Fußball

Kreisliga A: Aufsteiger, Absteiger? Der VfL Mark wird hoch gehandelt

Eine starke Vorbereitung absolvierte der VfL Mark – hier mit Torjäger Silas Jonathan Dankert (links) im Testspiel gegen TuS Germania Lohauserholz. Nicht nur deshalb gehört er zu den Favoriten in der Kreisliga A1.
+
Eine starke Vorbereitung absolvierte der VfL Mark – hier mit Torjäger Silas Jonathan Dankert (links) im Testspiel gegen TuS Germania Lohauserholz. Nicht nur deshalb gehört er zu den Favoriten in der Kreisliga A1.

Auf geht’s. Nach sechs Monaten Corona-Pause dürfen sich die Hammer-Fußballfreunde wieder auf packenden Kreisliga-A-Fußball freuen. 

Hamm - In interessanten Derbys leben Freude und Leidenschaft wieder auf. Kurz vor dem ersten Spieltag befragte Sebastian Jakob die Hammer Trainer, welche Teams in der „A1“ oben mitspielen oder eher unten anzusiedeln sind – aber auch, wie die eigenen Zielsetzungen aussehen.

Kevin Schulzki (VfL Mark)

Meisterschaft: Meisterfavorit ist für mich ganz klar der VfL Kamen, weil sie den besten Kader aufzubieten haben. Allerdings schätze ich auch Eintracht Werne und SVF Herringen sehr gut ein.

Abstieg: Wer gegen den Abstieg spielen muss, weiß ich nicht. Bei dem Thema möchte ich keiner Mannschaft zu nahe treten.

Eigene Ziele: Wir landen in den Top Fünf. Wenn wir gut starten sollten und zwischendurch ein wenig Glück haben, reicht es vielleicht auch für einen der ersten Plätze.

Erdal Akyüz (TSC Hamm)

Meisterschaft: Sehr stark schätze ich VfL Kamen, Eintracht Werne, SVF Herringen und VfL Mark ein. Aber ich denke auch, dass eine Überraschungsmannschaft dort mitmischen wird.

Abstieg: Dort sehe ich die Reserveteams außer Rhynern II sehr gefährdet. Zudem werden es Weddinghofen sowie SV Stockum schwer haben.

Eigene Ziele: Mit unserer jungen Mannschaft peilen wir einen Platz unter den ersten fünf Teams an.

Christian Lehmkemper (Hammer SC 08)

Meisterschaft: Kamen, Mark und Werne machen den Meister unter sich aus. Vielleicht gibt es noch eine Mannschaft, mit der momentan niemand rechnet, wie zum Beispiel TuS Uentrop.

Abstieg: Es wird in dieser Spielzeit oben sowie unten sehr eng zugehen. Es ist aber schwierig zu sagen, wen es dabei am ehesten erwischt.

Eigene Ziele: Wir wollen den nächsten Schritt machen und uns weiter verbessern. Ein Platz im ersten Drittel der Tabelle wäre bei all der Konkurrenz ein großer Erfolg für uns.

Sven Pahnreck

(SVF Herringen)

Meisterschaft: VfL Kamen muss mit diesen Neuzugängen einfach Meister werden. Aber auch Mark und Uentrop sind sehr gut aufgestellt. Zuletzt kommt auch mit Eintracht Werne eine Top-Mannschaft für die Spitze in Frage.

Abstieg: Über Absteiger möchte ich kein Wort verlieren. Die Liga ist so eng zusammengerückt, dass es fast jedes Team treffen kann.

Eigene Ziele: Wir wollen einen Schritt nach oben machen und mit allen Mitteln versuchen, unter die Top-Fünf zu gelangen. Dies wäre aufgrund der großen Konkurrenz ein echter Erfolg.

Orhan Secer (BV 09 Hamm)

Meisterschaft: Meiner Meinung nach wird die Meisterschaft zwischen VfL Kamen und Eintracht Werne entschieden. Denn sie besitzen die individuell stärksten Teams.

