Ligareform: SG Hamm vor Saison ohne Abstiegsangst

+
SGH-Trainer Pierre-Edmund Piasecki kann die Talente in der neuen Saison ohne Abstiegsangst einsetzen und fördern.

HAMM - Der Deutsche Schützenbund hat seine Spitzenligen reformiert. Ab der Saison 2015/16 sollen die Bundsligen Nord und Süd mit jeweils zwölf statt jetzt acht Teams starten. Das hat zur Folge, dass es in der kommenden Saison keinen Absteiger gibt. Ein Drama wie in diesem Jahr, als die SG Hamm nur knapp dem Sturz in die Zweitklassigkeit entging, wird es also nicht geben.

Durch die Aufstockung werden zudem sechs anstatt wie bisher vier Wettkampfwochenenden, die weiterhin im Zeitraum von Oktober bis Ende Januar durchgeführt werden sollen, angesetzt. Die gastgebenden Vereine haben somit sechs Mannschaften vor Ort und können den Zuschauern samstags ab 16 Uhr wie auch sonntags ab 10 Uhr jeweils drei Bundesligapartien bieten.

Zur Aufstockung der Liga werden nach Abschluss der neuen Saison im Süden die beiden Erstplatzierten der 2. Liga Süd und Südwest direkt aufsteigen. Für die 1. Bundesliga-Nord qualifizieren sich automatisch die drei Zweitligameister der Gruppen West, Nord und Ost. Die jeweiligen Vizemeister sollen über eine Relegation den letzten freien Platz ermitteln. Auch der Austragungsort für die Finalrunden im Jahre 2015 und 2016 wurde vergeben. Hier hat sich die SGi Mengshausen in einer Abstimmung knapp im zweiten Wahlgang mit 16:14 Stimmen gegen den Mitbewerber St. Hubertus Elsen durchgesetzt. Zur weiteren Anpassung der unteren Ligen werden sich die Ligaleitungen sowie die Sportausschüsse der Landesverbände in den nächsten Wochen kümmern müssen. Für die zweite Bundesliga West werden die Entscheidungen, insbesondere die der Auf- und Abstiegsreglung, auf der Ligatagung am 27. April in Bad Homburg getroffen.

Der Wettkampfplan für die kommende Saison – letztmalig mit acht Mannschaften – ergab für die Schießgesellschaft Hamm folgende Auslosungen und Terminierungen. Die SGH startet am 18./19. Oktober in Hilgert gegen St. Hubertus Elsen sowie gegen KKS Nordstemmen. Beim Heimwettkampf am 22. November wird der TuS Hilgert in der Freiherr-Vom-Steinsporthalle begrüßt. Im Dezember (13./14.) geht es für die SGH nach Kevelaer. Sie trifft dort auf den Post SV Düsseldorf sowie das Team des Gastgebers. Zum Abschluss der Vorrunde wird Hamm am 10./11. Januar 2015 nach Paderborn-Elsen reisen und auf den Aufsteiger SGi Mengshausen sowie auf die SB Freiheit (Osterode) treffen. - gg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare