6:3 gegen RSC Cronenberg

SKG Herringen siegt im Spitzenspiel

+
Unter anderem Lucas und Kevin Karschau sind die Matchwinner der Partie.

HAMM - Der deutsche Rollhockeymeister SKG Herringen hat das Spitzenspiel in der Bundesliga gegen RSC Cronenberg letztlich souverän mit 6:3 (2:2) gewonnen. Matchwinner war Kevin Karschau mit vier Treffern. Die übrige Herringer Tore erzielten sein Bruder Lucas und Robin Schulz.

Der sportliche Vollrausch, den die Spieler des SK Germania Herringen während ihres Aufenthaltes in der European League durchlebten, ist vorüber. Am Samstag wartete auf die Mannschaft von Trainer Detlef Schulz mit dem RSC Cronenberg der harte Bundesliga-Alltag am 13. Spieltag der Rollhockey-Bundesliga. 

Doch das Team aus dem Hammer Westen gab sich keine Blöße und schickte die Cronenberger mit einem souveränen 6:3-Sieg (2:2) nach Hause. „Wir haben verdient gewonnen“, fasste Schulz nach Spielschluss die Begegnung in einem Satz zusammen. Wenn seine Mannschaft den Ball gut laufen lasse, dann sei sie auch von einem RSC Cronenberg nicht zu schlagen. 

Vor allem nicht in der eigenen Halle. Überragender Spieler der Gastgeber war Kevin Karschau, der nicht nur vier Treffer beisteuerte, sondern auch kämpferisch auf ganzer Linie überzeugte. Auch SKG-Keeper Moritz Michler, der diesmal durchspielte, zeigte eine sehr starke Leistung. 

SKG Herringen - RSC Cronenberg

Bis zur Pause war die Partie durchaus ausgeglichen, bei leichten Vorteilen für die Hausherren. Der Cronenberger Jordi Molet hatte seine Mannschaft in der 3. Minute in Führung gebracht, doch Karschau sorgte postwendend für den Ausgleich. 

Robin Schulz brachte sein Team in der 19. Minute erstmals in Führung, bevor sie nach einem Abwehrfehler den Ausgleich kassierte. Nach der Pause legte Lukas Karschau zum 3:2 nach, sein Bruder erhöhte zum 4:2. Nun musste Cronenberg kommen, und den Herringern boten sich die nötigen Räume, um ihr starkes Kombinationsspiel abzurufen. 

Zwei weitere Treffer des bärenstarken Kevin Karschau waren die Folge. Der Titelverteidiger aus Hamm kann den Play-Offs, die den nächsten vier Spieltagen folgen, in dieser Verfassung relativ gelassen entgegen blicken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare