SKG Herringen kämpft in Calenberg um eine gute Ausgangsposition

+

Hamm - Dass es mit Ausrutschern ganz schnell gehen kann, hat erst am vergangenen Wochenende der bisherige Spitzenreiter RESG Walsum bewiesen. Die Duisburger hatten an dem Doppelspieltag volle sechs Punkte eingeplant. Doch es kam anders. Zunächst verloren sie die Partie bei der IGR Remscheid mit 4:7, dann kamen sie in eigener Halle nicht über ein 5:5-Unentschieden gegen Cronenberg hinaus. Die Herringer lösten ihren Aufgaben gegen den RSC Darmstadt (6:3) und Valkenswaardse RC (5:1) dagegen souverän und übernahmen die Tabellenspitze, gefolgt vom aktuellen Deutschen Meister Iserlohn.

Bereits am Samstag könnte eine Vorentscheidung im Kampf um die Tabellenspitze fallen. Die Germanen reisen nach Niedersachsen und treffen auf Calenberg. In der Spitzenpartie des Spieltages stehen sich zuvor (15.30 Uhr) Walsum und Iserlohn gegenüber.

Herringens Trainer „Alfredo“ Meier sieht eine gute Ausgangspositionen für sein Team. „Vor dem Doppelspieltag hatte unsere Mannschaft aus eigener Kraft nicht mehr die Chance, am Ende der Rückrunde als Erster in die nachfolgende Play-off-Finalrunde zu gehen. Nachdem Walsum die Punkte hat liegen lassen, ist das Rennen plötzlich wieder völlig offen“, sagt der Trainer-Routinier, warnt aber zugleich: „Wir müssen uns auf unsere letzten Punktspiele voll konzentrieren und mit Erfolgen in Calenberg und zu Hause gegen Recklinghausen sechs Zähler einfahren.“ Die Recklinghäuser sind abgeschlagen Tabellenletzter.

Bei Bison Calenberg, der Überraschungsmannschaft der vergangenen Spielzeit, steht das Team vor einer schweren, aber lösbaren Aufgabe. Der SKG ärgert sich immer noch über die Heimniederlage gegen die Niedersachsen um den früheren Herringer Milan Brandt. In der Vorbereitung auf dieses Duell stand Meier wieder der komplette Kader zur Verfügung. Timo Tegethoff, der am Doppelspieltag aus beruflichen Gründen gefehlt hatte, kehrt ins Tor zurück. - mb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare