Fußball

Hartes Programm für die SG Bockum-Hövel: Drei Tests an drei Tagen

+
David Schmidt, Trainer der SG Bockum-Hövel.

Die Spieler des Fußball-Landesligisten SG Bockum-Hövel stehen an diesem Wochenende vor einem Härtetest.

Hamm - Nach der Partie am Freitagabend (19.30 Uhr) Am Hahnenbach im Hölzken stehen für das Team von David Schmidt noch zwei Heimaufgaben gegen die SG Gahmen (Sa., 16.30 Uhr) und gegen RW Westönnen (So., 15 Uhr) an. 

„Wir wollen noch einmal die Ausdauer aufbauen und gleichzeitig allen Akteuren die Chance geben, sich im Wettkampfmodus zu zeigen“, meint Schmidt, der seinen Schützlingen gleiche Einsatzzeiten ermöglichen will. Verzichten muss er nur auf Torhüter Simon Mühlbrand (Bänderdehnung). 

Fiebig will einen mutigen Auftritt

TuS-Trainer Jörg Fiebig erwartet von seiner Bezirksliga-Elf, dass sie ebenso mutig agiert wie in der zweiten Hälfte beim 3:3 gegen den Werner SC. „Bockum-Hövel hat eine gute Mannschaft, doch wir wollen uns nicht verstecken und von Beginn an mutig pressen“, sagt Fiebig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare