WM-Platz 14 für Hanna Schönrath und Svenja Wolle

+

OKLAHOMA/HAMM - Ein Erlebnis war die Weltmeisterschaft im Kanu-Marathon für Hanna Schönrath und Svenja Wolle allemal. Sportlich galt für die beiden Athletinnen des Kanurings Hamm allerdings eher das Motto: „Dabei sein ist alles.“

Im amerikanischen Oklahoma startete das Duo für die deutsche Nationalmannschaft im K II-Boot auf der Strecke über 26,5 Kilometer. Sechs Portagen gab es zudem zu bewältigen. Am Ende landeten die Hammerinnen auf dem 14. Rang – von 16 Startern. Dennoch ein achtbares Ergebnis, gehörten Schönrath (21 Jahre) und Wolle (20) doch zu den jüngsten Teilnehmerinnen im Feld.

Am Ende brauchten sie für die Strecke 2:11,17 Stunden und hatten damit einen Rückstand von 13:37 Minuten auf das routinierte Siegerduo Renata Csay und Alexandra Bara aus Ungarn, das Weltmeister wurde.

Silber ging nach spannendem Finish an Anna Koziskova und Lenka Hrochova aus Tschechien, die gerade einmal vier Sekunden später ins Ziel fuhren. Dritte wurden Samantha Rees-Clark und Amy Ward aus Großbritannien (30 Sekunden zurück). - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare