Kreispokal-Auslosung: Kein Finale Rhynern – HSV möglich

KAMEN - Ein Kreispokal-Finale zwischen Titelverteidiger SV Westfalia Rhynern und der Hammer SpVg kann es in dieser Saison nicht geben. Das ergab die Auslosung in der Geschäftsstelle des Fußball-Kreises Unna-Hamm im Kaiserau. Sollten sich die beiden favorisierten Oberligisten im Achtel- und Viertelfinale durchsetzen, treffen sie in der Vorschlussrunde in der Evora Arena aufeinander.

In der für den Mittwoch kommender Woche angesetzten Runde der letzten 16 muss Rhynern beim Bezirksligisten SuS Kaiserau antreten. Die HSV bekommt es mit dem A-Ligisten VfL Kamen zu tun. Als Favoriten gehen auch die beiden Hammer Bezirksligisten TuS Wiescherhöfen und SVF Herringen in die Partien gegen die klassentieferen IG Bönen beziehungsweise TuS Hemmerde. Im Viertelfinale könnte es zum Spiel Wiescherhöfen – Hammer SpVg kommen. - sst

Die Paarungen in der Übersicht:

Achtelfinale, 3. September

Spiel 38: IG Bönen – Wiescherhöfen

Spiel 39: Frömern – Langschede

Spiel 40: Wethmar – Mühlhausen

Spiel 41: Kamener SC – BSV Heeren

Spiel 42: SuS Kaiserau – Rhynern

Spiel 43: Hemmerde – Herringen

Spiel 44: VfL Kamen – Hammer SpVg

Spiel 45: TSC Kamen – SuS Lünern

Viertelfinale, 17. September

Spiel 46: Sieger 45 – Sieger 42

Spiel 47: Sieger 43 – Sieger 41

Spiel 48: Sieger 44 – Sieger 38

Spiel 49: Sieger 39 – Sieger 40

Halbfinale, Februar 2015

Spiel 50: Sieger 49 – Sieger 47

Spiel 51: Sieger 48 – Sieger 46

Endspiel

14. Mai 2015

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare