1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Kreisliga A: So gehen die Mannschaften in den 8. Spieltag

Erstellt:

Von: Sebastian Jakob

Kommentare

Noel-Karim Melnik ist mit dem VfL Mark zu Gast in Wiescherhöfen.
Noel-Karim Melnik ist mit dem VfL Mark zu Gast in Wiescherhöfen. © Reiner Mroß / Digitalfoto

In der Fußball-Kreisliga A will die Reserve aus Lohauserholz im Abstiegsduell gegen den SV Stockum ein Zeichen setzen. Zudem warten auf den SVF Herringen sowie den BV 09 Hamm im Kampf um das obere Tabellendrittel echte Bewährungsproben.

G. Lohauserholz II – SV Stockum (13 Uhr, Am Hahnenbach).

Aktuelle Lage: Ein Heimsieg ist für TuS-Coach Philip Schimmler von enormer Bedeutung: „Nun müssen wir uns für die guten Leistungen auch mit Punkten belohnen. Knüpfen wir genau daran an, können wir den Platz definitiv als Sieger verlassen.“

Es fehlen: TuS: van Wüllen, Wohlrath

Eintracht Werne – BV 09 Hamm (Sonntag, 15 Uhr, Grote-Dahl-Weg).

Aktuelle Lage: Die Mannschaft aus dem Hammer Norden hat sich völlig verdient im oberen Tabellendrittel festgesetzt. „Wir müssen uns dennoch weiter steigern, um tabellarisch in der Region zu bleiben. Wir dürfen die individuell starken Spieler der Eintracht nicht ins Spiel kommen lassen. Dafür muss unsere Mannschaft gut gegen den Ball arbeiten, schnell umschalten und konsequent in die Zweikämpfe gehen“, erklärt BVH-Coach Orhan Secer.

Es fehlen: BVH: K. Jami

TuS Wiescherhöfen II – VfL Mark (Sonntag, 15 Uhr, Wielandstraße).

Aktuelle Lage: TuS-Spielertrainer Jan Mills wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg, hofft aber trotzdem auf einen couragierten Auftritt seiner Jungs: „Der VfL ist für mich die Top-Mannschaft der Liga und hätte den Aufstieg verdient. Daher wollen wir uns teuer verkaufen.“ Sein Gegenüber Kevin Schulzki vom Tabellenzweiten Mark warnt: „Wir werden den TuS keineswegs unterschätzen, sondern einfach hochmotiviert dort weitermachen, wo wir gegen den HSC aufgehört haben.“

Es fehlen: TuS: Mills, Gass, Steiner, Wichert

VfL: Hartmann, Bouaid, Blank, Rudzki, Fitzek, Weltermann

Hammer SC 08 – TuS Uentrop II (Sonntag, 15 Uhr, Pilsholz).

Aktuelle Lage: Der Hammer SC wartet noch auf den ersten Heimsieg, weswegen dieser für HSC-Trainer Christian Lehmkemper das klare Ziel darstellt: „Wir haben viele Ausfälle zu verkraften, sodass andere Jungs die Chance bekommen, sich zu beweisen.“ Für TuS-Coach Oliver Reinhard kommt es auf ein verbessertes Defensivverhalten an: „Wir müssen konsequenter verteidigen, um etwas Zählbares aus Westtünnen entführen zu können.“

Es fehlen: HSC: Klink, Kerkhoff, Striepens, Mingram, Stricker, Hegemann, Hinkelmann, Chojka, Berhane, Möller, Gnatowski

TuS II: Verspohl, Sameh

TuS Uentrop – 1. FC Pelkum (Sonntag, 15 Uhr, Im Giesendahl).

Aktuelle Lage: Uentrop will eine kleine Erfolgsserie starten, um nicht frühzeitig im Niemandsland der Tabelle zu landen. Daher wünscht sich TuS-Co-Trainer Alwin Derksen vollsten Einsatz: „Wir wollen die vergangenen Leistungen bestätigen, sodass für uns einzig und allein die drei Punkte zählen.“ Aber auch FC-Coach Adrian Wilczek denkt positiv: „Wir wollen kompakt stehen und dann über gut ausgespielte Konter gefährlich werden.“

Es fehlen: TuS: Jakob, Wessel, Deventer, Drewer, Gebauer, Breiling, Kunkel, Hillebrand

FCP: Bilgic, Manka, C. Wilczek, M. Leusmann

SpVg Bönen – SVF Herringen (Sonntag, 15 Uhr, Am Rehbusch).

Aktuelle Lage: Auch wenn die Hammer von Personalproblemen geplagt sind, blickt SVF-Coach Sven Pahnreck positiv auf das Spiel: „Wir wollen dennoch unbedingt gewinnen. Nur so können wir uns oben festsetzen.“

Es fehlen: SVF: Robben, Husarek, Steinke, Neuhaus, Wahle, Sporkert

TSC Hamm – VfK Weddinghofen (Sonntag, 15 Uhr, Union-Stadion).

Aktuelle Lage: TSC-Coach Erdal Akyüz geht mit Respekt an die Aufgabe heran, will aber rotieren: „Wir werden ein paar Stammspieler schonen und einigen jungen Spielern die Chance geben, sich weiterzuentwickeln.“

Es fehlen: TSC: Isiktekin

Auch interessant

Kommentare