut er sich, dass sowohl Rouven Meschede nach auskuriertem Bänderanriss als auch Kevin Messner (Prellung im Knöchel) wieder im Kader stehen. Beide dürften sicherlich Kandidaten für die Startelf sein.

+++ Der maximalen Unterstützung kann der SVE sich sicher sein. Es fing früh mit der Bewerbung eines Fanbusses an. Die Anzahl verdoppelte sich schnell, nun reist sogar auch der Mannschaftsbus mit Fans an. Drei pickepackevolle Busse machen sich nach Bergkamen auf, um das Relegationsspiel zu einem Heimspiel zu machen.

+++ Freitagabend stimmte Heessen seine Fans mit der Erinnerung an den letzten Triumph ein.

+++ Geleitet wird die Partie vom erfahrenen Lukas Sauer von TuRa Bergkamen. Der 31-jährige pfeift schon seit 2012 u. a. in der Regionalliga West. Ihm assistieren Philipp Werner und Niklas Erkeling.

+++ Beim SVE ist bereits alles auf Bezirksliga ausgerichtet, die Personalplanung ist weit fortgeschritten. Mit Justin Perschmann, Philipp Grodowski (beide RW Ahlen), Konstantin Rühl (Westfalia Rhynern), Georgios Gkikas (TuS Wiescherhöfen) und Marius Michler (SC Neheim) schließen sich fünf Spieler aus höheren Sphären dem Verein an. Zusammen mit dem zukünftigen Spielertrainer Rouven Meschede, dem A-Jugendlichen Marvin Dartmann und zwölf Vertragsverlängerungen (Jannik Meeß (TW), Marvin Böhme, Benedikt Vogel, Dominik Giffey, Dawid Franica, Malte Strickmann, Firat Isikli, Tolga Köroglu, Marvin Sachweh, Marvin Herkt und Tobias Taudien) steht der Kader im Großen und Ganzen. Ein Scheitern in der Aufstiegsrelegation würde möglicherweise alles über den Haufen werfen.

+++ Da es in Massen nur Kunstrasenplätze gibt, hat SG-Spielertrainer Marco Köhler seine guten Kontakte zum Oberligisten Holzwickeder SC genutzt. Im benachbarten Holzwickede wurde am Dienstag, Mittwoch und Freitag auf Rasen trainiert, um sich bestens auf die Bedingungen im Nordbergstadion einzustimmen. Außer den Langzeitverletzten gibt es nur wenige Fragezeichen. Köhler kann nach eigenen Angaben "aus einem breiten Kader" auswählen, ist aber selbst wegen der 5. Gelben Karte gesperrt.

+++ Insbesondere die Defensive zeigte sich bei beiden Teams in der Rückrunde nochmal stark verbessert. Heessen kassierte in 13 Spielen nur 8 Gegentore, Massen in 14 Spielen nur 11 Gegentore.

+++ Die letzte (und einzige) Saisonniederlage hat der SVE Heessen am 9. September beim TSC Hamm (1:2) kassiert. Die SG Massen verlor drei Male in der Hinrunde (zuletzt am 11. November mit 1:4 beim SSV Mühlhausen II), spielte daraufhin aber eine perfekte Rückrunde mit 14 Siegen in 14 Spielen.

+++ Ein paar Fakten zu beiden Teams:

SVE Heessen

SG Massen

Saisonbilanz

22-3-1

25-0-3

Punkte

69

75

Tore

98:26 +72

93:25 +68

Beste Torschützen

Rouven Meschede (20)

Björn Duve (16)

Kevin Messner (19)

Steffen Deutz (14)

Hüyesin Bambil (13)

Franjo Jans (9)

Lennard de Graaf (8)

Julian Werth (9)

Historie

Landesliga 2006 - 2011 nach Fusion

zwischen SC Eintracht Hamm

und SV 26 Heessen,

Abstieg 2011 in die Bezirksliga,

Abstieg 2012 in die Kreisliga A,

nur kurzfristige Rückkehr in die

Bezirksliga von 2015 bis 2017

A-Kreisligist seit Anbeginn
dieses Jahrhunderts mit
Ausnahme 2007 - 2009,
als der Aufstieg in die
Bezirksliga gelang

+++ Der Gegner für den heutigen Verlierer steht bereits fest. Die Auslosung vor der Saison hatte den Fußball-Kreis Bielefeld als Konkurrenten auserkoren. Bielefeld hat ebenfalls 1,5 Aufstiegsplätze, jedoch nur eine eingleisige Kreisliga A, so dass schon seit letzten Sonntag der Vizemeister FC Türk Sport Bielefeld in Wartestellung ist. Diese Relegation wird im Gegensatz zu heute im Format Hin- und Rückspiel mit Auswärtstor-Regel durchgeführt.

+++ Als vor sechs Jahren die Fußball-Kreise teilweise neu organisiert wurden, verlor der heimische Fußball-Kreis einen halben Aufstiegsplatz. Bis 2013 stiegen immer beide A-Liga-Meister auf, seitdem sind es nur noch 1,5 Aufstiegsplätze und die Meister müssen durch die immer noch viel kritisierte Relegation. Drei Male konnte sich zunächst die "Hammer Staffel" durchsetzen. Im folgenden Entscheidungsspiel war es bisher einzig Heessen, die 2015 die "zweite Chance" erfolgreich wahrnahmen, sonst profitierte immer der fremde Fußball-Kreis. Das sind die bisherigen Aufstiegsspiele der Unna/Hamm-Mannschaften (die damaligen Aufsteiger sind fett markiert):

2017/18

IG Bönen  - TSC Kamen 8:7 n. E.

TSC Kamen - SG Alemannia Scharnhorst  0:0 / 0:1

2016/17

RW Unna  - PSV Bork 3:1 n. V.

SuS Ennigerloh  - PSV Bork 4:3 / 1:0

2015/16

VfL Mark - Holzwickeder SC II  5:6 n. E.

VfL Mark - RW Barop  2:2 / 1:1

2014/15

SVE Heessen - VfL Kamen  1:4

Hombrucher SV II - SVE Heessen  1:0 / 0:5

2013/14

SpVg Bönen  - SG Massen 4:2

VfL Kemminghausen  - SG Massen 1:0 / 3:2

+++ Willkommen zum heutigen Live-Ticker von der Aufstiegsrelegation zwischen den beiden A-Liga-Meistern!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare