Kocaalan schießt TSC Hamm zum Sieg in Freckenhorst

Warendorf - Der TSC Hamm hat sich trotz personeller Probleme beim TuS Freckenhorst durchgesetzt. Beim 1:0-Erfolg erzielte Kevin Kocaalan das einzige Tor des Tages.

„Die Mannschaft hat kämpferisch, taktisch und läuferisch eine 1a-Leistung geboten und verdient gewonnen“, sagte TSC-Trainer Erdal Akyüz. Einziger Wermutstropfen: Ümit Marankoz sah in der fünften Minute der Nachspielzeit wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Die Freckenhorster überließen zunächst dem TSC das Spiel. Der machte aus seinem Ballbesitz aber wenig. Coskun Hizarci, der kurze Zeit später wegen einer Zerrung vom Platz musste, köpfte den Ball aus nächster Nähe TuS-Torwart Sebastian Neukötter in die Arme (16.). Eine Viertelstunde später schoss sich Abdullah Sahin in guter Position selbst an. Kurz darauf fiel jedoch das 0:1. Nach einem Einwurf bekam Marankoz den Ball, löste sich vom Gegenspieler und flankte auf den langen Pfosten, wo Kocaalan stand und das Leder direkt zum 0:1 ins Tor schoss (35.). Das 0:2 verpasste Emir Bajric, dessen Distanzschuss abgefälscht wurde (43.). „Wir hätten mit drei Toren Vorsprung in die Pause gehen können“, ärgerte sich Akyüz.

So blieb es eng. Der TSC zog sich etwas zurück, während Freckenhorst im Laufe der zweiten 45 Minuten offensiv einwechselte. Was den Gästen Räume eröffnete. Sahin, Kocaalan und Dominik Derksen boten sich gute Konterchancen. Keine endete mit dem erlösenden 0:2. Erst in der zunehmend hektischen Schlussphase, die in einer Rudelbildung und Rot gegen Marankoz ihren Tiefpunkt fand, hatten die Gastgeber zwei gute Gelegenheiten zum Ausgleich, doch auch sie trafen nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare