Sebastian Schubert will in Augsburg Titel verteidigen

+
Sebastian Schubert geht im Olympiaeiskanal von Augsburg als Titelverteidiger an den Start.

Augsburg -  „Unsere Topfahrer sind immer für eine Medaille gut“, sagte Jürgen Schubert, Trainer des Kanu-Rings Hamm, im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft (DM) in Augsburg. Von Freitag bis Sonntag gehen im Eiskanal neben den Kanuten aus der Leistungsklasse auch die Jugendlichen und Junioren an den Start.

„Die Leistungsklasse sollte ursprüglich ihre Meister in Hohenlimburg ermitteln, doch der Umbau der Strecke hat sich verzögert, sodass sie nun auch in Augsburg an den Start gehen“, erklärt Schubert. „Damit wird diese Meisterschaft zu einer Großveranstaltung.“ Der Kanu-Ring ist mit sechs Startern vertreten. Jasmin Schornberg und Sebastian Schubert gehen in der Leistungsklasse ins Rennen. „Beide bereiten sich zurzeit intensiv auf die entscheidenden Weltcup-Rennen und die Weltmeisterschaft Mitte September in den USA vor. Mal sehen, wie sie sich bei der DM präsentieren werden.“

Der Kanu-Ring-Trainer rechnet mit spannenden Wettkämpfen: „Die Teilnehmer, die nicht im Kader sind, brennen erfahrungsgemäß darauf, die Kaderfahrer zu schlagen.“ Während Sebastian Schubert seinen Meistertitel verteidigen will, strebt Jasmin Schornberg nach mehreren zweiten Plätzen nun den ersten Platz an. Im Mannschaftswettbewerb muss der Titelverteidiger aus Hamm diesmal passen. Denn Stefan Hengst, der dritte Mann im Team neben Sebastian Schubert und Lukas Stahl, fällt mit einer Schulterverletzung aus. „Was er genau hat, wird zurzeit untersucht. Aber es sieht so aus, dass er voraussichtlich bis zum Ende der Saison pausieren muss“, erklärte Jürgen Schubert

Im Jugendbereich gehen Felix Holtmann, Luc Schulz, Vincent Hachmann und Nationamannschafts-Mitglied Lukas Stahl bereits an Freitag an den Start. Die Qualifikations-Rennen beginnen um 9.30 und 13.30 Uhr. Die Halbfinale werden am Samstag ab 9.30 Uhr ausgefahren, das Finale ab 13 Uhr. Hachmann/Schulz starten auch im Zweier-Canadier.

Schornberg und Schubert greifen am Samstag ins Renngeschehen ein. Die beiden Qualifikationsläufe beginnen um 15 und 17 Uhr. Das Halbfinale wird am Sonntag ab 11.30 Uhr ausgetragen, das Finale ab 13.30 Uhr. - hvw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare