Hamm an der Tabellenspitze

Kommentar: Der ASV ist bereit für große Aufgaben

+
Der ASV Hamm-Westfalen hat mit dem Sieg gegen den VfL Lübeck-Schwartau ein Zeichen gesetzt.

Der ASV Hamm-Westfalen ist nicht nur Spitzenreiter, sondern hat sich gegen Lübeck-Schwartau auch als solcher präsentiert. Das Team ist bereit für mehr. Kommentar.

Hut ab, ASV: Die Vorstellung gegen den VfL Lübeck-Schwartau war der eines Spitzenreiters würdig. Gegen die nun nicht gerade als Kanonenfutter der Liga bekannten Nordlichter setzte das Team von Trainer Kay Rothenpieler nach zuletzt zwei bitteren Niederlagen in Meisterschaft und DHB-Pokal ein Zeichen, das auch bei der Konkurrenz angekommen sein dürfte.

Die Mannschaft ist bereit für große Aufgaben und in der Lage, Rückschläge souverän wegzustecken. Sei es durch Niederlagen. Sei es durch verletzungsbedingte Ausfälle wichtiger Spieler.

Handball 2. Bundesliga: ASV Hamm Westfalen - VFL Lübeck Schwartau 31-24

Merten Krings, der in den vergangenen beiden Partien in Eisenach und gegen Ludwigshafen schmerzlich vermisst wurde, durfte sich beruhigt auf seinem Platz zurücklehnen, weil ein Oli Milde dieses Mal in die Bresche sprang und seine Ex-Kollegen aus der Heimat eines bekannten Konfitüren-Herstellers fast im Alleingang zu Marmelade verarbeitete. Und weil die Torhüter die Konstanz zeigen, die sich ihr Trainer vor der Saison erhofft hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare