Fußball

Kreisliga A: So gehen die Teams in den fünften Spieltag

Coach Phillip Schimmler ist mit Hölzken II in Pelkum.
+
Coach Phillip Schimmler ist mit Hölzken II in Pelkum.

In der Fußball-Kreisliga A steht der fünfte Spieltag an: Mit einem Kellerduell in Pelkum und einem Spitzenspiel zwischen Herringen und dem TSC Hamm.

1. FC Pelkum – TuS Germania Lohauserholz II (Sonntag, 15 Uhr, Selbachpark).

Aktuelle Lage: Pelkum ist die einzige Mannschaft ohne einen Punktgewinn nach vier Spielen. Dennoch möchte FC-Coach Adrian Wilczek nach vorne schauen: „Wir werden definitiv nicht aufgeben. Aber nach den bösen Klatschen heißt es in erster Linie, hinten sicher zu stehen.“ Die Gäste aus Lohauserholz möchten sich stablisieren: „Gegen einen Gegner auf Augenhöhe wollen wir besonders mutig agieren und den Auswärtssieg einfahren.“

Personal Pelkum: M. Leusmann (verletzt), Manka, Konietzny (privat), A. Matula (Sperre). TuS: Van Wüllen (verletzt), Thetika (privat)

SVF Herringen – TSC Hamm (Sonntag, 15 Uhr, Schachtstraße).

Aktuelle Lage: Der SVF Herringen schwebt auf einer kleinen Erfolgswelle. Dennoch möchte SVF-Trainer Sven Pahnreck taktisch anders vorgehen: „Wir werden höher verteidigen müssen und viel mehr Ballbesitz erlangen, als es noch gegen Werne der Fall war. Das Ziel sind ganz klar die drei Punkte.“ Auch TSC-Coach Erdal Akyüz ist positiv gestimmt: „Es wird keine einfache Aufgabe werden. Aber wir haben weniger zu verlieren als Herringen und wollen einfach unser Spiel spielen.“

Personal SVF: Husarek, Robben, Steinke (alle verletzt) TSC: Isiktekin, Cördük (beide verletzt)

VfL Mark – TuS Uentrop II (Sonntag, 15 Uhr, Marker Dorfstraße).

Aktuelle Lage: Der VfL Mark geht als Tabellenführer in die Partie. VfL-Trainer Kevin Schulzki will aber die Rot-Weißen nicht unterschätzen: „Wir wollen diese Partie dennoch souverän bestreiten, sodass für uns nichts anderes als die drei Punkte zählen.“ Für TuS-Coach Oliver Reinhard ist insbesondere die Einstellung entscheidend: „Dabei müssen wir robuster verteidigen. Wir wollen es den Markern so schwer wie möglich machen.“

Personal VfL: Blank, Rudzki (beide Urlaub), Kaule (verletzt), Röder (krank), Dünnebacke (beruflich) TuS: Hakopian, Liebetrau, Bußmann, Nierwitzki, Sameh (alle verletzt), Eckelmann (beruflich), Rotzsch (krank), Gurda, Voss, Verspohl, Hölscher, Jagusch (alle Urlaub)

BV 09 Hamm – TuS Uentrop (Sonntag, 15 Uhr, Fahrenheitstraße).

Aktuelle Lage: Die Hausherren stehen in der Tabelle mit neun Punkten vor den Gästen mit fünf Punkten. Trotz der Uentroper Schwächephase will BVH-Coach Orhan Secer eine konzentrierte Leistung seiner Jungs sehen: „Wenn wir schon im oberen Drittel sind, wollen wir mit aller Macht dort bleiben.“ TuS-Co-Trainer Alwin Derksen wünscht sich ebenfalls einen mutigen Auftritt seiner Spieler: „Der BVH ist stark in die Saison gestartet. Daher müssen wir alles in die Waagschale werfen, um uns endlich das nötige Erfolgserlebnis zu holen.“

Personal BVH: K. Jami, Günther, Kijewicz (alle verletzt), Kocaalan (beruflich), Gibert (Urlaub) TuS: Wessel, Bieche, Jakob, Deventer, Drewer, Holtsträter, Hillebrand, Gebauer (alle verletzt), Breiling, Oelkers (beide beruflich)

VfK Weddinghofen – Hammer SC 08 (Sonntag, 15 Uhr, Häupenweg).

Aktuelle Lage: Bei den Gästen gab es bislang Höhen und Tiefen. HSC-Coach Christian Lehmkemper sieht gerade im offensiven Bereich Verbesserungspotenzial: „Defensiv arbeiten wir gut. Nur offensiv lassen wir zu viele Chancen ungenutzt.“

Personal HSC: Klink, Mingram, Friedrich, Möller, Tillmann, Berndt, Weischer, Hinkelmann (alle verletzt), Hegemann (Urlaub)

SV Westfalia Rhynern II – TuS Wiescherhöfen II (Sonntag, 16 Uhr, Am Sportplatz).

Aktuelle Lage: Die Reserve aus Rhynern will nach dem Derbysieg nachlegen und sich somit ein Polster im Abstiegskampf verschaffen. „Deswegen werden wir konzentriert und mit breiter Brust auf den Platz gehen“, so SVW-Coach Luca Schmitz. TuS-Trainer Jan Mills kündigt an: „Wir werden weiterhin an der defensiven Kompaktheit festhalten und dann mal schauen, ob vorne etwas möglich sein könnte.“

Personal SVW: Gerling, Bußmann, F. Velmerig (alle verletzt) TuS: Gruda (Sperre), Halbe (beruflich), Mierau, Steiner (beide verletzt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare