1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

6:0 in Krefeld - Eisbären erstmals in dieser Saison ohne Gegentor

Erstellt:

Von: Rainer Gudra

Kommentare

Chris Schutz bejubelt einen seiner Treffer.
Chris Schutz erzielte fünf Tore beim klaren Auswärtssieg in Krefeld. © Robert Szkudlarek

Die Hammer Eisbären haben im ersten Spiel nach dem Aus von Trainer Jeff Job mit einer disziplinierten Leistung einen 6:0-Erfolg (0:0, 3:0, 3:0) beim Schlusslicht Krefelder EV gefeiert.

Hamm - Damit beendeten sie erstmals in dieser Saison eine Partie ohne Gegentor. „In unserer Situation von einem Pflichtsieg zu sprechen, wäre sicher vermessen, denn auch die können Eishockey spielen“, meinte Manager Jan Koch. „Das Spiel sollte jetzt aber das nötige Selbstvertrauen geben, um weiter vernünftig zu arbeiten.“

Nicht viele Chancen zulassen und nach vorne den Druck hoch halten – so lautete die Vorgabe von Interimstrainer Ibrahim Weißleder. Letzteres gelang im ersten Drittel noch nicht so, doch mit dem erlösenden Führungstor durch Christopher Schutz (29:44) zeigten die Eisbären auch vorne die nötige Konsequenz. Erneut Schutz sowie Lars Reuss erhöhten nach zwei Alleingängen (35:39, 36:09) auf 3:0.

Im Schlussviertel „waren wir weiter sehr diszipliniert, haben die Positionen gehalten, sind im System geblieben – und haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt“, berichtete Koch. Christopher Schutz erzielte seine Treffer drei bis fünf, zwei davon sogar innerhalb von 19 Sekunden (46:38, 46:57).

Torfolge: 0:1 (29:44) Schutz (Brothers, Reuss), 0:2 (35:39) Schutz (Reichert, Dotter), 0:3 (36:06) Reuss (Brothers, Dotter), 0:4 (46:38) Schutz (Brothers, Dotter), 0:5 (46:57) Schutz (Brothers), 0:6 (52:57) Schutz (Reuss, Brothers)

Auch interessant

Kommentare