Abstieg: Zu dem Thema werde ich nichts sagen.

Eigene Ziele: Ich hoffe sehr, dass wir mindestens auf dem neunten Tabellenplatz landen.

Adrian Wilczek (FC Pelkum)

Meisterschaft: VfL Kamen, Eintracht Werne und VfL Mark werden ganz oben stehen. Diese drei Teams sind spielerisch die stärksten.

Abstieg: Da bin ich absolut überfragt. Ich hoffe, dass wir nicht dazugehören.

Eigene Ziele: Zunächst wollen wir uns schnellstmöglich sichern und anschließend einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.

Ralph Oberdiek (Uentrop I)

Meisterschaft: Dabei sehe ich VfL Kamen, SVF Herringen, VfL Mark und Eintracht Werne ganz vorne.

Abstieg: Grundsätzlich kann dort immer ein Team mit reinrutschen, mit dem niemand rechnet. Aus Respekt werde ich mich dazu aber nicht weiter äußern.

Eigene Ziele: Wir wollen uns von Spiel zu Spiel weiter entwickeln. In erster Linie wollen wir attraktiven und erfrischenden Fußball bieten.

Philip Schimmler (TuS G. Lohauserholz II)

Meisterschaft: Für mich haben Eintracht Werne, VfL Kamen und VfL Mark die qualitativ stärksten sowie erfahrensten Kader.

Abstieg: Die Prognose ist äußerst schwierig. Ich denke aber, dass wahrscheinlich die Zweitvertretungen eine harte Saison vor sich haben.

Eigene Ziele: Wir wollen frühzeitig und komfortabel über dem Strich stehen.

Jan Behnke (TuS Wiescherhöfen II)

Meisterschaft: Ich muss ehrlich zugeben, dass mich der Kampf um den Aufstieg durch verschiedene Entwicklungen nicht mehr wirklich interessiert. Ich würde es VfL Mark sehr gönnen. Denn dort wird seit Jahren eine überragende Arbeit geleistet.

Abstieg: Dort kann es einige Teams treffen. Auch uns zähle ich dazu.

Eigene Ziele: Unser Ziel kann einzig und allein der Klassenerhalt sein. Aber wir kennen uns mit dem Thema schon aus und werden alles in die Waagschale werfen.

Oliver Reinhard (Uentrop II)

Meisterschaft: Ich denke, der VfL Kamen will es am meisten. Wer einen derartigen Kader zusammenstellt, kann keinen anderen Anspruch besitzen. Mit im Titelrennen sehe ich aber auch Werne, SVF Herringen, Mark und unsere erste Mannschaft.

Abstieg: Dort kann ich keine Namen nennen. Wir wollen uns einzig und allein auf unsere Leistung konzentrieren.

Eigene Ziele: Möglichst viele Punkte am Anfang der Saison holen. Dann hätten wir sogar eine Chance auf einen Platz im gesicherten Mittelfeld.

Luca Schmitz (W. Rhynern II)

Meisterschaft: Dort sehe ich mehrere Teams, die die nötige Qualität besitzen. Zu den Favoriten zähle ich VfL Kamen, VfL Mark, Eintracht Werne, TuS Uentrop und SVF Herringen. Dann gibt es aber noch eine Mannschaft, die jedes Jahr für eine Überraschung sorgen kann: Hammer SC, SpVg Bönen oder TSC Hamm.

Abstieg: Dazu kann ich aktuell nichts sagen. Die Liga ist sehr ausgeglichen und wird auch im unteren Bereich für viel Spannung sorgen.

Eigene Ziele: Wir sind eine sehr junge Mannschaft und müssen uns schnellstmöglich an das Tempo der Liga gewöhnen. Am Ende besitzen wir aber die Qualität, einen Platz zwischen acht und zwölf zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare