Sebastian Schubert wird Neunter in Krakau

+
Archivbild

Krakau - Beim zweiten Termin im Rahmen des Kanu-Slalom-Weltcups hat Sebastian Schubert vom Hammer Kanu-Ring im Finale den neunten und damit vorletzten Platz belegt.

84.90 Sekunden benötigte er für den Parcours. Hinzu kamen 52 Penalty-Punkte, die jegliche Chancen auf eine Platzierung im vorderen Feld verhinderten.

Den Sieg sicherte sich der Tscheche Vavrinec Hradilek. Er leistete sich nur zwei Penaltys und benötigte für die Strecke 79.39 Sekunden.

Im Halbfinale war Schubert zuvor fehlerfrei auf den achten Platz gefahren. Für die beiden anderen deutschen Starter, Fabian Schweikert und Tim Maxeiner, war im Semifinale Schluss.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare